MG 7 SAIC/MG
MG 7
MG 7
MG 7
MG 7 14 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

MG 7: Sportlimousine aus China

MG 7 Sportlimousine aus China

Die SAIC-Tochter MG bereitet ein neues Top-Modell für den Heimatmarkt vor. Der MG 7 kommt nicht als Elektroauto.

Nur absolute Insider dürften sich noch an den MG 7 erinnern. Nach der BMW-Ära bei den Briten hinterließen die den Rover 75 sowie dessen Schwestermodell MG ZT. Neu-Besitzer SAIC formte daraus den MG 7, der von 2007 bis 2013 angeboten wurde. Jetzt bringt SAIC wieder einen MG 7 – aber dieses Mal einen komplett neuen.

Sportlimo für die obere Mittelklasse

Erste Teaserbilder sowie Zeichnungen zur Designpatentanmeldung geben einen Vorgeschmack auf die kommende Sport-Limousine, die bei MG die Position des neuen Top-Modells einnehmen dürfte. Eingeplant ist der MG 7 für den chinesischen Heimatmarkt. Nach Europa dürfte der 7er den Sprung nicht schaffen. Hier setzen die Chinesen eher auf Elektromodelle wie den MG 4 Electric, den MG 5 Electric und die Serienversion des Cyberster Roadsters. Welche Autos hierzulande schon verfügbar sind, zeigen wir Ihnen in unserem großen MG-Portrait.

MG Cyberster

MG Cyberster Concept
MG
MG Cyberster Concept MG Cyberster Concept MG Cyberster Concept MG Cyberster Concept 24 Bilder

MG 7 mit zwei Verbrennern – PHEV in Arbeit

Der MG 7 präsentiert sich als Fließheck-Limousine mit extrem langen Überhängen an Front und Heck. Die Seitenfenster führt MG rahmenlos aus. Die Front prägen eine tief geduckte Nase mit breitem Kühlergrill und schlitzförmigen LED-Scheinwerfern. Vier ovale Auspuffendrohre und ein Spoilerbürzel auf der kleinen Heckklappe kennzeichnen zusammen mit einem durchgehenden Leuchtenband die Rückansicht. Optional scheint es auch einen großen, aufgesetzten Heckspoiler zu geben. Die Abmessungen: 4.884 mm Länge, 1.887 mm Breite, 1.447 mm Höhe.

Die ersten technischen Daten sind ebenfalls schon bekannt. So kommt der MG 7 als 405 VTGI Trophy mit einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbo und 257 PS Leistung. Das Drehmoment liegt bei 405 Nm. Die Motorkraft wird über eine Neungang-Automatik von ZF weitergeleitet. Als zweiten Antrieb steht der 300 VTGI im Prospekt: Dieser 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbo leistet 185 PS und 300 Nm. Er ist gekoppelt mit einem Siebengang-DCT. Für Mitte 2023 soll es auch noch Plug-in-Versionen geben.

Umfrage

Wie halten Sie von Autos aus China?
1309 Mal abgestimmt
Die werden immer wichtiger
Die sollte man boykottieren
Billiger geht's nicht

Fazit

MG bringt mit dem MG 7 ein neues Top-Modell an den Start. Vorerst allerdings nur in China. Die Fließhecklimousine ist sportlich ausgelegt und kommt nur mit einem Verbrenner-Antrieb kommen.

Zur Startseite
Mittelklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Maserati Ghibli Fragment Edition Maserati-Limousinen Ghibli-Ende, V8-Ende, Quattroporte wird kleiner

Maserati stellt den Ghibli 2025 ein, der Quattroporte wird neu...

MG
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über MG