Mitsubishi Space Star Ralliart Thailand Mitsubishi
Mitsubishi Space Star Ralliart Thailand
Mitsubishi Space Star Ralliart Thailand
Mitsubishi Space Star Ralliart Thailand
Mitsubishi Space Star Ralliart Thailand 9 Bilder

Mitsubishi Space Star Ralliart: Spritzlappen-Sportler

Mitsubishi Space Star Ralliart Der Spritzlappen-Sportler

In Thailand bringt Mitsubishi den Kleinwagen Space Star in einer sportlich aufgemachten Ralliart-Version an den Start.

Ralliart stand bei Mitsubishi früher für legendäre Erfolge bei der Dakar und zahlreiche Rallye-Einsätze mit dem Lancer. 2010 musste die Motorsportabteilung der Japaner dann allerdings die Pforten schließen. Erst 2021 wurde die alte Marke wiederbelebt. Ralliart steht seither aber nicht mehr für die Motorsportabteilung, sondern für sportlich angehauchte Zubehörteile.

Erste Ralliart-Lebenszeichen brachte dann die Motor Expo im November 2021 in Thailand. Hier wurden der Mitsubishi Triton – bei uns als Pick-up L200 bekannt – und der Pajero Sport Ralliart vorgestellt. Jetzt legen die Japaner nach – und zwar erneut in Thailand.

Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021
Neuheiten

Kunststoff-Verbreiterungen und Spritzlappen

Mit dem Mirage Ralliart ergänzt ein drittes Modell die neue Ralliart-Familie. Der Mirage, den wir hierzulande als Mitsubishi Space Star kennen, zeigt sich in der Ralliart-Variante an den hinteren Flanken mit Dekorsets in den Mitsubishi-Motorsport-Farben rot, grau und schwarz bestückt, so wie wir es bereits von den anderen Ralliart-Modellen kennen. Die Radläufe verbreitern Anbauteile, die aussehen, als ob sie aus Carbon gefertigt sind. Tatsächlich bestehen sie aber aus schnödem Kunststoff. Echtes Rallye-Feeling bringen rot gehaltene Spritzlappen an allen vier Rädern.

Mitsubishi Space Star Ralliart Thailand
Mitsubishi
Sehr sportlich: rote Spritzlappen.

Bei der Lackierung des Ralliart Space Star können Kunden zwischen den Farbtönen White Diamond und Red Metallic wählen. Das Dach, die Außenspiegelgehäuse, der Kühlergrill mit roten Querlamellen, die Felgen und der serienmäßige Dachkantenspoiler sind aber immer in Schwarz gehalten.

Für den sportlichen Touch im Innenraum sorgen rot eingefasste Velours-Fußmatten mit Ralliart-Logo sowie schwarz-rote Sondersitzbezüge mit roten Kontrastnähten. Mehr Antriebs-Power bringt die Ralliart-Version allerdings nicht mit. Es bleibt beim 78 PS und 100 Nm starken 1,2-Liter-Benziner, der über ein CVT-Getriebe die Vorderräder antreibt. Sportlich hingegen ist die Preisansage. Der Basis-Space Star ist in Thailand ab umgerechnet rund 12.900 Euro zu haben, die Ralliart-Version ist bei etwa 14.500 Euro eingepreist.

Umfrage

24804 Mal abgestimmt
Soll Mitsubishi in Europa weiterhin Autos verkaufen?
Ja, jede weitere Marke erhöht die Vielfalt und verbessert das Angebot für den Kunden.
Nein, wenn sich das Geschäft nicht mehr lohnt, müssen sie weg.

Fazit

Mitsubishi bringt in Thailand einen Space Star im Ralliart-Trimm an den Start. Der bietet allerdings nur Aufkleber, Kotflügelverbreiterungen im Carbon-Look und markante Spritzlappen mit. Mehr Power sucht man vergeblich.

Kleinwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Fiat Panda Garmin Sondermodell Fiat Tipo/Panda Garmin Zwei in Jäger-Grün und Landler-Look

Fiat bringt den Panda und den Tipo als Cross-Sondermodell.

Mitsubishi Space Star
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mitsubishi Space Star