Nissan Micra Facelift 2021 Nissan
Nissan Micra Facelift 2021
Nissan Micra Facelift 2021
Nissan Micra Facelift 2021
Nissan Micra Facelift 2021 12 Bilder

Nissan Micra: Kleinwagen mit neuer Angebotsstruktur

Nissan Micra 2021 Kleinwagen mit neuer Angebotsstruktur

Der japanische Autohersteller Nissan sortiert zum Modelljahr 2021 das Angebot des Micra neu. Der Kunde kann künftig unter fünf Ausstattungsvarianten wählen.

Seit 38 Jahren führt Nissan den Kleinwagen Micra in seinem Modellprogramm, die aktuelle Version ist seit 2017 am Start. Zum Modelljahr 2021 präsentiert sich das Portfolio des Kleinwagens neu strukturiert. Angeboten wird der Micra künftig in fünf Varianten. Als neue feste Größe im Programm ist jetzt die Ausstattung N-Sport. Neu dazu kommt N-Design, erhalten bleiben Visia, Acenta und Tekna.

Erweitert zeigt sich zum Modelljahr 2021 auch die Farbauswahl für den Micra. Kunden können optional LED-Scheinwerfer ordern. Und die 16 Zoll großen Leichtmetallfelgen rollen mit einem neuen Design ins neue Modelljahr.

Zwei sportlich orientierte Ausstattungen

Wer sich im Micra für die N-Sport-Ausstattung entscheidet, bekommt glänzend schwarz lackierte Karosserieelemente an der Front, dem Heck, den Flanken und den Außenspiegeln. Ergänzend wandern schwarze 17-Zoll-Leichtmetallfelgen ans Auto. Serienmäßig an Bord sind Scheinwerfer und Nebelleuchten mit LED-Technik. Das N-Sport-Interieur setzt auf Alcantara-Oberflächen und sportlicher geschnittene Sitze.

Ein Kreuz bei der N-Design-Ausstattungslinie erlaubt die Wahl zwischen hochglanzschwarzen oder mit Chromakzenten versehenen Karosserieanbauteilen. Die Radhäuser füllen die neuen 16-Zoll-Alufelgen. Im Innenraum finden sich schwarze Stoffsitze mit grauen Akzenten und eine Armaturentafel, Knieschoner und Türverkleidungen in Lederoptik. Wer es bunt liebt, greift zur Energy Orange-Variante, die mit zahlreichen weiteren farbigen Elementen ergänzt werden kann.

Nissan Micra Facelift 2021
Nissan
Energy-Orange bringt Farbe ins Interieur.

Aktualisiert präsentiert sich das Infotainmentsystem mit Navigationssystem, Apple Carplay und Android Auto. Musikliebhaber dürfen sich über ein spezielles Bose-Soundsystem freuen.

Der ein Liter große Turbo-Benziner wurde auf die aktuellste Abgasnorm getrimmt und soll über einen verbesserten Drehmomentverlauf verfügen. Eventuell veränderte Leistungsdaten nennt Nissan nicht.

Der Micra des Modelljahres 2021 ist ab sofort bei den Händlern erhältlich, die Preise beginnen bei 13.344,87 Euro.

Fazit

Mit nur minimalsten Veränderungen geht der Kleinwagen Nissan Micra ins neue Modelljahr. Zwei neue, sportlich orientierte Ausstattungspakete sollen den Kunden mehr Auswahl bieten.

Nissan Micra
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Nissan Micra