Porsche 911  Turbo S Pfaff Reserve
Porsche 911  Turbo S
Porsche 911  Turbo S
Porsche 911  Turbo S
Porsche 911  Turbo S 29 Bilder

Porsche 911 Turbo S (1998) zu verkaufen: Außen hui, innen ... anders

Porsche 911 Turbo S (1998) zu verkaufen Außen hui, innen puuhhhh

Sie suchen einen Porsche 911 Turbo S aus dem Jahr 1998, dann empfehlen wir Ihnen Mobile.de oder Autoscout24. Sie suchen einen, sagen wir, besonderen Elfer, weil Sie einen etwas andersbegabten Geschmack haben. Dann hier entlang.

Es begab sich als sich Scheich Nasser Al-Mohammad Al-Sabah, seines Zeichens Premierminister von Kuwait, eines Tages einen 911 Turbo S gönnte. Um ein wenig aufzufallen, entschied sich seine Hoheit für eine außergewöhnlich Lackfarbe, die speziell in Auftrag gegeben wurde und sich Vanilla Yellow nannte – ein Weiß mit einem zarten Hauch grün. Gepaart mit den Turbo S-Felgen und den gelben Bremssätteln schon einmal ein Hingucker. Aber, der Scheich wollte wohl mehr, vor allem mehr Farbe.

Orange und gelb und ocker und Leder

So entschloss er sich für den Innenraum tief in den Farbeimer zu greifen und wählte ein Interieur, dass schon bei geschlossenen Türen weit ausstrahlt. Öffnen sich die beiden Schläge, ergießt sich ein Farbenmeer aus Gelb und Orange über die Netzhaut, in Kombination mit kontrastierenden Wurzelholzeinlagen und Fußmatten sowie Türtafeln in Ocker.

Detailverliebt wie Nasser Al-Mohammad Al-Sabah offensichtlich nun mal ist, ließ er sein Namenskürzel NMS in beide Kopfstützen sticken und Leder mit Kontrastnähten auf jeder noch so kleine Oberfläche anbringen – also zum Beispiel auf den Sicherheitsgurtschnallen oder den Knöpfen für die Spiegel-Verstellung.

Brabus 800 GLS
Tuning

Bei Porsche Classic restauriert

Dass es sich bei dem Modell nicht um das Tuninggebastel einer Hinterhof-Bude handelt, beweisen die vollständigen Rechnungen von Porsche Classic, die zwsichen 2006 und 2011 für 446.500 Euro eine Komplettrestaurierung durchgeführt haben. Trotzdem strafte der Besitzer seinen ganz speziellen Elfer ganz offensichtlich mit Nichtachtung. Ganze 135 Kilometer stehen auf der Uhr, 106 Kilometer davon wurde nach der Restaurierung zurückgelegt. Entsprechend hoch ist auch der Preis, der mit 888.888 US-Dollar (umgerechnet 785.900 Euro) angegeben wird.

Übrigens: Nasser Al-Mohammad Al-Sabah war von 2006 bis 2011 als Premierminister im Amt und trat während seiner Amtszeit mehrfach zurück.

Umfrage

Welche Schulnote geben Sie dem Porsche 911 Turbo S von Scheich Nasser Al-Mohammad Al-Sabah?
0 Mal abgestimmt
Sehr gut
Gut
Befriedigend
Ausreichend
Mangelhaft
Ungenügend

Fazit

Scheich Nasser Al-Mohammad Al-Sabah, seines Zeichens ehemaliger Premierminister von Kuwait, hat einen ganz besonderen Porsche-Geschmack und den kann man sogar kaufen. Für 888.888 US-Dollar gibt es einen 911 Turbo S in dezentem Vanille-Lack mit einem gelb-ocker-orangefarbenen "Auf-die-Fresse"-Interieur.

Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911