Skoda Superb Skoda
Skoda Superb iV Plug-in-Hybrid Facelift
Skoda Superb iV Plug-in-Hybrid Facelift
Skoda Superb iV Plug-in-Hybrid Facelift
Skoda Superb Facelift 10 Bilder

Skoda Superb: Neuer Top-Benziner für den Tschechen

Skoda Superb Neuer Top-Benziner für den Tschechen

Der tschechische Autohersteller Skoda schiebt beim Superb einen neuen Top-Benziner nach. Der Zweiliter-TSI leistet satte 280 PS und kommt grundsätzlich mit Allradantrieb.

Skoda wertet die Modellreihe Superb nochmals auf. Ab sofort ist das Mittelklasse-Flaggschiff mit einem neuen Topbenziner bestellbar. Das 2,0 TSI-Aggregat leistet 280 PS und stellt maximal 400 Nm Drehmoment bereit. Es ist grundsätzlich mit Allradantrieb kombiniert und überträgt seine Kraft über ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG). Der neue Vierzylinder erfüllt die Emissionsnorm Euro 6d-ISC-FCM (AP) und beschleunigt den Superb auf bis zu 250 km/h.

Nur für gehobene Ausstattungen

Skoda Superb Combi
Skoda
Als Sportline kommt der Superb besonders sportlich daher.

Die neue Leistungsvariante ersetzt den bislang angebotenen Benziner mit 272 PS. Kombiniert werden kann der neue Top-Benziner nur mit den Ausstattungslinien Style und L&K sowie der Design-Linie Sportline. Zu haben ist der Benziner in der Limousine und dem Combi.

Die Preise starten bei 44.596 Euro für die Limousine in der Style-Ausstattung. Der entsprechende Combi ist ab 45.571 Euro zu haben. Die L&K-Varianten liegen bei 47.910 Euro respektive 48.885 Euro. Soll es die Sportline sein, dann sind 48.144 Euro für die Limo und 49.216 Euro für den Combi aufzubringen.

Umfrage

Wie gefällt die neue Superb-Generation?
1067 Mal abgestimmt
Toll!
Gefällt mir nicht!

Fazit

Skoda bestückt den Superb mit einem neuen Top-Benziner. Der ist immer an einen Allradantrieb und DSG gekoppelt und kann auch nur mit den gehobenen Ausstattungen kombiniert werden. Dafür starten die Preise dann auch erst bei rund 45.000 Euro.

Skoda Superb
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Skoda Superb