Subaru Impreza STI Sport Japan Subaru
Subaru Impreza STI Sport Japan
Subaru Impreza STI Sport Japan
Subaru Impreza STI Sport Japan
Subaru Impreza STI Sport Japan 5 Bilder

Subaru Impreza STI Sport

Mit Frontantrieb und nur für Japan

Der japanische Autobauer Subaru legt für seinen Heimatmarkt eine Sportversion des Impreza auf. Die neue Variante setzt aber mehr auf Optik als auf Motor-Power und erhält nur optional einen Allradantrieb.

In Deutschland ist der Subaru Impreza in der Kompaktklasse als 1,6-Liter-Benziner mit 114 PS sowie als Zweiliter mit 150 PS am Start. Allradantrieb gehört immer zum Antriebskonzept, ebenso wie ein CVT-Getriebe.

154 PS und nur optional mit Allradantrieb

Japanische Kunden kommen ab Ende Oktober auch in den Genuss einer STI Sport-Variante des Impreza. Wer hier allerdings den 300 PS starken Power-Boxer aus dem WRX erwartet, liegt falsch. Der STI Sport setzt mehr auf optische denn technische Werte. Befeuert wird der Impreza STI Sport von einem Zweiliter-Boxer mit 154 PS. Geschaltet wird auch dieser per CVT. Allradantrieb ist optional verfügbar, in der Basisversion fließt das Antriebsmoment aber ausschließlich auf die Vorderräder.

Sportfahrwerk und dicke Räder

Was den STI Sport trotzdem begehrenswert macht, ist seine Ausstattung. In den Radhäusern stecken schwarz lackierte 18-Zoll-Leichtmetallräder mit 225/40er Reifen. Neu abgestimmte Showa-Federbeine machen dem Fahrwerk Beine. Zu haben ist der STI Sport in Weiß oder einen neuem Blauton. Akzente setzen schwarz lackierte Karosserieanbauteile, teilweise im Karbon-Look. Dazu gibt es an Front und Heck STI-Logos. Die Allradvariante glänzt zusätzlich mit einem Diffusor-Heckschürzeneinsatz.

Subaru Impreza STI Sport Japan
Subaru
Sportlich aufgepeppter Innenraum.

Sportlicher gibt sich der Impreza STI Sport auch im Innenraum. Lederlenkrad mit roter Kontrastnaht, Pianolack- und Karbon-Look-Applikationen auf der Armaturentafel und den Türen, zweifarbige Sitzbezüge und Aluminium-Pedale kreieren ein Sportambiente.

Das Japan-Angebot bereichert der frontgetriebene Impreza STI Sport ab umgerechnet rund 21.700 Euro. Die Allradversion ist ab rund 23.500 Euro zu haben. In Deutschland startet die Impreza-Preisliste derzeit bei 22.410 Euro.

Fazit

Den Kunden auf dem Heimatmarkt bietet Subaru den Impreza als STI Sport an. Was reichlich Dynamik suggeriert, entpuppt sich aber eher als Mogelpackung. 154 PS treffen auf ein CVT-Getriebe und in der Basis auf Frontantrieb. Klingt nicht unbedingt nach Sport.

Subaru Impreza
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Subaru Impreza
Mehr zum Thema Kompaktklasse
09/2020, Dacia Sandero plus Stepway
Neuheiten
Mazda 3 D 1.8, Kosten und Realverbrauch
Tests
Fiat Tipo Cross
Neuheiten