Subaru Outback Facelift 2023 USA Subaru
Subaru Outback Facelift 2023 USA
Subaru Outback Facelift 2023 USA
Subaru Outback Facelift 2023 USA
Subaru Outback Facelift 2023 USA 8 Bilder
SUV

Subaru Outback Facelift: Front wird kantiger

Subaru Outback Facelift Die Front wird kantiger

New York Auto Show

Mit einem neuen Gesicht und einer erweiterten Ausstattung fährt der Subaru Outback in den USA ins Modelljahr 2023. Premiere feiert er jetzt auf der New York Auto Show.

Hierzulande fristet Subaru eher ein Nischendasein. In den USA sind die Allrad-Japaner allerdings eine große Nummer. Entsprechend schlagen auf dem dortigen Markt alle Subaru-Neuheiten deutlich früher auf als in der alten Welt. Das gilt auch für das Facelift des Subaru Outback, das jetzt auf der New Yorker Automesse vorgestellt wurde.

Markantere Front

Verändert hat der sich vor allem im Gesicht. Die neu geformte Kühlergrillmaske zeigt sich mit einem neuen Grillgitter bestückt. Die Grillmaske selbst sticht mit zwei Auslegern nun mitten rein in die neu geformten LED-Scheinwerfer. Darunter laufen jetzt senkrecht neue Lufteinlässe, die von schwarzen Kunststoffplanken eingefasst werden. Komplett neu gezeichnet ist auch die Schürze, die nun durchweg ebenfalls auf schwarzen Kunststoff setzt und die nun runden Nebelscheinwerfer neben das neue untere Grillgitter packt. Ergänzend wurden die Radlaufschutzplanken geringfügig verbreitert. Weitere äußere Veränderungen bringt der Outback nicht mit.

Subaru Outback Facelift 2023 USA
Subaru
Erkennbar ist der aufgefrischte Outback an der neu gezeichneten Front.

Weiter aufgewertet zeigt sich die Sicherheitsausstattung des Japaners. Der 2023er Outback setzt auf die jüngste Version des Eye-Sight-Systems, das mit einem dank einer zusätzlichen Weitwinkelkamera vergrößerten Sichtfeld, neuer Software und in Kombination mit einem elektrischen Bremskraftverstärker antritt. Höhere Ausstattungsvarianten zeigen sich mit einem Voll-LCD-Innenrückspiegel ausgerüstet, der automatisch abblendet und auch einen Kompass integriert.

Zwei Boxer zur Auswahl

Keine Veränderungen gibt es auf der Antriebsseite. In den USA ist der Subaru Outback wahlweise mit einem 2,4-Liter-Vierzylinder-Turbo-Boxer mit 260 PS und 375 Nm oder einem 182 PS und 240 Nm starken 2,5-Liter-Saugboxer zu haben. Beide sind ausschließlich an ein CVT-Getriebe mit acht einprogrammierten Fahrstufen und Schaltpaddeln am Lenkrad gekoppelt.

Preise für das aufgefrischte US-Modell nennt Subaru noch nicht. Ob und wenn ja wann diese Faceliftversion auch in Europa aufschlägt ist noch nicht bekannt.

Umfrage

22183 Mal abgestimmt
Was halten Sie von Subaru?
Bodenständig und verlässlich - eine tolle Marke!
Langweilig und rückständig - braucht kein Mensch!

Fazit

In den USA hat Subaru den Outback in seiner Faceliftversion für das Modelljahr 2023 vorgestellt. Die bringt eine überarbeitete front und weiter aufgewertete Assistenzsysteme mit. Ob und wann diese modellgepflegte Version nach Europa kommt ist nicht bekannt.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Land Rover Defender 130 Land Rover Defender 130 (2022) Achtsitzer debütiert am 31. Mai

Die neue Modellvariante des Offroaders kommt auch mit V8-Motor.

Subaru Outback
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Subaru Outback
Mehr zum Thema New York Auto Show
Chrysler Airflow Graphite Concept
E-Auto
Hyundai Palisade Facelift Modelljahr 2023
Neuheiten
2023 Cadillac Escalade V-Series
Themen
Mehr anzeigen