Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter Torsus
Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter
Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter
Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter
Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter 20 Bilder

Torsus Terrastorm auf VW-Crafter-Basis

Der beste Allrad-Bus der Welt?

Die tschechische Firma Torsus will einen geländegängigen Kastenwagen auf Basis des VW Crafter auf den Markt bringen und bezeichnet ihn als besten Allrad-Bus der Welt. Los geht es im Herbst ab 57.461 Euro

Die Firma Torsus aus Prag machte zuletzt mit dem "Praetorian" auf sich aufmerksam, einem leicht endzeitmäßig angehauchten Groß-Transporter auf Basis eines Allrad-Chassis von MAN (hier geht es zu einer ausführlichen Vorstellung des Praetorian). Der 13,5 Tonnen schwere Grobstollen-Bus bedient ein zumindest in Westeuropa verhältnismäßig überschaubares Kundenprofil, dafür ist das Straßennetz dann doch noch zu intakt. Mit einem neuen Modell, dem Terrastorm, will Torsus nun ein breiteres Publikum erreichen. Basis ist der VW Crafter/MAN TGE. Laut Hersteller soll der Terrastorm der "leistungsfähigste 4x4-Kleinbus der Welt" sein.

Torsus Praetorian Overland Wohnmobil
Torsus
Der Bedarf an geländetauglichen Reisebussen ist in Westeuropa überschaubar, ein Hingucker ist der Taurus Praetorian aber allemal

Torsus wird den Terrastorm in den beiden Allrad-Varianten des VW Crafter mit 140 und 176 PS und auch die entsprechenden Getriebe (Sechsgang-Schalter oder Achtgang-Automatik) anbieten. Auch bei den Aufbau-Varianten orientiert man sich am Angebot des Herstellers und will den Terrastorm als Bus zur Personenbeförderung, als Kastenwagen zum Transport oder mit Sonderaufbauten anbieten. Als Beispiel hat Torsus neben einem verglasten Bus und einem Pakettransporter auch einen Krankenwagen vorgestellt.

Höherlegung und Differentialsperre

Zur Standard-Ausrüstung der Torsus Bus- und Van-Modelle zählt neben dem Allradantrieb mit Hinterachs-Differentialsperre ein umfangreiches Umbau-Paket. Ein neuer Stoßfänger vorne verbessert den Böschungswinkel und bietet Platz für eine integrierte Seilwinde. Unterfahschutzbleche unter Motor, Getriebe, Tank und Hinterachse sowie seitliche Trittstufen, die auch als Schwellerschutz dienen. Bei der verglasten Bus-Variante gibt es außerdem noch einen Front-Rammschutz, einen Dachgepäckträger mit integrierten Zusatzscheinwerfern, einen Reserveradträger und eine Heckleiter dazu.

Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter
Torsus
Schutzmaßnahmen für den Unterboden sind serienmäßig

Für das Fahrwerk nutzt Torsus Zulieferteile des australischen Fahrwerksspezialisten Ironman sowie an der Vorderachse Bilstein B6-Stoßdämpfer in den Federbeinen. Die Höherlegung an der Hinterachse wird durch ein zusätzliches Federblatt von Ironman erzielt. Optional lassen sich für die Hinterachse Profender Dakar-Dämpfer von Ironman ordern. Die Bodenfreiheit des Terrastorm gibt Torsus mit 290 Millimeter an. Die Wattiefe der Standard-Ausführung soll bei beachtlichen 690 Millimeter liegen, mit einem Optionspaket soll sie sich auf 820 Millimeter steigern lassen.

Der Torsus Terrastorm im Video

Torsus bietet den Terrastorm ausschließlich auf der Basis des sechs Meter langen Kastenwagen mit 3,64 Meter Radstand an. Laut Torsus lassen sich Reparaturen und Wartungen in allen Service-Centern für VW und MAN Nutzfahrzeuge durchführen. Eine zweijährige Garantie auf den Antriebsstrang wird von Torsus übernommen. Die Bestellung ist ab sofort zu Preisen ab 57.461 Euro möglich, mit der Auslieferung soll im 3. Quartal 2020 begonnen werden.

Umfrage

274 Mal abgestimmt
Ein geländegängiger Transporter – Ihre Meinung?
Unsinn, wer liefert schon Pakete in den Wald?
Klasse, endlich mit genügend Gepäck in die Wüste!

Fazit

Mit dem Anspruch, den geländetauglichsten Transporter der Welt zu bauen, hat sich Torsus eventuell etwas weit aus dem Fenster gelehnt. Die einschlägigen Umrüster wie Seikel, Oberaigner oder Iglhaut haben auf diesem Gebiet jahrzehntelange Erfahrung und teils erheblich radikalere Umbauten vorzuweisen. Allerdings sind diese nicht selten deutlich teurer als das neue Angebot von Torsus. Für kommerzielle Anwender, aber auch für Globetrotter, die sich ein geländetaugliches Wohnmobil bauen möchten, könnte der Torsus Terrastorm entsprechend eine interessante Alternative sein.

VW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über VW
Mehr zum Thema Expeditionsmobile
MAN 8x8 Ice Truck Island
Tuning
Toyota Megacruiser
Gebrauchtwagen
Avtoros Shaman Ambulance
Verkehr