Toyota Fortuner Facelift 2020 Toyota
Toyota Fortuner Facelift 2020
Toyota Fortuner Facelift 2020
Toyota Fortuner Facelift 2020
Toyota Fortuner Facelift 2020 5 Bilder
SUV

Toyota Fortuner Facelift (2020): Mehr Power für Siebensitzer-SUV

Toyota Fortuner Facelift (2020) Mehr Power für Siebensitzer-SUV

Toyota überarbeitet das auf dem Pickup Hilux basierende Familien-SUV und installiert einen neuen Dieselmotor. Nach Deutschland kommt der 4,8-Meter-Offroader allerdings auch weiterhin nicht.

Gemeinsam mit dem Update des Pickup Toyota Hilux bekommt auch der eng verwandte Toyota Fortuner eine entsprechende Modellpflege. Denn der Fortuner basiert auf der Plattform des Toyota-Pickup, spannt auf dem Leiterrahmen jedoch eine Kombi-Karosserie auf. Solche Modelle sind vor allem in Schwellenländern als preiswerte und robustere Alternative zu großen Familien-SUV beliebt. Entsprechend bietet Toyota den Fortuner in Asien, Südamerika und Teilen Afrikas an.

Mit dem in denselben Produktionsstätten in Thailand und Südafrika montierten Hilux wird der 2015 in zweiter Generation vorgestellte Fortuner auch den überarbeiteten Dieselmotor mit 2,8 Liter Hubraum erhalten. Die Leistung des Vierzylinder-Turbodiesel steigt auf 201 PS, das maximale Drehmoment auf 500 Newtonmeter.

In Verbindung mit der Mehrleistung wird auch die Anhängelast des Toyota Fortuner erhöht, er darf nun maximal 3,1 Tonnen an den Haken nehmen. Neben dem optischen Upgrade mit neuem Kühlergrill, geändertem Design der Rückleuchten und einem neuen Instrumentenpanel gibt es auch die neueste Generation des Toyota-Multimediasystems mit Acht-Zoll-Bildschirm, Android Auto und Apple Carplay.

Der Fortuner wird in den bisherigen Märkten seit Juni in der neuen Version angeboten. Ein Import nach Europa ist auch weiterhin nicht vorgesehen. In eine ähnliche Lücke stößt jedoch der Toyota Highlander, der nach vielen Jahren nun tatsächlich auch auf den deutschen Markt kommen soll.

Toyota
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Toyota