VW ID.6 VW
VW ID.6
VW ID.6
VW ID.6
VW ID.6 23 Bilder
SUV

VW ID.6 X und ID.6 Crozz: Die großen Elektro-SUVs

VW ID.6 für 7 Passagiere Ein Familien-SUV ist VWs bislang dickstes E-Auto

VW stellt mit dem ID.6 ein SUV speziell für den chinesischen Markt vor. 30 Zentimeter mehr Radstand als beim ID.4 ermöglichen eine 3. Sitzreihe. Zwei VW-Joint-Venture-Partner bauen jeweils ihre eigene Variante.

VW stellt auf der Auto Shanghai (21. bis 28 April) mit dem ID.6 sein rein elektrisch angetriebenes SUV für den chinesischen Markt vor. Das Auto gibt es in zwei Versionen: Im Norden Chinas läuft es bei FAW-VW (Werk Foshang) als ID.6 Crozz vom Band, im Süden bei SAIC-VW (Werk Anting) als ID.6 X. Optisch unterscheiden sich beide Varianten nur minimal durch etwas andere Frontscheinwerfer, anders gestaltete Frontschürzen-Umrandungen und anders gezeichnete Heckschürzen. Außerdem prangt am ID.6 Crozz ein Chrom-Zierelement am Übergang von den vorderen Kotflügeln zu den Türen.

VW ID.6
VW
Das Lenkrad des ID.6 ist unten leicht abgeflacht.

SUV wirkt wie ein Van

Die Silhouette des ID.6 entspricht in etwa der des Roomzz. Seine Front wirkt massiv, die typischen ID-Scheinwerfer fallen größer aus. Statt Kameras hausen Außenspiegel auf den Türbrüstungen, statt Schiebetüren sind hinten klassische Türen verbaut. Die Fronthaube ist konturiert, die Windschutzscheibe steht flach, das Dach neigt sich sanft gen Heck. Dort sind schmale Leuchten und eine abgesetzte Schürze natürlich ohne Abgasanlage zu sehen. Die Heckscheibe beschirmt ein recht großer Dachkantenspoiler.

VW ID.6
VW
In der dritten Sitzreihe gint es zwei Einzelsitze.

Platz für dritte Sitzreihe

Der ID.6 bietet Platz für bis zu sieben Fahrgäste und VW verspricht für den Innenraum Lounge-Charakter. Im Vergleich zum ID.4 wächst der Radstand um satte 30 Zentimeter, was eine dritte Sitzreihe ermöglicht. Die zweite Sitzreihe ist in Längsrichtung verstellbar. Die Außenlänge streckt sich auf fast 4,88 Meter – damit ist der ID.6 rund 18 Zentimeter länger als der ebenfalls mit sieben Plätzen erhältliche Tiguan Allspace, und könnte dank des Platz sparenden E-Antriebs fast so geräumig sein wie der gut fünf Meter lange Atlas. Für den ID.6 sind insgesamt vier Ausstattungsvarianten im Angebot. Serienmäßig ist beispielsweise ein Panorama-Glasdach immer dabei, ein Glasschiebedach kostet Aufpreis. Die kleinsten Räder sind 19 Zoll groß, hoch geht es bis 21 Zoll.

VW ID.6
VW
Im Vergleich zum ID.4 (vorn) bietet der ID.6 einen um 30 Zentimeter verlängerten Radstand.

Optional mit spurprojizierendem Head-up Display

Den Innenraum des ID.6 hat VW ohne physische Tasten konzipiert. Die Bedienung erfolgt über das mit einem 12-Zoll-Bildschirm arbeitende Infotainment-System und die Sprachsteuerung "Hallo ID.". Unter der Windschutzscheibe zieht sich ein Lichtband entlang. Gegen Aufpreis gibt es ein Head-up-Display, dass beispielsweise Navigationspfeile spurgenau in die Frontscheibe projiziert. Außerdem sind die Assistenzsysteme von IQ.Drive mit an Bord, die Software des ID.6 lässt sich updaten und Kunden können Software-Funktionen hinzukaufen.

VW ID.6
VW
Bei FAW-VW läuft der ID.6 Crozz (links/weiß) vom Band, bei SAIC-VW als ID.6 X (rechts/grau).

Bis zu 588 Kilometer Reichweite

Für das auf dem MEB (Modularer Elektro-Baukasten) basierenden Fahrzeug stehen zwei Batterien zur Verfügung: die kleinere hat eine nutzbare Kapazität von 58 Kilowattstunden, die andere einen Netto-Energiegehalt von 77 Kilowattstunden. Damit sollen nach dem China-NEDC (China-Abwandlung des NEFZ) Reichweiten von 436 bis 588 Kilometer möglich sein. Die Elektromotoren leisten von 132 bis 225 Kilowatt (179 bis 306 PS). Die 225-Kilowatt-Variante hat an jeder Achse einen Motor und beschleunigt in 6,6 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h.

technische Daten VW ID.6

max. Leistung 132 kW (179 PS), 150 kW (204 PS), 225 kW (306 PS)    
max. Drehmoment 220 Nm, 310 Nm    
Getriebe 1-Gang-Getriebe    
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h    
Beschleunigung 0 - 100 km/h 6,6 - 9,5 s    
Akku-Kapazität 62 kWh, 82 kWh    
Gewicht 2.280 Kilogramm    
Zuladung 560 Kilogramm    
       
Maße      
Länge 4.876 mm    
Breite 1.848 mm    
Höhe 1.680 mm    
Radstand 2.965 mm    
       
Reichweite nach China-NEDC/Beschleunigung      
Modellvariante SAIC-VW 62 kW/2WD 82 kW/2WD 82 kW/4WD
Reichweite 436 km 588 km 510 km
Beschleunigung 0 - 100 km/h 9,4 s 9,1 s 6,6 s
       
Modellvariante FAW-VW 62 kW/2WD 82 kW/2WD 82 kW/4WD
Reichweite 439 km 565 km 516 km
Beschleunigung 0 - 100 km/h 9,3 s 9,5 s 6,7 s

Der VW ID.6 kommt noch 2021 auf den Markt – er ist ausschließlich für China vorgesehen . Bis 2023 möchte VW in China insgesamt acht ID.-Modelle anbieten.

Umfrage

Welches VW ID-Modell interessiert Sie?
23080 Mal abgestimmt
VW ID.1
ID.1
VW ID. 3 Testfahrt Jens Dralle
ID.3
VW ID.4 Teaser
ID.4
VW I.D. Crozz II
ID.4 Crozz
VW ID.Roomzz
ID.6
VW I.D. BUZZ, Impression, Front
ID. Buzz

Fazit

VW bringt den ID.6 in China auf den Markt – nach Unternehmensangaben ausschließlich. Allerdings dürften die Fahrzeuge in leicht abgewandelter Form später auch in Nordamerika und je nach Bedarf in Europa zur Verfügung stehen. Dass der ID.6 zuerst in China eine Chance bekommt, zeigt zum einen, wie wichtig VW der dortige Markt ist und zum anderen, wie VW den Wunsch chinesischer Kunden nach Elektrofahrzeugen und großen Autos einschätzt.

Der ID.6 bietet richtig viel Platz, fast wie ein Van. Die dritte Sitzreihe ist für chinesische Familien, zu denen oft auch die Großeltern zählen, besonders wichtig. In der Topmotorisierung mit 225 Kilowatt (306 PS) und Allradantrieb wird der ID.6 dennoch sportliche Fahrleistungen bieten.

VW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über VW
Mehr zum Thema Elektroauto
Citroen C5 Aircross, Mitsubishi Outlander, Toyota RAV4, Volvo XC40, VW Tiguan, Exterieur
Tests
Wuling Hong Guang Mini EV Cabrio
E-Auto
12/2020, Grafik Karte Batterie Produktion Europa
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen