Weitere Videos

Tesla Model Y: Bloch kommentiert "Testfahrt" von Nextmove

Bloch erklärt: Tesla Model Y im Reichweitentest Erste Mitfahrt im Elektro-SUV

Das Tesla Model Y ist in Europa ein heiß begehrt, für einen echten Test aber noch nicht zu haben. Deshalb schaut sich Technik-Experte Alex Bloch das Video von Nextmove an und reagiert auf deren Reichweitentest.

Stefan Moeller ist geschäftsführender Gesellschafter bei Deutschlands führendem Elektroauto-Vermieter Nextmove und hat etwas geschafft, was aktuell eigentlich noch unmöglich ist: Er hat das Tesla Model Y zum Testen bekommen. Für unseren Technik-Erklärer Alex Bloch ein Grund genug, sich das Testvideo von Nextmove anzuschauen. Für uns kommentiert er es ausführlich und ordnet es ein.

Import-Modell ohne CCS-Anschluss

Schon zu Beginn des Videos fällt ihm das Testformat positiv auf: "Das ist grundsätzlich richtig gut, was der Stefan da macht. Die Basis jeden Testens ist erstmal zu sagen, wie sind denn die Außenbedingungen?" Für seinen Test des Model Y hat sich Stefan Moeller einen Autobahnrundkurs bei 24 Grad Außentemperatur um 19 Uhr bei Windstille gewählt, den er ohne Klimaanlage mit Tempo 120 fahren wird. Auch nicht unwichtig: Im Video ist ein Import-Modell zu sehen, das nicht offiziell über Tesla nach Deutschland kam. Deshalb fehlt dem Model Y auch der CCS-Ladeanschluss.

Obwohl das Model Y bereits am 14. März 2019 in den USA seine Weltpremiere feierte, werden die ersten Serienmodelle erste 2021 nach Deutschland kommen. Und dann aller Voraussicht nach nicht aus US-Produktion, sondern bereits aus der neuen Gigafactory in Brandenburg. Ob die aus dem Stand einen besseren Qualitätsstandard liefern kann, als es das Import-Modell im Nextmove-Video zu bieten hat, müssen wir abwarten. Klar ist: Den Anfang machen die leistungsstärksten Versionen "Long Range", "Dual Motor AWD" und "Performance". Das Basismodell mit einer Reichweite von 230 Meilen (370 Kilometer) kommt erst im Frühling 2021 und wird 39.000 Dollar, bzw. 34.500 Euro kosten. Im Konfigurator ist es noch nicht verfügbar. Hier finden Sie alle Informationen rund um das Tesla Model Y.

Umfrage

7984 Mal abgestimmt
Gefällt Ihnen das Tesla Model Y?
Ja! Das wird ein großer Erfolg!
Nein! Elektro-SUV sind sinnlos!

Fazit

Im Video von Nextmove wird klar, dass das Tesla Model Y vor allem bei Reichweite und Verbrauch punktet, da aber richtig. 17,4 kWh Verbrauch bei einer Autobahnfahrt mit Tempo 120 zeigen einmal mehr, wie gut Tesla bei Antriebsstrang und Windschlüpfigkeit ist. Wie schon beim Model 3 müssen sich "frühe" Kunden aber wahrscheinlich relativ häufig auf große und kleine Qualitätsprobleme einstellen. Spannend für Deutschland bleibt die Frage, wie "gut" die Model Y werden, die ab 2021 in Grünheide gebaut werden sollen.

Mehr zum Thema Elektroauto
Elektro Peugeot e-208, ams 2420
Tests
Zero Labs Elektro-Plattform
Alternative Antriebe
10/2020, Verbote Verbrennungsmotoren weltweit
Politik & Wirtschaft