Zeltini Z-Triton Zeltini
Zeltini Z-Triton
Zeltini Z-Triton
Zeltini Z-Triton
Zeltini Z-Triton 38 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Zeltini Z-Triton: Nachhaltiges Schwimm-Wohnmobil-Elektrofahrrad

Öko-Camper Zeltini Z-Triton kommt tatsächlich Preis des Amphibien-Wohnmobil-E-Bike mit Blumentopf

Mit einem Jahr Verzögerung ist das Zeltini Z-Triton jetzt serienreif. Das Modell hat einige Verbesserungen bekommen und kostet 14.500 Euro.

Eigentlich sollte es bereits im Sommer 2021 auf den Markt kommen, aber jetzt ist die Serienversion des Zeltini Z-Triton immerhin tatsächlich da. Eine Reservierung kostet 100 Euro, das ganze Bike schlägt mit 14.500 Euro ins Kontor. Im Vergleich zum im Sommer 2020 vorgestellten Prototyp hat Zeltini das Serienmodell an vielen Stellen verbessert – was allerdings auch Probleme mit sich bringt.

Jetzt wäre eine Zulassung nötig

War der Fahrersitz beim Prototyp noch als klassischer Fahrradsitz ausgeführt, hat sich Zeltini jetzt für einen nach hinten verschiebbaren Sitz entschieden. Auch die Pedale sind jetzt deutlich höher angeordnet, was die Sitzposition des Fahrers im Vergleich zum Prototyp ändert. Die heftigste Änderung haben die Zeltini-Mitarbeiter jedoch bei den Motoren vorgenommen. Ursprünglich waren 250-Watt-Motoren (2 x 0,34 PS) als Antrieb vorgesehen, jetzt sind aber als Unterstützung für den Pedalantrieb ein 1,5 Kilowatt-Motor (2 PS) und für den Bootsantrieb ein 1,15 Kilowatt-Aggregat (1,56 PS) vorgesehen. Damit bräuchte das Fahrzeug in Deutschland eine Zulassung, die wiederum den Preis erhöhen könnte.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Mit einem Jahr Verspätung sollen die Auslieferungen des Zeltini Z-Triton im Sommer 2022 beginnen.

50 Kilometer an Land – 20 auf dem Wasser

Das Z-Triton soll an Land mit einer Batterieladung bis zu 50 Kilometer weit kommen, danach ist reine Muskelkraft gefragt. Auf dem Wasser sollen 10 Kilometer Fahrt möglich sein. Bei entladener Batterie können die Insassen zu den mitgelieferten Faltpaddels greifen. Die Zuladung beträgt beim Z-Triton auf dem Wasser und an Land maximal 200 Kilogramm.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Das lettische Designstudio Zeltini bezeichnet sein Z-Triton als Hausboot-Trike.

Elektrisch angetriebenes Hausboot-Trike

Wer mit dem Z-Triton des lettischen Start-ups Zeltini unterwegs ist, dürfte Aufmerksamkeit erregen. Denn das Z-Triton ist ein Fahrrad mit Elektromotor, das sich ruckzuck zu einem elektrisch angetriebenen Boot und zu einem Zwei-Personen-Wohnmobil umbauen lässt. Und als wäre so ein Fahrzeug nicht schon ungewöhnlich genug, glänzt die Konstruktion auch noch mit einer liebevollen Ausstattung.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Auf dem Wasser soll das Z-Triton bis zu 2,7 Knoten (5 km/h) schnell sein.

Zwei Elektromotoren für die Landpartie

Zur Ausstattung des Z-Tritons gehören ein Beleuchtungssystem, Scheibenbremsen, eine Hupe, USB-Anschlüsse und ein laut Hersteller bequemer Fahrersitz. Der aerodynamisch geformte Fahrer-Regenschirm hat es nicht ins Serienmodell geschafft. An Bord befinden sich noch zwei Wasserflaschen-Ablagen, ein Kaffeetassen-Halter, ein hochklappbarer Beifahrersitz und ein sogenannter Haustiersitz, der sich gegen einen Kindersitz tauschen lässt.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Designer Aigars Lauzis hatte die Idee zum Z-Triton - jetzt ist das schwimmfähige Wohn-Fahrrad serienreif.

Blumentopf und Solarpaneele

Für ein grünes Ambiente sorgt serienmäßig ein Blumentopf im Schornstein – Zeltini empfiehlt, hier seine Lieblings-Gewürzpflanze zu platzieren, auf die man unterwegs beim Kochen vielleicht nicht verzichten möchte. Grünen Strom erzeugen sechs serienmäßig auf der Bootsoberfläche angebrachte Solarpaneele.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Die Liegefläche ist nur 85 Zentimeter breit - Zeltini geht davon aus, dass das für zwei Personen reicht.

Schnelle Transformation zum Boot

Wer ins Wasser will, muss die beiden Räder an der Hinterachse einklappen, die kleinen Gummi-Pontons aufblasen und die Fahrtrichtung ändern: Das Fahrrad-Heck ist gleichzeitig der Bug des Bootes. Jetzt übernimmt ein elektrischer Zwölfvolt-Außenbordmotor mit einem Drehmoment von 54 Newtonmetern den Vortrieb. Der Motor soll sich einfach anstecken und wieder abziehen lassen. Je nach Batteriegröße soll auf dem Wasser eine Reichweite von zirka zehn Kilometern möglich sein. Die Fahrrad-Wohnmobil-Amphibie ist für Seen und Flüsse, aber nicht fürs Meer geeignet. Der Lithium-Ionen-Speicher ist an ein Schnell-Ladegerät gekoppelt und soll in verschiedenen Kapazitätsgrößen zur Verfügung stehen.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
An Land soll eine Batterieladung für 50 Kilometer Fahrt reichen - danach ist reine Muskelkraft gefragt.

Als Boot verfügt der Z-Triton über eine spezifische Ausstattung wie beispielsweise zwei verstellbare Sitze, Abblend-, Fern- und Standlicht, eine Winde, einen Scheibenwischer, ein Voltmeter, Blinker, eine Hupe, ein Z förmiges Steuerrad, eine Innenbeleuchtung, eine Zwölfvolt-Steckdose, eine Uhr und ein Thermometer.

Mit Regalen, Tisch und zwei Schlafplätzen als Wohnmobil

Im Stand fungiert der Z-Triton nach ein paar Handgriffen als Wohnmobil. Die Bewohner gelangen über das verschiebbare Kuppeldach in den beleuchtbaren Innenraum. Der Schornstein soll drinnen sogar einfaches Kochen ermöglichen – dafür muss vorher natürlich der Blumentopf raus. Es gibt sechs Regale und einen zusammenklappbaren Tisch. Nach dem Entfernen der Sitze können zwei Personen auf einer zwei Meter langen und 85 Zentimeter breiten Fläche schlafen. Das klingt allerdings eher nach einer Koje für eine Person – oder verliebte Pärchen. Wer die winzige Unterkunft im Boots-Zustand mit einem Anker sichert oder an einem Steg vertäut, kann auch auf dem Wasser übernachten. Einen Wert für die maximale Zuladung hat Zeltini noch nicht festgelegt.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Nach dem Aufstehen an Bord einen Kaffee kochen ist im Z-Triton möglich.

Hanffaser, Bio-Kunststoff und Sperrholz

Hersteller Zeltini ist beim Bau des Z-Triton der Einsatz nachhaltiger Materialien wichtig: Der Fahrradrahmen besteht aus Stahl (wird in der Serie wahrscheinlich durch Aluminium ersetzt), das Boots-Wohnmobil-Chassis fertigen die Letten aus Sperrholz und Hanffaser-Elementen. Viele Teile stellt Zeltini zudem per 3D-Druck aus dem Biokunststoff PLA (Polylactide) her.

Zeltini Z-Triton
Zeltini
Ob der Tarnanzug bei der Wildtier-Fotografie aus einem auffällig gefärbten Boot heraus hilft?

Ab Sommer 2022 lieferbar

Zeltini-Gründer Aigars Lauzis wollte das Z-Triton ursprünglich im Sommer 2021 zu Preisen zwischen 7.000 und 9.000 Euro ausliefern. Allerdings war 2020 noch lange nicht klar, ob die Verantwortlichen das Projekt finanziell überhaupt stemmen können. Einige Finanzierungsrunden später ist die technische Serienreife geschafft – und der Preis erheblich auf 14.500 Euro geklettert. Zeltini möchte das Gefährt später auch als Bausatz und noch später als für 3D-Drucker herunterladbares Modell verkaufen. Auch ein Mietmodell können sich die Z-Triton-Macher vorstellen. Zeltini arbeitet zudem an einer App, mit der sich die Z-Triton-Fahrer in einer Community vernetzen können.

Idee nach 31.000-Kilometer-Fahrradreise

Zeltini-Gründer Aigars Lauzis ist Designer. Er hat das Z-Triton allein entworfen und gemeinsam mit Freunden und lokalen Handwerkern gebaut. Aigars hat als Landschafts-Architekt in London, Istanbul, Dubai, Singapur, Shanghai und in Lettland an einer Vielzahl von städtebaulichen Entwürfen gearbeitet. Nach seinem Studium fuhr er 2013 mit dem Fahrrad von London nach Tokio – 31.000 Kilometer innerhalb von vier Jahren. Auf der Reise fiel ihm nach eigenen Angaben die menschliche Kreativität in Sachen Design auf, aber auch die menschliche Destruktivität in Sachen Umweltzerstörung. In seiner kleinen Wohnung in Shanghai hatte er dann auf Basis dieser Erfahrungen seine Idee zu winzigen amphibisch fortbewegbaren Häusern. Das erste Modell bestand aus Schaumstoff und musste sich im nahegelegenen Parkteich beweisen. Zurück in seiner Heimat Lettland möchte Aigars noch eine Reihe weiterer amphibischer Unterkünfte bis zur Serienreife entwickeln.

Umfrage

1264 Mal abgestimmt
Hätten Sie Lust auf einen mehrtägigen Ausflug mit dem Zeltini Z-Triton?
Absolut: Was für ein cooles sympathisches Gefährt!
Das ist ganz sicher nicht meine Art zu reisen.

Fazit

Was auf den ersten Blick vollkommen abgedreht wirkt, entpuppt sich schnell als eine liebevoll umgesetzte Idee von einer winzigen Unterkunft, die Mobilität und Nachhaltigkeit so gut wie irgend möglich vereint. Beim Z-Triton berücksichtigt Zeltini-Gründer Aigars Lauzis nicht nur die Herstellung unter Einsatz von umweltfreundlichen Materialien, sondern auch die Fortbewegung per Hybrid aus menschlicher Kraft und Elektromobilität.

Dass das elektrische Wohnmobil-Fahrrad bei Bedarf ganz schnell auch ein Elektroboot ist, dürfte den Reisespaß erhöhen. Außerdem wirkt die Ausstattung mit Kräuter-Blumentopf im Schornstein und Extraplatz fürs Haustier gemütlich und einladend. Der Preis in Höhe von 14.500 Euro erscheint recht hoch – allerdings können auch reine elektrische Lastenräder teuer sein. Für den deutschen Straßenverkehr braucht das Z-Triton weges seines 1,5-Kilowatt-Motors eine Zulassung – dies könnte den Preis weiter nach oben treiben.

Zur Startseite
SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Sherp The Ark ATV 10x10 Sherp the Ark Amphibienfahrzeug Offroad ohne Grenzen

Mit „the Ark“ wird das bereits bekannte Sherp ATV noch krasser.

Mehr zum Thema Expeditionsmobile
Bergung Arctic Trucks AT44 Ford F150 Transglobal Car Expedition
Sicherheit
Hymer Venture S (2023)
Neuheiten
Delta 4x4 Rolls Royce Cullinan
Tuning
Mehr anzeigen