Themenspecial
Die Auto-Highlights der Hightech-Messe
8/2020, Byton CES CES

Populäre Messe pausiert im Jahr 2021

Die CES wird digital

Die Consumer Electronics Show (CES) findet im Januar 2021 nicht wie gewohnt in der Wüstenstadt Las Vegas statt. An ihre Stelle rückt ein digitales Format.

Die CES (Consumer Electronics Show) in der Wüstenstadt Las Vegas entwickelte sich über die Jahre zur wichtigen Leistungsschau der Automobilindustrie. Anfang Januar wurden nicht nur von den etablierten Herstellern jährlich neue Entwicklungen im Bereich Connectivity und Infotainment oder komplette Fahrzeuge gezeigt. Auch junge Unternehmen wie Byton oder Lucid Motors nutzten die erste große Messe des Jahres für ihre Präsentationen.

Online-Format im Januar 2021

Die Coronavirus-Pandemie beeinflusst jetzt auch die Planungen für die kommende CES, die planmäßig im Januar 2021 stattfinden sollte. Im Moment ist es sehr unwahrscheinlich, dass man in nicht mal sechs Monaten eine entsprechende Großveranstaltung problemlos stattfinden lassen kann. Dazu kommen die Reisebeschränkungen einzelner Länder und fehlende Flugverbindungen.

Die Consumer Technology Association (CTA), Veranstalter der Messe, hat die CES als reguläre Veranstaltung für 2021 abgesagt. In ihrer Stelle soll, ebenfalls in der ersten Januarwoche 2021, ein digitales Format stattfinden. Vorträge und Konferenzen sollen im Internet ebenso stattfinden wie Produktpräsentationen und Möglichkeiten zum virtuellen Treffen anderer Teilnehmer. Einzelheiten sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Fazit

Mit der CES wird auch die erste Messe des kommenden Jahres abgesagt und ins Internet verlegt. Veranstalter und teilnehmende Unternehmen der CES dürften für einen reibungslosen Ablauf einer digitalen Messe die passenden Produkte im Portfolio haben.

Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
01/2020, Sony Vision-S Elektro-Limousine
E-Auto
1/2020, Toyota Woven City
Tech & Zukunft
Mobilitätsservices