Themenspecial
Die Auto-Highlights der Hightech-Messe
Mercedes EQE 350+ Achim Hartmanmn
Mercedes EQS 580 4Matic, Exterieur
Mercedes EQS 580 4Matic, Exterieur
Mercedes EQS 580 4Matic, Exterieur
Mercedes EQS 580 4Matic, Exterieur 22 Bilder

Mercedes plant eigenes Ladenetzwerk

Mercedes plant eigenes Ladenetzwerk Flächendeckend bis zu 350 kW Ladeleistung

CES

Mercedes will ein eigenes globales High-Power-Charging-Netzwerk aufbauen. Es startet 2023 in Nordamerika, später sollen Europa und China folgen.

Mercedes kündigt auf der CES 2023 in Las Vegas den Aufbau eines globalen High-Power-Charging-Netzwerks an. Die Errichtung der ersten Ladeparks beginnt noch dieses Jahr in Nordamerika in Zusammenarbeit mit MN8 Energy und ChargePoint.

10.000 neue Ladesäulen bis 2030

Der Aufbau des Netzwerks in Europa, China und weiteren Kernmärkten wird folgen. Bis 2027 wird das Netz mit insgesamt mehr als 400 Ladeparks und über 2.500 High-Power-Chargers (HPC) den nordamerikanischen Kontinent abdecken. Die Schnellladeparks befinden sich in gleichmäßigen Abständen in wichtigen Städten und Ballungszentren in der Nähe von Autobahnen und wichtigen Verkehrsknotenpunkten. Bis zum Ende des Jahrzehnts will Mercedes das Hochleistungs-Ladenetzwerk weltweit um mehr als 10.000 High-Power-Charger erweitern, die über das bestehende Ladeangebot hinausgehen.

9/2019, Ionity HPC Charger
Tech & Zukunft

Um die Ladezeiten für Kunden bestmöglich zu überbrücken, werden die Ladestationen um nahegelegene gastronomische Einrichtungen und Sanitärräume ergänzt. Die Stationen werden außerdem mit Überwachungskameras und anderen Maßnahmen ausgestattet, um ein sicheres Ladeumfeld zu gewährleisten. Ausgewählte Ladepunkte sind zum Schutz vor Witterungseinflüssen überdacht. Zudem sollen verschiedene Ladestationen über Photovoltaik-Anlagen verfügen, um den Strombedarf für Beleuchtung, Videoüberwachung und mehr zu decken.

Bis zu 350 kW Ladeleistung

Je nach Region und Standort werden die Ladestationen vier bis zwölf – und maximal bis zu 30 – High-Power-Charger mit bis zu 350 kW Ladeleistung bieten. Dank eines intelligenten Lademanagements kann jedes Fahrzeug mit seiner maximalen Kapazität geladen werden; so reduzieren sich Wartezeiten auf ein absolutes Minimum. Grundsätzlich wird das Ladenetzwerk allen Fahrzeugmarken offenstehen. Mercedes-Kunden genießen aber Vorteile, zum Beispiel eine Reservierungsfunktion.

10/2019, Ford Wallbox
Tech & Zukunft

Geladen wird mit Grünstrom. Mercedes stellt das über Ökostrom-Lieferverträge oder durch die Nutzung von Zertifikaten für erneuerbare Energien von geprüften Anbietern sicher.

MN8 Energy ist einer der größten Eigentümer und Betreiber von Solarenergie- und Batteriespeichern in den USA. ChargePoint hat in den USA und Europa eines der weltweit führenden EV-Ladenetzwerke aufgebaut und damit Strom für bislang rund fünf Milliarden elektrisch gefahrene Meilen bereitgestellt. Das internationale Unternehmen arbeitet bereits als Backend-Anbieter für Mercedes me Charge in den USA.

Hinweis: In der Fotoshow verraten wir Ihnen, wie der Mercedes EQS 580 4Matic im Einzeltest bei auto motor und sport abgeschnitten hat.

Umfrage

9293 Mal abgestimmt
Wie wichtig ist Ihnen eine hohe Ladeleistung beim Elektroauto?
Nicht so wichtig. Ich lade ohnehin fast immer zu Hause.
Sehr wichtig. Warten unterwegs stört mich sehr.

Fazit

Mercedes will ein eigenes globales Schnellladenetzwerk aufbauen. Der Start dazu fällt noch in 2023 in Nordamerika. Später sollen auch Europa und China sowie weitere Weltmärkte angeschlossen werden. Das Mercedes-Ladenetzwerk soll allen E-Auto-Fahrern offen stehen.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft Hippo Omnia Novus Durchschnittsauto Omnia Novus von Hippo Die Alle-Autos-Essenz

Der britische Leasinggeber hat das absolute Durchschnittsauto ermittelt.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
Sony Honda Afeela
Politik & Wirtschaft
Continental Curved Ultrawide Display Widescreen Monitor Bildschirm
Technik erklärt
Hyundai Ioniq 5 mit Crabwalk-Modus
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen