10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé Manhart Performance
10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé
10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé
10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé
10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé 15 Bilder
SUV

Manhart GLR 700 Limited 01/10: Doping fürs GLC 63 S Coupé

Manhart GLR 700 Limited 01/10 AMG GLC 63 S Coupé mit 707 PS, aber ohne TÜV

Manhart Performance schraubt die Leistung des SUV-Coupés um fast 200 PS nach oben. Deutsche Kunden müssen sich jedoch mit etwas weniger begnügen.

Wie sehr wohl die einschlägigen Tuner die immer schärferen Abgas-Bestimmungen in der Staaten-Gemeinschaft EU und deren Mitgliedsland Deutschland verteufeln? So richtig offen wird wohl kaum einer von ihnen über dieses Thema sprechen. Und deshalb kommt es immer öfter vor, dass sie mitteilen müssen, eine auf bestimmte Weise bestückte Abgasanlage hierzulande nicht anbieten zu können. So geht es auch Manhart Performance bei seinem aktuellen Projekt: dem GLR 700 Limited 01/10 auf Basis des Mercedes-AMG GLC 63 S Coupés.

10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé
Manhart Performance
Wer nicht auf die 300-Zellen-Kats besteht, kann das Tuning-Programm auch in Deutschland ordern.

Für das SUV-Coupé bieten die Wuppertaler grundsätzlich 300-Zellen-Katalysatoren an. Weil der TÜV die Teile unter diesem Auto aber nicht sehen will, sind sie ausschließlich für den Export vorgesehen. Damit bleibt deutschen Kunden jedoch die volle Leistungsausbeute verwehrt: Um 707 PS und maximal 905 Newtonmeter zu erreichen, sind die in ihrem Kerngeschäft offenbar eher unambitionierten Abgasreiniger jedoch nötig. Da bleibt wohl nur die Verlegung des eigenen Wohnsitzes in ein Land, in dem weniger strenge Emissionsregeln vorherrschen. Dort dürfte sich das Gros jener Kundinnen und Kunden, die bereit sind, 25.980 Euro für ein Motor-Tuning zu bezahlen, allerdings ohnehin befinden.

TÜV-konforme Alternative

Die Klientel kann sich für etwas weniger Geld (19.800 Euro) aber auch mit etwas weniger Power und einem mutmaßlich etwas zahmeren Sound zufriedengeben. Die anderen Motor-Tuning-Komponenten wie die im eigenen Haus optimierte Software, größere Turbos, eine verbesserte Ladeluftkühlung und ein Ansaugsystem aus Karbon bietet Manhart nämlich auch auf dem heimischen Markt an. Hinzu kommt als TÜV-konforme Auspuff-Alternative eine Edelstahl-Abgasanlage, die sich an Sport-Downpipes anschließt. Welchen Kraftzuwachs das bewirkt, bliebt leider im Unklaren. Aber über die serienmäßig zur Verfügung gestellten 510 PS und höchstens 700 Newtonmeter dürfte der Vierliter-Biturbo-V8 auch in dieser Konfiguration weit hinauskommen.

10/2021, Manhart GLR 700 Limited 01/10 auf Basis Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé
Manhart Performance
Das schwarz-goldene Karosserie-Outfit findet sich auf den 21-Zoll-Felgen wieder.

Zusätzlich passt Manhart die Getriebe-Software des Mercedes-AMG GLC 63 S Coupés an die neuen Gegebenheiten an. Das Luftfahrwerk zeigt sich nun um 30 Millimeter tiefergelegt und um neue Koppelstangen ergänzt. Als passende Räder sieht der Tuner die Spider Line-Leichtmetallfelgen aus dem eigenen Regal vor. An der Vorderachse rotieren die Rundlinge im 9x21-Zoll-Format mit 265/40 ZR21er-Reifen. Hinten lautet die Rad-/Reifen-Kombination 10,5x21 Zoll und 295/35 ZR21. Mit ihrem Finish in seidenmattem Schwarz und Golddekor greifen sie das Farbschema der Karosserie mit goldenen Streifen und Schriftzügen auf. Einen recht bösen Eindruck macht besonders die Front mit dem schwarz lackierten Panamericana-Kühlergrill.

Auch innen präsentiert sich das Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé von Manhart umfassend umgestaltet. Die neue Lederausstattung trägt ebenfalls goldgelbe Farbakzente, den Dachhimmel ihres auf nur zehn Exemplare limitierten SUV-Coupés kleiden die Wuppertaler mit Alcantara aus.

Umfrage

103491 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

An Leistungsmangel leidet der Manhart GLR 700 Limited 01/10 weder mit noch ohne die eher durchlässigen Metallkats. Aber gilt das nicht auch schon für das serienmäßige Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé? Zehn Menschen, vorzugsweise mit Hauptwohnsitz im Ausland, die diese Frage mit einem entschiedenen "Nein!" beantworten, werden sich für Manhart schon finden lassen.

SUV Tuning Mansory Lamborghini Urus Venatus Lamborghini Urus wird Mansory Venatus Jetzt wird's grell

Mansory färbt den Urus ein und macht ihn zum 320 km/h schnellen Karbonblitz

Mercedes GLC
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes GLC
Mehr zum Thema Coupé
Great Wall Motors Mecha Dragon Guangzhou Auto Show 2021
E-Auto
Abt Audi Q8 60 TFSI SUV Tuning
Tuning
Kia Stinger GT
Tests
Mehr anzeigen