Manhart MH1 350 (Basis BMW F40 M135i xDrive) Manhart
Manhart MH1 350 (Basis BMW F40 M135i xDrive)
Manhart MH1 350 (Basis BMW F40 M135i xDrive)
Manhart MH1 350 (Basis BMW F40 M135i xDrive)
Manhart MH1 350 (Basis BMW F40 M135i xDrive) 13 Bilder

Manhart MH1 350: Vierzylinder eskaliert auf 350 PS

Manhart MH1 350 Vierzylinder eskaliert auf 350 PS

Auf Basis des BMW M135i xDrive (F40) konfiguriert Tuner Manhart den 1er als M-Version, die BMW nicht baut.

Beim Kürzel BMW M1 schnalzen Kenner mit der Zunge. Der Mittelmotorsportwagen aus den späten 1970er Jahren mit seinem längs eingebauten 3,5-Liter-Reihensechszylindermotor hat allerdings bis heute keinen adäquaten Nachfolger bekommen. Auch zu einem echten M-Modell für die 1er-Baureihe hat sich BMW nie durchringen können. Das Kürzel M1 ist damit verwaist.

Um 44 PS zugelegt

Wie ein M1 aussehen könnte zeigt Tuner Manhart mit seiner Interpretation des BMW M135i xDrive. Die heißt dann zwar auch nicht M1, ist aber mit MH1 350 schon recht nah dran. Wie immer bei Manhart signalisiert die dreistellige Ziffer in der Nomenklatur die Leistung des Modells. Im 1er pusht Manhart den quer eingebauten Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner entsprechend auf 350 PS und steigert dazu das maximale Drehmoment auf 524 Nm. Im Serientrimm kommt der Vierzylinder auf 306 PS und 450 Nm. Basis für den Leistungssprung ist ein neuer, aus Carbon geformter Ansaugtrakt sowie ein Zusatzsteuergerät für die Motorsteuerung.

Akustisch deutlicher in Szene setzt den Manhart MH1 350 eine Abgasanlage mit vier mattschwarzen 90-Millimeter-Endrohren. Wer auf eine Zulassung nicht angewiesen ist, kann dazu neue Downpipes samt Sportkatalysator verbauen und den Otto-Partikelfilter durch ein Leerrohr ersetzen.

AC Schnitzer BMW 1er F40 (2020)
Tuning

Mit Bodykit nachgeschärft

Ein aggressiveres Erscheinungsbild gewinnt der 1er durch den Anbau verschiedener Aeroparts aus dem Programm von Maxton Design. An die Karosserie wandern so ein neuer Frontspoiler, ein neuer Heckdiffusor, ein neuer Dachspoiler sowie neu gezeichnete Seitenschwellerverkleidungen. Die Radhäuser bestückt Manhart hingegen wieder mit In-House-Material. Die GTS Style-Felgen im Kreuzspeichen-Design treten in der Dimension 8,5x20 Zoll an und sind mit Reifen der Größe 235/30 bestückt. Beim Oberflächenfinish der Leichtmetallräder sind verschiedene Varianten verfügbar.

Im Fahrwerksbereich belässt es Manhart bei der Umrüstung auf 30 Millimeter kürzere Fahrwerksfedern aus dem H&R-Programm. Die Bremsanlage des M135i wird nur auf Wunsch verstärkt. Für einen Manhart-Look im Innenraum gibt es ein neues Logo für das Lenkrad sowie Fußmatten mit Manhart-Signet.

Umfrage

151216 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Manhart schenkt dem BMW M135i weitere 44 PS und zusätzliche 74 Nm Drehmoment ein. Im Fall des MH1 350 gibt es auch ein optisches Upgrade per neuen Anbauteilen. Käme der MH1 direkt von BMW könnte er glatt als M1 durchgehen.

Kompakt Tuning Abt Audi RS3 Abt Audi RS3 (2022) Hochgeschraubt auf 460 PS

60 Extra-PS für den Fünfzylinder, optional sind über 300 km/h drin.

BMW 1er
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW 1er