Elektroauto
Alles über den Zukunfts-Antrieb
Leasingangebote Elektroautos auto-motor-und-sport.de
Leasingangebote Elektroautos
Leasingangebote Elektroautos
Leasingangebote Elektroautos
Leasingangebote Elektroautos 13 Bilder

E-Auto-Leasing: Privatleasing-Angebote ab 109 Euro

Elektroautos im Privatleasing E-Auto fahren ab 109 Euro pro Monat

Auch wenn die Kampfpreis-Phase beendet ist, bleiben Elektroautos durch die E-Auto-Förderung günstig. Die besten Leasing-Angebote im Überblick.

🏆 Der von uns ermittelte E-Auto Leasing-Preiskracher:

Den Smart Fortwo EQ für 109 Euro pro Monat gibt es bei leasingmarkt.de. Laufzeit: 36 Monate, 5.000 Kilometer pro Jahr

Es ist noch gar nicht so lange her, da war es kein Problem, sich auch im Privatleasing ein Elektroauto für deutlich unter 100 Euro pro Monat nach Hause zu holen. Das war möglich, weil viele Hersteller versucht haben, vor dem Jahreswechsel 2020/2021 möglichst viele Elektroautos in den Markt zu drücken, um die CO2-Bilanz der eigenen Flotte zu senken. Diese absoluten Kampfpreise sind im Augenblick zumindest im Privatleasing nicht zu erzielen. Wer zu zweistelligen Euro-Beträgen leasen will, braucht einen Gewerbeschein oder einen Schwerbehindertenausweis. Dann sind durchaus noch Schnäppchen drin.

Warum Leasing eine gute Idee ist

Dennoch bleibt Leasing auch für Privatfahrer weiter attraktiv. Die Bundesregierung verdoppelte im Rahmen des Konjunkturpakets die Kaufprämie für E-Autos bis 40.000 Euro. Passend dazu purzelten auch die Elektroauto-Preise. Wer allerdings trotz Rekord-Rabatten auf Stromer die Investition scheut, kann längst auch beim Privatleasing echte Schnäppchen machen. Warum das doppelt spannend ist? Gerade für E-Auto-Einsteiger ist es so deutlich einfacher, mit dem neuen Fahren "warm" zu werden. Wenn das Ganze auch am Ende des Leasings keine Liebesbeziehung wird, geht das Fahrzeug nach 12, 24 oder 36 Monaten zurück. Gleichzeitig schmäler das Leasing ein etwaiges Wertverlust-Risiko. Gerade wegen hoher Förderungen auf Neuwagen stürzen aktuell die Preise für gebrauchte Elektroautos in den Keller.

Außerdem kommen in den nächsten 12 Monaten jede Menge neue Elektroautos auf den Markt, die die aktuellen Modelle in Sachen Reichweite ganz alt aussehen lassen. Da ist es keine schlechte Sache, wenn man das geleaste E-Auto nach zwei oder drei Jahren entspannt gegen ein Modell mit der neuesten Akku-Generation tauschen kann.

Leasingangebote Elektroautos
auto-motor-und-sport.de
Elektro-Exot: Der VW T6.1 als Transporter, von Abt zum Elektroauto umgebaut. Gibt's für rund 200 Euro im Privatleasing.

Die besten Angebote

Los geht die Elektro-Leasingwelt aktuell bei 109 Euro pro Monat. Dafür bekommt man den Smart Fortwo EQ für 109 Euro pro Monat bei leasingmarkt.de. Laufzeit: 36 Monate, 5.000 Kilometer pro Jahr inklusive. Die bekannten Smart-Einschränkungen: Mini-Reichweite und nur zwei Sitze. Wer beidem aus dem Weg gehen will, sollte bei Opel vorbeischauen. Die Rüsselsheimer haben gerade reichlich Corsa-e zu attraktiven Preisen am Start. Bestes Angebot bei leasingmarkt.de: Ein Opel Corsa-e für keine 121 Euro pro Monat. Laufzeit 36 Monate, bei allerdings nur 5.000 Kilometern pro Jahr. Zum praktisch gleichen Preis gibt es bei null-leasing.com auch den Renault Twingo Z.E. Laufzeit: 60 Monate, 10.000 Kilometer pro Jahr inklusive. Ist Ihnen alles nicht emotional genug? Kein Problem. Dann hätten wir da noch einen Cupra Born, den leasingtime.de für 288 Euro pro Monat im Privatleasing anbietet.

Größer geht natürlich immer. Exemplarisch hätten wir da noch den Hyundai Ioniq 5, der bei leasingtime.de für 297 Euro pro Monat zu haben ist. Bitte nicht von der vermeintlich hohen Leasingrate abschrecken lassen: Für 297 Euro pro Monat kommt hier kein Klein- oder Kompaktauto, sondern ein stattlicher Crossover mit reichlich Platz und einer Ladetechnologie auf Porsche-Niveau. Noch größer? Geht auch. Der von Abt aufgebaute Elektro-Transporter auf VW T6-Basis, den leasingmarkt.de im Angebot hat, ist ein echter Exot im Privatleasing, für 200 Euro pro Monat aber einen Seitensprung wert. Falls ein Elektroauto für Sie nicht in Frage kommt, dann gibt's aktuell auch reichlich Verbrenner-Schnäppchen im Privatleasing: So viel Auto gibt's für 100, 200 und 300 Euro!

VW ID.3 Serienversion
Politik & Wirtschaft

Alle Details aufmerksam lesen

Gibt's Stolperfallen? Eigentlich nicht. Aber ein paar Eigenheiten, die man unbedingt beachten muss. Wir verzichten bei der Auswahl der Leasing-Preisbrecher ganz bewusst auf Angebote, die zum Beispiel nur mit dem Nachweis einer Schwerbehinderung zu bekommen sind. Oder gar auf Angebot fürs gewerbliche Leasing. Weil man als Privatkunde in beiden Fällen davon eben nicht profitieren kann. Ganz wichtig: Auch wenn diese Angebot alle offiziell keine Anzahlung aufführen, muss man als Kunde finanziell in Vorleistung gehen. Konkret geht es um die rund 6.000 Euro, die man für den Kauf eines Elektroautos über die verdoppelte Umweltprämie bekommt. Diese 6.000 Euro sind in den Leasingangeboten bereits eingerechnet. Das Problem: Den Bonus muss ich als Kunde beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen, die 6.000 Euro will der Autohersteller aber bereits vorher im Leasing sehen. Sprich: Wer günstig leasen will, muss das Geld vorstrecken. Zusätzlich können bei den besonders günstigen Angeboten noch Überführungskosten (meist ca. 900 Euro) und Kosten für die Rückgabe des Fahrzeugs (120 bis rund 400 Euro) anfallen. Die sollten bei der Gesamtbetrachtung unbedingt mit eingerechnet werden. Wer schnell ein Auto braucht, sollte ebenfalls sehr genau hinschauen. Viele der E-Autos haben Lieferzeiten von bis zu 10 Monaten!

Umfrage

42199 Mal abgestimmt
Würden Ihnen massive Preissenkungen Elektroautos schmackhaft machen?
Ja, die waren mir bisher einfach viel zu teuer.
Nein, der Preis ist nicht das einzige Problem von Elektroautos.

Fazit

Auch wenn im Privatleasing gerade keine absoluten Kampfpreise aufgerufen werden, ist wahrscheinlich genau jetzt der ideale Zeitpunkt, sich für ein Elektroauto zu entscheiden. Die Leasingraten sind fair und wer die Angebote klug vergleicht, bekommt nicht nur vermeintlich "alte" E-Autos zu attraktiven Preisen, sondern auch topaktuelle Modelle mit großen Reichweiten und guter Ausstattung. 

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen AUTO MOTOR UND SPORT eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:🛒

Mehr zum Thema Elektroauto
Vilner Tesla Model 3
E-Auto
12/2021, Wuling Nano
E-Auto
Startups
Mehr anzeigen