Oliver Blume, Porsche Taycan, Exterieur Porsche

Porsche-Chef vor Wechsel: Blume soll VW-Markenchef werden

Porsche-Chef vor Wechsel Blume soll VW-Markenchef werden

Exklusiv

Bei VW steht eine Personalrochade auf den Spitzenposten bevor. Porsche-Chef Blume soll VW-Markenchef werden, Skoda-Chef Maier zu Porsche wechseln, Der VW-Marketingchef Sengpiehl steht vor der Entlassung.

Es knirscht im Gebälk des größten Automobilherstellers der Welt – und zwar so laut, dass man Angst bekommt, dass das ganze Dach einstürzt. Wie fühlt man sich beim Blick in den Spiegel, wenn man sich vom eigenen Unternehmen im Diesel-Strafverfahren gegen insgesamt neun Millionen Euro freikaufen lässt – und es gleichzeitig wagt, in Fernsehsendungen staatliche Hilfe für die Automobilindustrie zu fordern?

Lieferstopp VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia, Audi A3
Kompakt

Porsche-Chef soll Probleme managen

Was geht in Marketing-Verantwortlichen vor, die einen Werbespot zum Golf VIII freigeben, der sich den Vorwurf des Rassismus gefallen lassen muss?Wer trägt die Verantwortung dafür, dass die Probleme bei Golf VIII und ID.3, die intern lange bekannt sind, nicht gelöst werden? Sondern ausgesessen werden – mit einem gigantischen Schaden für das gesamte Unternehmen inklusive Audi, Skoda und Seat?

Kommentar VW Rassismus-Skandal 2020
Politik & Wirtschaft

Marketing-Chef vor dem Rauswurf

VW-Chef Herbert Diess wirkt mittlerweile wie ein einsamer Wolf, den der Betriebsrat rund um den Vorsitzenden Bernd Osterloh gnadenlos zum Abschuss freigegeben hat. Ob das in der Sache hilfreich ist, sei einmal sehr dahingestellt. Das Personalkarussell läuft jedenfalls mit hohem Tempo warm: Jochen Sengpiehl, als Chief Marketing Officer verantwortlich für den Instagram-Clip, soll vor dem Rauswurf stehen. Porsche-Chef Oliver Blume soll dem Vernehmen nach als VW-Markenvorstand berufen werden, um die dramatischen Probleme mit Golf und ID.3 in den Griff zubekommen. Ein cleverer Schachzug von Diess, denn damit bringt er sich aus der Schusslinie. Aktuell verantwortet schließlich er selbst die Marke – und damit auch die gesamte Misere.

Bernhard Maier
Ivo Hercik
Für Skoda-Chef Bernhard Maier wäre der Wechsel zu Porsche eine Rückkehr: Er war bis Ende 2015 Vertriebsvorstand bei den Schwaben.

Kommt Maier von Skoda zu Porsche?

Mit Markus Duesmann als neuem Audi Chef und – in Personalunion – VW-Konzernvorstand für Forschung und Entwicklung hat er seit April einen weiteren Mann an Bord, dem er vertraut und der eine zunehmend wichtige Rolle im Unternehmen spielen soll. Nutznießer des ganzen Schlamassels? Könnte der Skoda-Vorstandsvorsitzende Bernhard Maier sein, vormaliger Porsche-Vertriebschef. Er wird als Nachfolger des amtierenden Porsche-Chefs Oliver Blume gehandelt. Einen Wohnsitz im Schwäbischen hat er auf jeden Fall, insofern: für Maier kein Problem.

Audi prologue Avant Projekt Landjet
E-Auto

Fazit

Aber retten diese Rochaden das Unternehmen? Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her – das kann nur Diess mit seinem Führungsteam selbst schaffen. Wenn nicht, muss es jemand anders machen.

Porsche
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Porsche