Renault Diesel Ende Zoe Diesel Motor Collage Renault / Patrick Lang
10/2020, Renault Captur
10/2020, Renault Captur
10/2020, Renault Captur
10/2020, Renault Arkana 10 Bilder

Adieu Selbstzünder: Keine Diesel mehr bei Renault

Renault verabschiedet sich vom Selbstzünder Adieu Diesel

Renault plant den Großputz im Modell-Portfolio. Neben dem Abschied von der Diesel-Technologie, könnten auch einige Baureihen rausfliegen, die sich als wenig ertragreich erwiesen haben.

Acht von zehn Europäern sind bereit für die Elektromobilität und wünschen sich einen beschleunigten Ausbau von Infrastruktur und Modell-Angebot. Das hat laut Renault eine repräsentative Studie mit 5.000 Teilnehmern ergeben. Vor allem die jüngere Autofahrer-Generation unter 34 Jahren fühle sich den Stromern zugewandt und auch in den Autohäusern nehme das Interesse an Elektro- und Hybridmodellen stetig zu.

10/2020, Renault E-Tech
https://www.renault-presse.de
Das Angebot an Elektro- und Hybrid-Modellen erfährt bei Renault ein Wachstum.

Da ist es wenig verwunderlich, dass sich Renault offenbar in die Riege derjenigen Hersteller einreiht, die sich komplett vom Diesel als Antriebskonzept verabschieden. Losgelöst von den tatsächlichen Emissionswerten hat der Selbstzünder seit des Diesel-Skandals für die Kunden mehr und mehr an Attraktivität verloren. Der französischen Zeitschrift "Auto Infos" sagte Renault Entwicklungschef Gilles Le Borgne, dass man aus der Entwicklung von Dieselmotoren aussteigen und zudem das Portfolio straffen, und sich auf die wirtschaftlich effizienten Segmente konzentrieren werde. Das besiegelt zwar nicht das unmittelbare Aus des Selbstzünders, aber es lässt jegliche Zukunftsaussichten in Rauch aufgehen.

Zoe verkauft, Talisman nicht

Dass beim französischen Hersteller Handlungsbedarf besteht, ist spätestens seit der jüngsten, offenbar überlebenswichtigen, staatlichen Finanzspritze von fünf Milliarden Euro offensichtlich. Entsprechend kann es sich Renault nicht länger leisten, Baureihen zu halten, bei denen die Nachfrage nicht stimmt. Für einen Talsiman entschieden sich im vergangenen Jahr beispielsweise nur rund 2.000 Kunden in Deutschland. Das Elektromodell Zoe fand dagegen in diesem Jahr (Januar bis einschließlich September) bereits mehr als 15.000 Abnehmer. Das mag zwar auch an der gesteigerten Kaufprämie nebst gesenkter Mehrwertsteuer liegen, doch schon im vergangenen Jahr entwickelte sich das kleine Elektroauto zum Bestseller bei Renault.

Renault Talisman Facelift 2020
Renault
Nicht gerade ein Publikumsliebling in Deutschland: Der Renault Talisman.

Dass auch drohende Strafzahlungen für die Überschreitung von Flotten-Emissions-Grenzwerten eine Rolle bei der Entscheidung zum Diesel-Aus spielen dürften, liegt nahe. Zudem planen immer mehr Städte und Bezirke, Verbrenner gänzlich zu verbieten. Das macht es für die Hersteller immer teurer, eine Baureihe bei gleichzeitig schrumpfendem Klientel im Angebot zu halten. Dazu passt, dass CEO Luca de Meo offenbar plant, die sportlichen R.S.-Modelle an die Submarke Alpine auszugliedern. Welche Elektro- und Hybrid-Modelle aktuell bei Renault im Angebot sind (und vermutlich auch bleiben), sehen Sie in unserer Fotoshow.

Umfrage

3020 Mal abgestimmt
Trifft Renaul mit dem Diesel-Ausstieg die richtige Entscheidung?
Nein, das ist ein Fehler. Der Diesel hat Zukunft!
Absolut richtig. Jetzt ist die Zeit der Elektrifizierung gekommen.

Fazit

Renault hat sich in den letzten Jahren einen Namen als Diesel-Spezialist gemacht. In den neuen Testzyklen (Real Driving Emissions, kurz RDE) zeigte sich jedoch teilweise eine mangelhafte Sauberkeit der Modelle. Nun stoppen die Franzosen die Entwicklung komplett. Welche Modelle der Unternehmungs-Straffung in diesem Zug zum Opfer fallen könnten? Nun, für Talisman und Espace sieht es nicht gut aus.

Renault Zoe
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Renault Zoe
Mehr zum Thema Elektroauto
Maximilian Günther - BMW - Formel E - Chile 2020
Formel E
Ford Mustand Mach-E GT
E-Auto
Tesla Model Y, Exterieur
Politik & Wirtschaft