Landeswappen Tirol tirol.gov.at

Tirol sperrt Fernpass

Verkehrschaos vorprogrammiert

Wegen dringender Tunnelbauarbeiten wird der Fernpass in Tirol vorerst bis zum Freitag (14. August 2020) komplett gesperrt. Und das mitten in der Urlaubszeit.

Urlaubsreisende nach Österreich und Italien erwartet ein Verkehrschaos, sofern sie die beliebte Route über den Fernpass (B179) von Reutte nach Imst nehmen wollen. Grund: Die B 179 Fernpassstraße ist seit Dienstag, 11. August 2020, 8 Uhr zwischen dem Knoten Mieminger Straße im Bereich Nassereith Süd und der Anschlussstelle Nassereith Nord (Rastland) für den gesamten Güter- und Personenverkehr gesperrt. Die Sperrung soll voraussichtlich bis zum Freitag (14.8.2020) andauern. Im Tunnel von Nassereith stehen unaufschiebare Reparaturarbeiten an. Risse in der Tunnelwand machen eine Sanierung notwendig.

Weiträumig umfahren

Eine lokale Umleitung für den Verkehr bis zu 3,5 Tonnen wurde über Garmisch-Partenkirchen eingerichtet. Der gesamte Durchzugs- und Schwerverkehr wird großräumig umgeleitet. Lokal gibt es keine Ausweichmöglichkeiten, da die örtliche Umleitung nur Anwohner benutzen dürfen. Hier hatte Tirol bereits Anfang August entsprechende Durchfahrtsverbote verhängt.

Fahrverbote Tirol Sommer 2020
tirol.gv.at
Lokale Fahrverbote in Tirol.

Die Polizei empfiehlt von München nach Innsbruck über die A8 und die A93 durchs Inntal auszuweichen. Von der Allgäuer Seite her wäre auch die Route über Lindau und Bregenz als Ausweichstrecke denkbar. Eine weitere Ausweichroute führt über Mittenwald – Seefeld – Zirler Berg. Hier erwartet der ADAC aber Staus wegen des hohen Verkehrsaufkommens. Zudem ist der Zirler Berg (von Zirl in Richtung Seefeld) generell für Fahrzeuge mit Anhängern über 750 kg gesperrt. Dies betrifft vor allem Autos, die Caravans ziehen.

Mehr zum Thema Autoreise
Mercedes-Benz 300 SE, Seitenansicht
Kaufberatung
STX Eila
Neuheiten
Hitze im Auto Sommerzeit Klimaanlage
Verkehr