01/2020, Volvo V40 mit Carport auf dem Dach Polizei München
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ungewöhnliche Dachlast: Volvo mit Carport auf dem Dach

Verstoß gegen die Ladungssicherung Volvo mit Carport auf dem Dach

Kein Hänger zur Hand? Dann lässt sich das Carport auch auf dem Autodach transportieren, dachte sich ein Landschaftsgärtner. Doch die Polizei hatte etwas dagegen.

Zwischen 150 und 200 Kilogramm wiegen die einfachsten Carports, die derzeit von den großen Baumarkt-Ketten angeboten werden. Die erste Generation des Volvo V40 bietet eine maximale Dachlast von 100 Kilogramm. Wer eine Verbindung zwischen beiden Angaben sucht, muss sich nur das Foto über dem Artikel ansehen. Da hat sich offensichtlich jemand eines „Verstoßes gegen die Ladungssicherung“ schuldig gemacht, wie es lapidar im Bericht der Münchner Polizei heißt.

Ein Anhänger war gerade nicht verfügbar

Diese griff am Sonntag, 12.01.2020, gegen 14 Uhr den 38-jährigen Fahrer des roten Volvos auf der Neurieder Straße im Stadtteil Fürstenried auf. Er war nicht nur wegen der auffälligen Farbe seines Autos kaum zu übersehen. Die Beamten wurden eher wegen der ungewöhnlichen Ladung auf den Landschaftsgärtner aufmerksam: Er transportierte eine etwa 2,50 Meter lange und zwei Meter hohe „montierte Garage aus Holz“ auf dem Dach seines Autos.

Geplant hatte das der Münchner so nicht. Eigenen Angaben zufolge wollte er sich für den Transport einen Anhänger organisieren, was aber offensichtlich nicht gelang. Also wuchtete er den für den Abriss vorgesehenen Carport auf das Autodach, befestigte ihn notdürftig mit ein paar Spanngurten und fuhr los. Nach der Polizeikontrolle musste der Landschaftsgärtner die Holzgarage abladen und ordnungsgemäß mit einem Anhänger abtransportieren. Eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit gab es obendrein. Neben einem Bußgeld von 60 Euro erhält der Volvo-Fahrer noch einen Punkt auf sein Flensburger Konto.

Umfrage

13435 Mal abgestimmt
Wie würden Sie überlange Gegenstände transportieren?
Zur Not mit einer Fahne dran - die bekomme ich schon irgendwie unter.
Da lasse ich lieber Spezialisten mit ihren großen Transportern ran.
Zur Startseite
Verkehr Sicherheit BMW 3er im Mercedes Sprinter Verrückte Transport-Lösungen Echt jetzt? Auto im Sprinter im LKW

Irre Fuhre: Lkw, Transporter und Kleinwagen verschachtelt.

Volvo V40
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Volvo V40