Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone Dino Eisele
Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone
Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone
Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone
Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone 8 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Wintertraining 2022 mit Bridgestone - so war es.

Wintertraining 2022 mit Bridgestone Es rutscht ...

Das Thomatal im österreichischen Lungau ist in der kommenden Wintersaison wieder Ort eindrücklicher Drift-Partien – mit sportlichen Allrad-Audi auf neuesten Winterreifen.

Streng genommen ist eine Rutsch- und Driftperformance auf schnee- und eisglatter Fahrbahn nicht im Sinne der Erfinder. Audi toppt seine Autos mit den technisch ausgefeiltesten Systemen, um fahrdynamisch ja keine bösen Überraschungen mehr zulassen zu müssen. Durchdrehende Räder? Ausbrechende Hecks? Oder gar ein schiebender Bug? Bloß das nicht. Und auch Bridgestone tut als Top-Reifenhersteller alles, um Auto-Insassen vor Schreckmomenten aller Art zu bewahren. Und dann so etwas: driften, bis der Schnee fliegt, und rutschen, bis das Eis zu schmelzen beginnt. Die Instruktoren erzählen nebenher vermeintlich Kurioses, etwa von beherzten Gasstößen noch im Kurveneingangsbereich und frühzeitigem Gegenlenken bei sich anbahnendem Heckausbruch – thematisieren damit Verhaltensweisen, die im Straßenverkehr mehrheitlich gemeinhin eher als No-Go angesehen werden. Nennen wir es sachdienliche Übertreibungen der konstruktiven Art: schneller fahren, um sicherer unterwegs zu sein.

Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone
Dino Eisele
Driftspaß auf Schnee mit Allrad-Audis und Bridgstone-Bereifung.

Sahnige Driftwinkel

Noch nie versucht? Na, dann wird’s aber Zeit: Mehr Tempo ist nicht nur erlaubt, sondern gefordert, wenn es darum geht, den Kurveneingang schon mit leicht angestelltem Heck anzugehen, um die Kurve dann im weiteren Verlauf in einem sahnigen, soll heißen: konstanten Driftwinkel zu nehmen – mit gefühlvoller Modulation am Gas und gekonnten Bewegungen am Lenkrad. Sich unter perfekter Anleitung und auf kunstvoll präpariertem Terrain langsam, aber sicher auch solchen Grenzbereichen freudvoll nähern zu können, ist, wie die Teilnehmer seit nunmehr zwölf Jahren immer wieder aufs Neue bestätigen, ein echtes Privileg – auch wenn es manchen Zaungästen wie ein Husarenstück vorkommen mag, was sich da in der Februar-Kälte des Thomatals abspielt. In Wahrheit aber führen die verschiedenen Übungseinheiten fast zwangsläufig zu einem zuvor nicht gekannten innigen Verhältnis zwischen Mensch und Maschine – so eins, wie es in "freier Wildbahn" kaum je zustande kommt.

Ausrutscher ausgeschlossen

Audi ist bei diesem Wintertraining seit Jahren als fester Partner mit seinen sportlichsten Modellen dabei – zuletzt mit in jeder Hinsicht starken Allradlern, angefangen beim 265 PS starken A5 Coupé S line bis hin zu Spitzenkräften wie dem 600 PS starken RS 6 Avant. Bridgestone steuert als zweiter Partner seit Jahren allerbestes Reifenmaterial bei: den Sieger-Typ Blizzak LM005. Ausrutscher auf winterlicher Straße sind in dieser Kombination eigentlich so gut wie ausgeschlossen – es sei denn, man legt es, wie hier im Winterfahrpark Lungau, bewusst drauf an. Dann ist maximaler Fahrspaß garantiert.

Winterfahrtraining von auto motor und sport und Bridgestone
Dino Eisele
Hüttenzauber in jeder Hinsicht: bei besten Schneeverhältnissen im Thomatal und am Katschberg.

Jetzt anmelden zum Wintertraining 2023

Die auto motor und sport-Wintertrainings, powered by Bridgestone und unterstützt von Audi, finden vom 8. bis 10. und vom 10. bis 12. Februar 2023 im österreichischen Thomatal statt.

  • Tag 1: Anreise, "Hotel Gambswirt", A-5580 Tamsweg, Marktplatz 5
  • Tag 2: Fahrdynamiktraining im Winterfahrpark Lungau
  • Tag 3: individuelle Abreise

Preis: 1099 Euro pro Person (inklusive Auto, Streckenmiete, Instruktoren-Betreuung, Mittagessen, Getränke und Hüttenabend; exkl. Hotel)

Anmeldung unter www.event.motorpresse.de oder Telefon 07 11/182-18 45

Zur Startseite
Verkehr Reifen VW T-Roc, Exterieur 11 Winterreifen (215/55 R 17 H/V) im Test Die besten Winterreifen für kompakte SUV

Welcher Reifen Sie am besten durch den Winter bringt.

Mehr zum Thema Fahrtrainings
Mobilitätsservices
Subaru Wintertraining
Verkehr
Geländewagentour Rumänien
Verkehr
Mehr anzeigen