"Wir halten zamm" - Mercedes BMW Corona 2020 BMW / Mercedes
"Wir halten zamm" - Mercedes BMW Corona 2020
"Wir halten zamm" - Mercedes BMW Corona 2020
"Wir halten zamm" - Mercedes BMW Corona 2020
"Wir halten zamm" - Mercedes BMW Corona 2020 5 Bilder

„Wir halten zamm“: Was macht der BMW im Mercedes-Kalender?

„Wir halten zamm“ Was macht der BMW da im Mercedes-Kalender?

Die Corona-Pandemie erfordert viel Abstand. Näher zusammen rücken zum Ende des Jahres aber die beiden Konkurrenten BMW und Mercedes.

Als am 10. Dezember 2020 das Türchen des traditionellen Schaufenster-Adventskalenders der Mercedes-Niederlassung in München erstrahlte, war dort nicht wie sonst ein besonderes Mercedes-Modell zu sehen. Direkt unter dem Schriftzug "Eine frohe Weihnacht wünscht Ihnen Mercedes-Benz München" prangen groß das BMW-Logo und ein mineralweißer BMW iX3 in der weihnachtlichen Deko. Zeitgleich und in kontrastierender roter Lackierung steht in der BMW-Welt am Olympiapark in München ebenfalls in weihnachtlicher Dekoration ein Mercedes EQC 400.

BMW und Mercedes halten zusammen

Mit der ungewöhnlichen Aktion "Wir halten zamm" (zu deutsch: "Wir halten zusammen") möchten beide Autohersteller ein sichtbares Zeichen für die Solidarität im Handel setzen. Über die Stadtgrenze von München hinaus soll dieses Signal des Zusammenhalts Teil einer bundesweiten Kampagne auf den Social-Media-Kanälen von BMW und Mercedes werden.

Logo Hersteller Social Distancing Corona Virus Design
Politik & Wirtschaft

"In diesem außergewöhnlichen Jahr ist es wichtiger denn je, dass wir als Gesellschaft zusammenhalten. Deshalb widmen wir in diesem Jahr die Ausstellung unseres Adventskalenders der Münchner Initiative ‚Kauf lokal‘ und setzen so ein Zeichen für Solidariät untereinander und das lokale Engagement in der Stadt. Es freut uns besonders, dass wir im spontanen Dialog mit unseren Kollegen von BMW die Idee umsetzen konnten, in einer vorweihnachtlichen Kooperation der Aktion zu zusätzlicher Aufmerksamkeit zu verhelfen. Wir begrüßen BMW herzlich in unserer Niederlassung München und freuen uns, dass wir im Austausch in der BMW Welt zu Gast sein dürfen", so Ulrich Kowalewski, Vertriebsdirektor Mercedes-Benz Pkw & Van Bayern.

Unterstützung lokaler Firmen

"In der aktuellen Situation ist Zusammenhalt wichtiger denn je. Daher freuen wir uns, dass der BMW iX3 einen Platz im Adventskalender der Mercedes-Benz Niederlassung München gefunden hat, und begrüßen ganz herzlich den Mercedes-Benz EQC 400 als Gast in der BMW Welt", sagt Helmut Käs, Leiter BMW Welt. "Mit diesem überraschenden Fahrzeugtausch möchten wir zum Innehalten und Nachdenken anregen, Verbundenheit signalisieren und den Blick unserer Besucher auf die Initiative zur Unterstützung lokaler und regionaler Firmen lenken."

Der Schaufensterkalender von Mercedes existiert bereits seit 2002 und zeigt an jedem Tag vom 1. bis zum 24. Dezember ein Mercedes-Modell. In diesem Jahr kooperieren die Stuttgarter mit der Münchener Initiative "kauf lokal" und bieten 24 Unternehmen Platz im gläsernden Adventskalender.

Umfrage

1142 Mal abgestimmt
Wie finden Sie die Aktion der beiden Autohersteller?
Mehr davon, klasse!
Klasse, mehr davon!

Fazit

Tolle Aktion von zwei automobilen Konkurrenten in einer Zeit, in der nichts ist, wie es einmal war. Wenn sie auch klein sind, helfen solche kleinen Signale, dass unsere in Teilen gespaltene Gesellschaft ein wenig mehr an ein Miteinander und Solidarität erinnert wird. Danke!

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes