Zapfsäule mit abschreckenden Bildern Patrick Lang

Wissenschaftler fordern Zigaretten-Warnung

Abschreckende Bilder auf Zapfsäulen

Wissenschaftler mehrerer Länder wollen Zapfsäulen mit ähnlich abschreckenden Bildern wie auf Zigaretten-Packungen versehen.

Wenn Verbrennungsmotoren fossile Energieträger verbrennen, entstehen Emissionen. Diese Verbrennungsrückstände können über die Luft in den menschlichen Körper gelangen und Gesundheitsschäden verursachen. Wissenschaftler haben jetzt in der medizinischen Fachzeitschrift The BMJ (The British Medical Journal‎) einen Artikel mit der Forderung veröffentlicht, Zapfsäulen an Tankstellen mit abschreckenden Bildern zu versehen. Richtig gelesen: Die Gesundheits-Experten aus den USA, Großbritannien und Indien fordern die Beklebung von Zapfsäulen mit Abschreckungs-Bildern, wie sie schon auf Zigarettenpackungen zum Einsatz kommen. Insbesondere wünschen Sie sich Darstellungen von geschädigten Lungen und betonen, dass schädliche Abgase Asthma auslösen und das Herz schädigen können.

OMV Tankstelle
OMV
Friedliches sonniges Bild: Für einige Wissenschaftler beginnt der Klimaschutz an der Zapfsäule.

Auch Flugtickets betroffen

Die Forderung der Wissenschaftler betrifft alles, was mit der Verbrennung fossiler Energieträger zu tun hat – so sollen beispielsweise auch Flugtickets und, wenn zutreffend, die Rechnung des eigenen Stromanbieters zwangsweise mit abschreckenden Bildern kombiniert sein. Die Forscher berufen sich darauf, dass 2019 eine Studie des britischen Fachmagazins Health Education Research den Rückgang des Tabakkonsums unter Erwachsenen auf Grund der abschreckenden Bilder auf Zigarettenpackungen belegt hat. Jetzt sollen Bilder von durch Umweltverschmutzung geschädigten Lungen Autofahrer davon abhalten, fossile Brennstoffe zu tanken.

Aktuelle Regeln reichen nicht

Außerdem sehen die Experten nicht nur eine Gefahr durch das direkte Einatmen der Verbrennungs-Emissionen, sondern auch durch eine auf Umweltverschmutzung basierende Klimaveränderung, die wiederum die Gesundheit künftiger Generationen beeinträchtigen könnte. Sie gehen davon aus, dass sich schon jetzt Krankheiten wie Malaria und Dengue-Fieber auf Grund von Klimaerwärmung ausbreiten. Die von einigen Regierungen bereits auf den Weg gebrachten Regelungen zur Minderung der Emissionen reichen hingegen bei weitem nicht, um den Klimawandel zu stoppen, betonen die Wissenschaftler.

Zapfsäule mit abschreckenden Bildern
Patrick Lang
Fordern Gesundheits-Experten aus den USA, Großbritannien und Indien: abschreckende Bilder an Zapfsäulen.

Dr. Mike Gill, Mitglied des London Clinical Senate Council und Mitverfasser des BMJ-Artikels, erwartet, dass die Umsetzung der von den Autoren gemachten Forderungen schwierig wird. Dennoch dringt er auf eine Realisierung – als erstes in den reichen Industrienationen, da diese am meisten fossile Brennstoffe verbrauchen. Außerdem sind ihm Schwellenländer wichtig, um dort den rasant ansteigenden Konsum fossiler Rohstoffe zu bremsen.

GP Indien 2011 - Formel 1
Wilhelm
In Schwellenländern wie Indien soll die Abschreckung an Tankstellen den wachsenden Appetit auf fossile Rohstoffe zügeln.

Werbebeschränkungen für Mineralöl-Konzerne

Die Wissenschaftler schlagen zudem Richtlinien vor, die ihrer Ansicht nach das Klima und die Umwelt schützen. So soll es Werbebeschränkungen für Mineralölkonzerne geben, insbesondere seien deren irreführende Äußerungen im Hinblick auf erneuerbare Energien zu vermeiden. Der Bericht schließt mit der Einschätzung, dass das Thema abschreckende Bilder auf Zapfsäulen nach einem Ende der Corona-Pandemie eine wichtige Rolle spielen könnte. Insbesondere fürchten die Experten bei einem Wiederstart der Wirtschaft einen heftigen Anstieg klimaschädlicher Emissionen.

Corona Virus Absatz Produktion Verlust Hersteller
Hersteller / Patrick Lang
Die Autoren des Artikels befürchten insbesondere einen heftigen Anstieg von Emissionen, wenn die Wirtschaft nach überstandener Corona-Krise wieder durchstartet.

Es gab bereits in der Vergangenheit Versuche, Waren mit Warnhinweisen zu versehen, deren Produktion viel CO2 freisetzte. Diese Kennzeichnungen setzten sich aber nicht durch, weil die Verbraucher sie als zu unverständlich empfanden.

Umfrage

550 Mal abgestimmt
Befürworten Sie Abschreckungsbilder auf Zapfsäulen?
Ja, das könnte manch einen zum Umdenken bewegen.
Nein, der Vorschlag ist vollkommen irre.

Fazit

Es klingt ein bisschen sonderbar, aber die Wissenschaftler aus den USA, Großbritannien und Indien meinen es ernst: Sie wollen Zapfsäulen an Tankstellen mit abschreckenden Bildern wie auf Zigarettenpackungen versehen. Ob das wirklich hilft, Autofahrer vom Tanken fossiler Brennstoffe abzuhalten, ist höchst zweifelhaft. Ob politische Entscheider überhaupt bereit sind, über die Abschreck-Forderungen als ergänzende Maßnahme zu ohnehin schon getroffenen Klimaschutzregeln nachzudenken, bleibt abzuwarten.

Mehr zum Thema CO2
Polestar Precept
E-Auto
Abgas, Verbrenner, Auspuff, CO2, Klima
Politik & Wirtschaft
Spirit of Amarok South-Africa 2019
Nutzfahrzeuge