Daimler Cascadia Brennstoffzellen-Lkw Cummins Daimler Trucks

Cummins Brennstoffzellen-Truck: Daimler als Entwicklungspartner

Cummins Brennstoffzellen-Truck Serienentwicklung mit Daimler Trucks

Cummins ist eigentlich Diesel-Spezialist. Die Amerikaner arbeiten aber auch an einem Brennstoffzellen-Konzept. Daimler wird neuer Entwicklungspartner.

Bereits Ende 2019 hatte Cummins sein Brennstoffzellen-Konzept für schwere Lkw vorgestellt. Die seinerzeit zur Demonstration aufgebaute dreiachsige Zugmaschine trägt eine 90 kW starke Brennstoffzelle, die in Stufen von 30 oder 45 kW ausgebaut werden kann. Maximal sind 180 kW möglich. Beim Energiepuffer setzt Cummins auf eine 100 kWh große Lithum-Ionen-Batterie, die eine Reichweite von 240 bis 400 Kilometer – je nach Einsatzzweck – ermöglichen soll. Für noch größere Strecken können zusätzliche Wasserstofftanks verbaut werden. Gezeigt wurde der Prototyp erstmals auf der North America Commercial Vehicle Show in Atlanta.

Keine Abkehr vom Diesel

Cummins betont, dass der komplette Antriebsstrang eine Eigenentwicklung sei, wobei angemerkt werden muss, dass die Amerikaner 2019 den Wasserstoffspezialisten Hydrogenics gekauft haben und mit Hyundai eine Kooperation zum Thema Brennstoffzellen-Technologie eingegangen ist.

04/2021, Freighliner eCascadia
Fahrberichte

Im Mai 2022 verkünden Cummins und Daimler Trucks, dass man bis 2024 zusammen auf Basis des Freightliner Cascadia einen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrang für den Einsatz in Nordamerika entwickeln will. Freightliner wird den Brennstoffzellen-Antriebsstrang der vierten Generation von Cummins nutzen, der eine verbesserte Leistungsdichte, Effizienz und Haltbarkeit bietet. Die ersten Fahrzeuge sollen dann ab 2024 ausgewählten Testkunden zur Verfügung gestellt werden.

Bereits 2017 hatte Cummins eine Zugmaschine mit batterieelektrischem Antrieb vorgestellt. Bekannt ist Cummins vor allem für seine Diesel-Aggregate, man wolle sich aber künftig breiter aufstellen, ohne den Diesel zu vernachlässigen.

Umfrage

18023 Mal abgestimmt
Batterie-Lkw oder Brennstoffzellen-Lkw: Womit funktioniert der Gütertransport in naher Zukunft?
Batterie-Lkw - davon gibt es schließlich schon Serienfahrzeuge.
Brennstoffzellen-Lkw – Reichweite, Gewicht und Kosten sprechen für Wasserstoff.

Fazit

Diesel-Spezialist Cummins entwickelt auch Brennstoffzellen-Konzepte für schwere Lkw. Jetzt hat Cummins Daimler Trucks als Partner gewonnen und will mit diesen bis 2024 erste Modelle auf Basis des Freightliner Cascadia für Testkunden entwickeln.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 10/2019, CaetanoBus H2 City Gold CaetanoBus H2 City Gold mit Technik von Toyota Brennstoffzellenbus startet 2020

Brennstoffzellen-Stadtbus geht 2020 in Produktion.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Erlkönig Hyundai Kona
Neuheiten
Elektroauto Verbrenner Vergleich Duell Öl Storm
Alternative Antriebe
Elektroauto THG Prämie CO2 Zertifikat Handel Privatperson Geld
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen