Elektroauto
Alles über den Zukunfts-Antrieb
Hispano Suiza Carmen Boulogne 2021 Hispano Suiza
Hispano Suiza Carmen Boulogne 2021
Hispano Suiza Carmen Boulogne 2021
Hispano Suiza Carmen Boulogne 2021
Hispano Suiza Carmen Boulogne 2021 12 Bilder

Hispano Suiza Carmen: Die gibt's jetzt in Deutschland

Elektro-Sportwagen Hispano Suiza Carmen Boulogne Die gibt's jetzt in Deutschland

Hispano Suiza bietet jetzt zwei Modelle in Deutschland an. Carmen und Carmen Boulogne gibt es ab April 2021 in der Motorworld München zu kaufen. Die eigenwilligen E-Sportwagen sind limitiert und kosten siebenstellig.

2019 zeigte Hispano Suiza in Genf den eigenwillig gestylten Sportwagen Carmen, der als luxuriöses Reisefahrzeug für zwei Personen ausgelegt ist. Den Antrieb übernehmen zwei Elektromotoren an den Hinterrädern, die es gemeinsam auf 750 kW (1.020 PS) bringen. Ein Jahr später folgte die coronabedingt digitale Weltpremiere der stärkeren Variante Carmen Boulogne. Nun gibt es beide Modelle in Deutschland zu kaufen. Ganz analog, in der echten Welt. Genauer gesagt: In der Motorworld.

Hispano Suiza Carmen Boulogne 2020
Hispano Suiza / Patrick Lang
Auf der linken Seite sehen Sie die Hispano Suiza Carmen von 2019, vorne - in Karbon ausgeführt - die neue Carmen Boulogne.

Um die limitierten neoklassizistischen E-Autos bei uns an den geneigten Kunden zu bringen, kooperieren die Spanier mit der Mohr Group, die in der Motorworld München eine Ausstellungsfläche von 1.600 Quadratmetern mit einem illustren Konglomerat aus Tuning-Anbietern wie Techart, Ruf, Brabus oder Abt bespielt. Dazu gesellen sich Exoten wie Automobili Pininfarina, Mazzanti Automobili und jetzt eben auch Hispano Suiza.

Topmodell Carmen Boulogne

Am Design der Carmen Boulogne hat sich verglichen mit der Standard-Carmen wenig getan. Abgesehen von der Cupra-entlehnten Gestaltung mit Kupfer-Akzenten sieht das Auto noch immer ein wenig so aus, als sei es zu heiß gewaschen worden. Beziehungsweise so, als sei das Karbon zu heiß gebacken worden, denn davon gibt es beim neuen Modell jede Menge. 60 Kilo an Gewicht spart Hispano Suiza damit ein. Ob es durch die vielen sichtbaren Kohlefasern hübscher geworden ist? Urteilen Sie selbst. Wir finden: Ein Allheilmittel ist der Leichtbau-Werkstoff nicht.

Auf der Technik-Seite gibt es – wie sollte es anders sein? – mehr Power. Die Leistung steigt auf 820 kW (1.114 PS) und 1.600 Newtonmeter, die Vmax auf 290 km/h und die Sprint-Zeit gibt der Hersteller mit 2,6 Sekunden von null auf hundert an. Den Strom dafür liefert ein 80-kWh-Akku mit 700 Zellen, bis zu 400 Kilometer Reichweite sollen möglich sein. Ist der Saft aufgebraucht, dauert es 30 Minuten, um von 30 auf 80 Prozent Ladezustand zu kommen. 1.630 Kilo Fahrzeugmasse wollen hier bewegt werden. Wenn allerdings Sie derjenige sein möchten, der am Steuer sitzt, will zunächst etwas Geld bewegt werden.

Hispano Suiza Carmen Boulogne 2020
Hispano
Der Innenraum ist frei individualisierbar. Laut Hispano Suiza können Kunden aus jeder Menge Farben und Materialien wählen.

1,65 Millionen Euro verlangt Hispano Suiza. Netto. Dafür erhalten Sie ein seltenes Stück, denn während es insgesamt nur 19 Carmen-Exemplare geben soll, werden es unter jenen nur fünf sein, die sich Carmen Boulogne nennen dürfen. Noch dazu soll der Elektrosportwagen komplett individualisierbar sein. Alcantara, Leder, Holz, Aluminium – für den Innenraum verspricht Hispano Suiza jede Menge Auswahl.

Umfrage

6104 Mal abgestimmt
Sportwagen und Elektroantrieb - passt das zusammen?
Ja, klar. Drehmomentverlauf und Torque Vectoring sprechen für die neue Technik.
Nein, auf gar keinen Fall. Künstliches Mini-Motorgeräusch und ständig stehen bleiben zum Laden - beides nicht sportlich.

Fazit

Ja, das Design ist sehr eigenwillig. Aber viele Kunden muss die Carmen auch nicht überzeugen, schließlich ist der E-Sportwagen auf 19 Einheiten limitiert und im Fall der Carmen Boulogne gar nur auf fünf.

Mehr zum Thema Elektroauto
Futuricum FH SEMI 40E 900 kWh
E-Auto
Volvo C40 Recharge
Fahrberichte
Lunaz Elektro-Umbau Oldtimer Aston Martin DB6
Oldtimer
Mehr anzeigen