Hyzon Motors Brennstoffzellen Lkw Hyzon Motors
Hyzon Motors Brennstoffzellen Lkw
Hyzon Motors Brennstoffzellen Lkw
Hyzon Motors Brennstoffzellen Lkw
Hyzon Motors Brennstoffzellen Lkw 5 Bilder

Hyzon Motors setzt auf Wasserstoffmobilität

Trucks, Busse und Minivans geplant

Das US-Unternehmen Hyzon Motors baut auf Brennstoffzellentechnologie für Nutzfahrzeuge und plant ein breites Modellangebot vom Minivan bis zum Mega-Truck.

Hyzon Motors aus dem US-Bundesstaat New York möchte mit Wasserstoffantrieben das Nutzfahrzeugsegment revolutionieren. Die Pläne sind ambitioniert. Hyzon Motors plant ein komplettes Angebot von Lkw in verschiedenen Gewichtsklassen über Busse bis hin zu Minivans.

Vom Roadtrain bis zum Minivan

Bei den Lkw soll der Bereich von sechs bis 150 Tonnen abgedeckt werden. Besonders bemerkenswert ist dabei ein geplanter Roadtrain, der eine Zugmaschine mit mehreren Anhängern kombiniert und dabei Längen von 50 Meter oder mehr erreicht. Zum Einsatz kommen könnten diese Giganten in Australien oder Nordamerika, wo es die Straßenverhältnisse zulassen. Auf der Antriebsseite sind dabei Brennstoffzellenmodule mit einer Leistungsrange von 40 bis 370 kW vorgesehen. Ergänzend soll beim Bremsen und über das Federungssystem das Fahrwerks Energie zurückgewonnen werden. Geplant wird mit drei- und vierachsigen Chassisvarianten und zwei angetriebenen Achsen. Bereits 2021 sollen erste entsprechend ausgerüstete Lkw an den Start rollen. Ebenfalls 2021 starten sollen die kleineren Lkw-Modelle im Bereich von sechs bis 20 Tonnen. Natürlich werden alle Lkw mit modernen Assistenzsystemen sowie reichlich Kabinen-Komfort ausgestattet.

Ergänzt wird das Transporterportfolio durch einen Minivan im Format eines VW Bus, der mit seinem Brennstoffzellenantrieb Reichweiten von bis zu 800 Kilometer schaffen soll.

Hyzon Motors Brennstoffzellen Lkw
Hyzon Motors

Zusammen mit einem nicht genannten europäischen Partner will Hyzon Motors bereits 2020 Busse mit Brennstoffzellenantrieb fertigen. Hier sind Varianten mit 9, 12 und 18 Metern Länge und einem 100 kW starken geplant. Die Reichweiten sollen bei bis zu 500 Kilometern liegen. Als Fernziel werden zudem Pickup-Modelle und sogar Pkw genannt.

Ab Produktionsstart plant Hyzon Motors in den ersten drei Jahren mit rund 2.000 Fahrzeugen jährlich. Später könnte die Produktion auf bis zu 10.000 Fahrzeuge pro Jahr ausgebaut werden. Bislang gibt es zu allen Planungen aber nur eine Website sowie Computeranimationen. Eine Möglichkeit der Vorbestellung besteht jedoch bereits.

Auch interessant

Die ersten Fakten und Bilder
Weltpremiere Tesla Roadster (2020)
Die ersten Fakten und Bilder
54 Sek.
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Tesla Front Retusche Kühlergrill
Neuheiten
Mercedes M 254 und OM 654 M mit ISG
Alternative Antriebe
NCE Tesla Model 3 Cabrio
E-Auto