Mercedes Elektrobus-Fahrgestell eO500U Daimler

Mercedes Elektrobus-Fahrgestell eO500U für Südamerika

Mercedes Elektrobus-Fahrgestell eO500U Basis für Elektro-Busse in Lateinamerika

Mit dem neuen Fahrgestell eO500U läutet Mercedes nun auch in Lateinamerika die Ära der Elektromobilität für Omnibusse ein.

Mercedes hat in Brasilien das vollelektrische Busfahrgestell eO500U vorgestellt. Das Chassis wurde speziell für lateinamerikanische Städte konzipiert und wird ab 2022 in São Bernardo do Campo, gelegen im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, in Serie produziert und in Brasilien sowie in weiteren ausgewählten lateinamerikanischen Ländern eingeführt. Bei entsprechendem Kundeinteresse ist auch der Einsatz außerhalb von Lateinamerika denkbar.

250 Kilometer Reichweite

Das vollelektrische Busfahrgestell hat eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern. Das Batterieladesystem des eO500U ist ein Plug-in-System mit dem gleichen technologischen Standard, den Daimler Buses auch im vollelektrischen Stadtbus Mercedes eCitaro verbaut hat. Eine komplette Ladung der Hochvoltbatterien dauert rund drei Stunden. Angaben zur Batteriekapazität macht Mercedes nicht.

Mercedes Elektrobus-Fahrgestell eO500U
Daimler
Die E-Motoren sitzen an den Hinterrädern. Leistungsangaben macht Mercedes nicht.

Beim eO500U handelt es sich um ein Modell aus der O-500-Baureihe, die auch Basis für den Stadtbus Mercedes-Benz Super Padron ist. Die Basis bildet das Diesel-Chassis O500 U 1726 mit ähnlichen Dimensionen. Das Low-Floor-Fahrzeug kann Stadtbus-Aufbauten mit einer Länge von bis zu 13,20 Metern aufnehmen und bietet Platz für bis zu 86 Fahrgäste. Der Antrieb erfolgt über Radnabenmotoren an der Hinterachse. Leistungsdaten nennt Mercedes nicht. Vorne werden die Räder an einer Starrachse geführt. Das Fahrgestell wurde unter Einbeziehung der Erfahrungen mit dem Mercedes-Benz eCitaro vollständig in Brasilien entwickelt und parallel in Deutschland und in Brasilien getestet.

Umfrage

1083 Mal abgestimmt
Sollen in deutschen Städten nur noch Elektrobusse fahren?
Ja, Verbrenner sind zu laut und nicht lokal emissionsfrei.
Nein, dass macht den ÖPNV nur teurer und reichweitentechnisch schwieriger.

Fazit

Mercedes hat in Brasilien ein speziell für den Einsatz in Lateinamerika entwickeltes Elektro-Bus-Chassis vorgestellt. Ab 2022 sollen darauf Elektrobusse in Serie gebaut werden.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Cupra Leon VZ e-Hybrid, VW Golf GTE
Tests
Lamborghini Sián, Exterieur
Fahrberichte
MG EHS
Tests
Mehr anzeigen