Peugeot E-Boxer Peugeot
Peugeot E-Boxer
Peugeot E-Boxer
Peugeot E-Boxer
Peugeot E-Boxer 5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Peugeot E-Boxer: Großer Transporter wird elektrisch

Peugeot E-Boxer Großer Transporter wird ab 57.990 Euro elektrisch

Nach dem Expert elektrifiziert Peugeot mit dem Boxer auch die größere Transporterbaureihe. Zum Sommer 2022 gibt es eine größere Batterie.

Der Peugeot E-Boxer wird mit zwei Batteriepaketen angeboten. Zum Marktstart zu haben waren Energiespeicher mit einer Kapazität von 37 kWh und eine Batterie mit 70 kWh Kapazität. Als maximale Reichweite nach WLTP gaben die Franzosen 247 Kilometer an. Mit der kleineren Batterie sollen immerhin noch 116 Kilometer möglich sein. Zum Sommer 2022 spendiert der Hersteller ein Batterie-Upgrade für den großen Akku. Dessen Kapazität legt um 5 auf 75 kWh zu, die Reichweite steigt um rund 25 Kilometer.

Bei der Karosserie können die Kunden unter vier Längen und drei Höhen wählen. Die Zuladung wird mit bis zu 1.890 Kilogramm angegeben. Alternativ können bis zu 17 Kubikmeter Ladegut verstaut werden. Die Karosserielängen L1 und L2 sind generell mit der 37-kWh-Batterie ausgestattet. Die große Batterie gibt es nur für die Längen L3 und L4.

Peugeot E-Boxer
Peugeot
Der Boxer fährt künftig auch rein elektrisch.

Angetrieben wird der Peugeot E-Boxer von einem 90 kW und 260 Nm starken Elektromotor an der Vorderachse. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 110 km/h und 90 km/h für die 4-Tonnen-Variante. Zum Laden ist der Peugeot E-Boxer kompatibel mit Steckdosen vom Typ 2 und CCS 4. Je nach Ladestrom und Batteriegröße liegt die Ladezeit zwischen einer und zwölf Stunden.

Produziert wird das Modell im italienischen Werk in Cal di Sangro und elektrifiziert durch das Kooperationsunternehmen Bedeo. Die Preise starten für die Version mit kleiner Batterie in der Karosseriekonfiguration L1H1 bei 57.990 Euro netto.

Umfrage

16243 Mal abgestimmt
Wünschen Sie sich elektrische Transporter in der Stadt?
Unbedingt! Leiser, sauber, das ist die Zukunft!
Keinesfalls! Moderne Diesel sind sauber genug und viel günstiger!

Fazit

Elektroantriebe sind gerade im Nutzfahrzeugbereich und hier speziell im städtischen Lieferdienst eine echte Alternative zu herkömmlichen Verbrennern.

Zur Startseite
Nutzfahrzeuge E-Auto Peugeot e-Expert (2020) Peugeot e-Expert (2020) Elektro-Transporter mit Diesel-Zuladung

Der E-Expert mit 50 kWh oder 75 kWh kostet ab 34.690 Euro netto.

Peugeot
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Peugeot
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Zeekr 009
E-Auto
Tesla Cybertruck Weltpremiere Pickup
E-Auto
08/2022, Meyers Manx 2.0 Electric Buggy mit Elektroantrieb
E-Auto
Mehr anzeigen