4/2022, Sevic V500e Sevic

Sevic V500e: E-Transporter kann Aufbauten wechseln

Sevic V500e Elektro-Transporter mit Wechselaufbau

Inhalt von

Der Sevic V500e ist ein kleiner Elektrotransporter für den urbanen Einsatz. Vielfalt beweist er mit einem patentierten System zum schnellen Wechsel des Aufbaus.

Kommunen und Lieferdienste, die auf der ersten und letzten Meile unterwegs sind, stellen Zielgruppen für kleine Transportfahrzeuge mit Elektroantrieb dar. Neu im Markt der kompakten Nutzfahrzeuge mischt der Sevic V500e mit. Das Leichtfahrzeug der Klasse L7e ist in ähnlicher Form auch unter dem Namen Tropos Able bekannt.

12/2021, IVE IndiGo
E-Auto

Sogar mit Anhängelast

Hohe Flexibilität soll der V500e mit seinem Cargo-Swap-System bieten, dass der Hersteller mit Firmensitz in Bochum zum Patent angemeldet hat. Nur wenige Minuten und ein Gabelstapler sollen genügen, um den Aufbau beispielsweise von einer Pritsche zu einer Transportbox umzubauen. Je nach Akku und Ausstattung soll der Kleintransporter eine Nutzlast von bis zu 676 Kilogramm bieten, außerdem lässt sich ein immerhin 375 Kilogramm schwerer Anhänger ziehen.

Mit einer Breite von nur 1,37 Metern kann das Elektrofahrzeug durch enge Altstadtgassen wuseln oder im kommunalen Bereich auch auf Gehwegen eingesetzt werden. Der Sevic V500e ist außerdem 3,71 Meter lang und 1,96 Meter hoch. Neben dem Fahrer findet eine weitere Person im Führerhaus Platz.

05/2022, Lunaz baut Diesel-Lkw auf Basis Mercedes Econic auf Elektroantrieb um
E-Auto

Drei Akkugrößen sind erhältlich: 13 kWh für eine Reichweite von 120 Kilometern, 16,5 kWh für 150 Kilometer und 33 kWh. Mit dem großen Batteriepaket ist ein Radius von bis zu 300 Kilometern möglich. Geladen wird mit maximal 9,9 kW. An öffentlichen Ladesäulen parkt der V500e dann zwei Stunden mit dem kleinen Akku, zweieinhalb Stunden mit dem mittelgroßen und fünf Stunden mit der 33-kWh-Version. Der Antrieb erfolgt über einen 15 kWh (20 PS) starken Asynchron-Elektromotor. Er beschleunigt den V500e auf maximal 80 km/h.

Sondermodell mit 16,5 kWh-Akku ab 24.900 Euro

Zum Marktstart hat Sevic eine Launch Edition geschnürt. Sie bringt eine Klimaanlage, Leichtmetallfelgen, LED-Nebelscheinwerfer, ein Multimediasystem mit Freisprecheinrichtung, Rückfahrkamera, Kunstlederbezüge und ein Typ-2-Ladekabel mit. Mit 16,5 kWh großem Akku kostet das Sondermodell 24.900 Euro netto (29.631 Euro mit Mehrwertsteuer), mit 33 kWh werden 29.500 Euro (35.105 Euro) fällig. Die kleine Batterie mit 13 kWh wird nur auf Nachfrage angeboten, für die Launch Edition ist sie nicht im Programm.

Für den Service arbeitet Sevic mit dem Unternehmen Global Automotive Service zusammen. Das bringt einen Zugang zu 570 freien Werkstätten für Wartung, Unfallreparaturen und Reifenwechsel.

Fazit

Der Sevic V500e ist ein elektrischer Kleintransporter der Fahrzeugklasse L7e. Interessant ist das System mit Wechselaufbauten, womit er sich schnell für andere Einsatzzwecke wandeln kann.

Nutzfahrzeuge E-Auto 05/2022, Lunaz baut Diesel-Lkw auf Basis Mercedes Econic auf Elektroantrieb um Lunaz baut Lkw auf Elektroantrieb um 7.000-Nm-Mülllaster von der Insel

Lunaz orientiert sich um und baut künftig Mülllaster auf Elektroantrieb um.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Mercedes Elektro G-Klasse EQG Tank Turn
E-Auto
BMW i4 50M an Ionity Ladesäule
Alternative Antriebe
Mansory F9XX auf Basis Ferrari SF90
Tuning
Mehr anzeigen