Toyota BZ3 leaked MIIT
Toyota BZ3 leaked
Toyota BZ3 leaked
Toyota BZ3 leaked
Toyota BEV Zukunft 5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Toyota BZ3: Elektro-Limousine für China

Toyota BZ3 Elektro-Limousine für China

Der Toyota BZ3 baut auf der eTNGA-Plattform auf und ist die Serienversion der Studie BZ SDN. In China sind jetzt erste Bilder aufgetaucht.

Im Rahmen seiner großen Elektroauto-Präsentation im Dezember 2021 hatte Toyota-Präsident Akio Toyoda unter anderem auch die Mittelklasse-Limousine BZ SDN angekündigt und als Studie vorgestellt. Jetzt hat sich der BZ SDN (SDN steht für Sedan) in China in Form von durchgesickerten Bildern des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) als Toyota BZ3 manifestiert.

Toyota BEV Zukunft
Alternative Antriebe

Der BZ3 baut auf der bekannten Plattform eTNGA auf, die auch schon den BZ4 trägt. Entwickelt wurde die erste reine Elektrolimousine von Toyota für den chinesischen Markt in Zusammenarbeit mit BYD. Von dem chinesischen Konzern stammen auch die Blade-LFP-Batterie und die E-Motoren. Gebaut werden soll der BZ3 im Toyota-Joint-Venture mit FAW. Der Marktstart für China ist für das vierte Quartal 2022 avisiert.

Hinterradantrieb in zwei Leistungsstufen

Der 4,73 Meter lange, 1,84 Meter breite und 1,48 Meter hohe Toyota BZ3 (Radstand: 2.880 mm) kommt ausschließlich mit Hinterradantrieb. An der Hinterachse stehen allerdings zwei Motorvarianten bereit. In der Basisversion treiben 135 kW (184 PS) die Räder an; optional ist eine 180 kW (245 PS) starke Version zu haben. Die Höchstgeschwindigkeit des rund 1,8 Tonnen schweren BZ3 wird aber in beiden Fällen auf 160 km/h limitiert. Zur Batteriekapazität und möglichen Reichweiten liegen noch keine Informationen vor.

Zudem bleibt offen, ob der Toyota BZ3 später auch auf anderen Märkten außerhalb Chinas angeboten werden soll.

Umfrage

28463 Mal abgestimmt
Hat Toyota den Elektro-Trend verschlafen?
Ja. Die Japaner haben zu lang an ihren Hybriden festgehalten.
Nein. Die Japaner haben das richtig getimed - der Boom startet erst jetzt.

Fazit

Toyota bringt in China mit dem BZ3 seine erste reine Elektro-Limousine an den Start. Bei der Technik mixen die Japaner Batterien und E-Motoren von BYD mit der eigenen eTNGA-Plattform. Zwei Versionen mit reinem Hinterradantrieb werden angeboten. Ob der BZ3 auch außerhalb Chinas kommen wird, bleibt noch offen.

Zur Startseite
Mittelklasse E-Auto Hyundai Ioniq 5 MY 2022 Hyundai Ioniq 5 - Modellpflege Größerer Akku, größerer Preis

Hyundai beschert dem Ioniq 5 eine Modellpflege ab Herbst 2022.

Toyota
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Toyota
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
DS 3 Facelift
Neuheiten
GAC Aion Hyper SSR Elektro-Hypercar
E-Auto
Wiesmann Thunderball
E-Auto
Mehr anzeigen