Fiat Doblo 2.0 im Fahrbericht

Fairer Preis für starken Diesel?

Fiat Doblo 2.0 16V Multijet, Frontansicht Foto: Beate Jeske 12 Bilder

Mit dem Zweiliter-Diesel mit 135 PS zählt der Fiat Doblò 2.0 JTDM zu den stärksten  Hochdach-Kombis auf dem Markt. Ist der große Dieselmotor den Preisaufschlag wert?

Bei der Entscheidung für einen Hochdachkombi à la Fiat Doblo geben in der Regel der günstige Preis und das große Raumangebot den Ausschlag – und nicht die Motorleistung. Wozu dann einen 135-PS-Diesel wählen, der die Kosten beim Kauf zwangsläufig nach oben treibt?

Nun, im Fiat Doblo beträgt der Aufpreis gegenüber dem 105 PS starken 1.6 Multijet bei vergleichbarer Ausstattung nur moderate 900 Euro. Dafür bekommt man neben der Mehrleistung mehr Hubraum und zehn Prozent mehr Drehmoment (320 statt 290 Nm), die sich in einem spürbaren Plus an Dynamik niederschlagen.

Windgeräusche übertönen Motor

Aber spielt das Temperament bei einem Hochdachkombi eine entscheidende Rolle? Wohl
kaum, solange der Fiat Doblo nur in der Stadt und über Land unterwegs ist. Doch sobald auf
der Autobahn mehr Tempo als Richtgeschwindigkeit gefragt ist, muss er gegen den üppigen Luftwiderstand seiner großen Frontfläche ankämpfen – da kann der Fiat Doblo die  zusätzlichen PS gut gebrauchen, um auch oberhalb von 130 km/h noch Reserven bereitzuhalten.

Vom Motor ist dann vor lauter Windgeräuschen im Fiat Doblo kaum noch etwas zu hören, während der Selbstzünder ansonsten durchaus präsent ist. Kräftiges Beschleunigen untermalt der Turbolader schon mal mit hörbarem Fauchen.

Untypisch passabler Komfort im Fiat Doblo

Darüber hinaus fallen die Umgangsformen des Fiat Doblo trotz Kleintransporter-Abstammung ganz passabel aus. Weder Sitze noch Federung martern die Passagiere auf längeren Etappen übermäßig, und das zweifarbige Interieur wirkt ebenso wohnlich wie funktionell.

Größter Pluspunkt ist das Raumangebot der voluminösen Karosserie. Problemlosen Zugang in engen Parklücken ermöglichen jedoch nur die beiden hinteren Schiebetüren des Fiat Doblo – die ausladende Heckklappe braucht nach hinten viel Platz.

Üppige Ausstattung bei 22.150 Euro

Beim Rangieren helfen Einparksensoren, die bei der Emotion-Ausstattung des Fiat Doblo serienmäßig sind. Der Zweiliter-Diesel ist nur in dieser Version zu haben und schlägt mit 22.150 Euro zu Buche, wobei neben Klimaanlage und CD-Radio auch Lederlenkrad und das Blue&Me-Paket mit USB-Anschluss, Freisprecheinrichtung und Ecodrive-Software zur Verbrauchsoptimierung kein Extrageld kosten.

Unterstützung beim Spritsparen kann nicht schaden, obwohl der von uns ermittelte Verbrauch des Fiat Doblo mit 8,2 L/100 km durchaus im Rahmen liegt. Wer ohnehin die Emotion-Ausstattung bevorzugt, sollte sich den 135-PS-Diesel gönnen. 900 Euro sind ein fairer Aufschlag.

Technische Daten
Fiat Doblò 2.0 16V Multijet MY DOBLO
Grundpreis 23.200 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4390 x 1832 x 1895 mm
KofferraumvolumenVDA 790 bis 3200 l
Hubraum / Motor 1956 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 99 kW / 135 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 179 km/h
0-100 km/h 10,7 s
Verbrauch 5,9 l/100 km
Testverbrauch 8,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell VW I.D. Sperrfrist 16.12.2018 00:00 Uhr MEZ Fahrbericht VW I.D. (2020) Wir fuhren den elektrischen "Golf 9"
Beliebte Artikel Fiat Doblo und Peugeot Partner Tepee Fiat, Peugeot Kampf der Kastenkombis Nio ES8 Fahrbericht 2018 Fahrbericht Nio ES8 (2018) E-SUV für Familie und Langstrecke
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600 Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart Grünes Licht für mehr Stellplätze Wohnmobil-Region Stuttgart
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600 Test Sterckeman Wohnwagen Sterckeman Easy 390 CP im Test Was taugt der Günstig-Caravan?