Renault Clio RS, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
Renault Clio RS, Frontansicht
Renault Clio RS, Seitenansicht
Renault Clio RS, Frontansicht
Renault Clio RS, Frontansicht
15 Bilder

Renault Clio RS im Fahrbericht

Kurvenheld in Neuauflage

Der alte Renault Clio RS war unser Held – drehwütig und kurvengierig. Jetzt kommt der neue. Hat der RS es noch drauf?

Das letzte Treffen mit dem alten Renault Clio RS ist ein Jahr her. Frühmorgens stieg der Nebel aus den Wiesen des Contidroms, im waldigen Wenig zwischen Jeversen und Lindwedel. Der Renault Clio RS tobte über die Geraden, saugmotorprustend, bis der Zweilitermotor kurz vor 8.000 in den Begrenzer ratterte. Er fegte durch Kurven, in denen sich das Lastwechseldrängen mit dem großen Zeh am Gas herausfordern ließ. Ja, der alte Renault Clio RS war ein kraftstrotzender, bolzig gefederter, etwas schludrig zusammengebauter, verbrauchsintensiver, draufgängerischer und bei ausgeknipstem ESP böser kleiner Wagen. Kurz: Er war grandios.

Was das mit dem neuen Renault Clio RS zu tun hat? Alles! Denn in seiner vierten Generation perfektioniert ihn Renault mit einem um fast zwei L/100 km sparsameren Turbobenzin-Direkteinspritzer, Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe, künstlichem Klangverstärker und Launch-Control. Die probieren wir aus: Der Renault Clio RS wummert leise im Leerlauf, beide Schaltpaddel ein paar Sekunden ziehen, den linken Fuß auf der Bremse, mit rechts aufs Gas. Die Drehzahl pendelt sich bei 2.500/min ein, Fuß von der Bremse, und der Renault Clio RS zerrt sich in 6,7 Sekunden auf Tempo 100. Dabei schaltet das Doppelkupplungegetriebe nicht besonders rasant, aber selbst im Race-Modus selbstständig hoch, damit der Motor nicht in den Begrenzer dreht.

Renault Clio RS umgänglicher im Alltag

Vehement bremst der Renault Clio RS für die Kurve ab, lenkt eilig ein, schubbert aber früh ins Untersteuern. Also schnell vom Gas, einen Lastwechsel ausnutzen. Das klappt nun nicht mehr mit dem kleinen Zeh, sondern nur noch mit einem echten Tritt. Dann kickt das Heck aber umso heftiger ein. Gegenlenken, am Kurvenausgang sachte aufs Gas, weil 240 Nm schon bei 1.750/min komplett und schwer dosierbar an die Vorderräder drängen.

Im Alltag ist der Renault Clio RS ein vehement motorisierter, umgänglicher, annehmbar komfortabler, fahrsicherer, solider, sparsamer und multimedial aufgerüsteter Kleinwagen. Renault ist ein zeitgemäßer, kompromissarmer 200-PS-Clio gelungen. Nur: Wir hatten auf noch mehr Renault Clio RS gehofft.

Technische Daten

Renault Clio R.S.
Grundpreis 23.950 €
Außenmaße 4090 x 1732 x 1434 mm
Kofferraumvolumen 288 bis 1038 l
Hubraum / Motor 1618 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Verbrauch 6,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Kleinwagen Fahrberichte Renault Clio Grandtour, Heckansicht Platz für die große Tour Renault Clio Grandtour im Fahrbericht
Renault Clio
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Clio
Mehr zum Thema Kompaktklasse
05/2019, Ford Focus ST
Fahrberichte
Seat Leon Cupra Erlkönig
Neuheiten
Opel Astra Sports Tourer Facelift Erlkönig
Neuheiten