2 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Audi A8 Hybrid im Test: Das Verbrauchswunder bleibt aus

Als Hybrid muss der Audi A8 erstmals mit einem aufgeladenen Vierzylinder-Motor auskommen. Hat Audi mit diesem Antriebskonzept für die Oberklasse-Limousine an der richtigen Stelle gespart?

10/10 Punkte Audi A8 4.2 FSI im Test: Limousine mit dezenter Eleganz

Rupert Stadler, der Herr der Audi-Ringe, verabschiedet bei der Präsentation der dritten Generation des Flaggschiffs Audi A8 die versammelte Journalisten-Meute in klassischer Theodor-Heuss-Manier („Nun siegt mal schön“). „Wir glauben“, sagt Stadler, „dass wir ein ordentliches Auto gebaut haben. Nun schreiben Sie bitte was Ordentliches.“

Über Audi A8

Mit dem Audi A8 hat sich die Volkswagen-Tochter seit 1994 fest in der deutschen Luxusklasse etabliert. Das Oberklassemodell zeichnet sich durch seine fahrdynamischen Qualitäten aus und erweist sich dank seines hohen Komforts als ernsthafter Konkurrent für den BMW 7er und die Mercedes S-Klasse.

Das Modellspektrum rundet die Marke mit einer L-Version ab, welche über 13 Zentimeter mehr Radstand und - je nach Motorisierung - über eine deutlich erweiterte Ausstattung gegenüber der normalen Limousine verfügt. Der Audi A8 verfügt nach wie vor über einen Alu-Spaceframe.

Der kleinste Benziner leistet 290 PS, als Topmotorisierung fungiert zunächst der 4,2-Liter-V8 mit 372 PS, später soll eine S-Version des Audi A8 folgen. Daneben stehen zwei Diesel mit 250 und 350 PS zur Wahl. An Bord des Audi A8 kommt seit dem Modellwechsel Ende 2009 das neue MMI-Bediensystem zum Einsatz. Das Multimedia-System im neuen Audi A8 soll besonders funktional und leicht bedienbar sein.

Oldtimer Oldtimer 60 Jahre Mini Auto-Legende Mini (1959 bis 2000) Eines der größten kleinen Autos

Der Mini zählt zu den ganz besonderen Autos. Wir erzählen seine Geschichte.