Cadillac Project GTP Hypercar Cadillac
Cadillac Project GTP Hypercar
Cadillac Project GTP Hypercar
Cadillac Project GTP Hypercar
Cadillac Project GTP Hypercar 11 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Cadillac zeigt Project GTP Hypercar (2023)

Cadillac Project GTP Hypercar Cadillac präsentiert LMDh-Prototypen

2023 will Cadillac mit dem Project GTP Hypercar in der IMSA und WEC starten. Die Amerikaner peilen den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans an. Cadillac trifft dabei auf namhafte Konkurrenz.

Der nächste Hersteller meldet seine Ambitionen auf den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans an. Cadillac hat am Donnerstag (8.6.) sein Project GTP Hypercar präsentiert. Mit dem Prototypen wollen die US-Amerikaner sowohl in der nordamerikanischen IMSA- als auch in der WEC-Serie starten. Als Einsatzteams fungieren Chip Ganassi Racing und Action Express Racing.

Konkurrieren muss der Hersteller mit einigen namhaften Marken. Erst am Pfingstmontag (6.6.) hatte BMW seinen LMDh-Rennwagen gezeigt, kurz zuvor veröffentlichte Acura zwei Design-Fotos von ihrem LMDh-Prototypen. Porsche vollzog mit seinem Auto bereits Langstreckentests.

Im Gegensatz zum Acura lassen sich auf den Cadillac-Fotos schon mehr Details erkennen. Die Aerodynamik dürfen die Hersteller bei den LMDh-Rennwagen selbst gestalten. Eine gewisse Ähnlichkeit zu seinem Vorgänger, dem DPi-V.R, lässt sich schon auf den ersten Bildern erkennen. Am größten sind die Unterschiede an den nahezu vertikalen Front-Scheinwerfern. Ansonsten verkörpert der Wagen die zeitgemäße Cadillac-Optik.

Cadillac Project GTP Hypercar
Der Cadillac Project GTP Hypercar ist auf Basis des LMDh-Reglements aufgebaut.

V8-Motor und 5,5 Liter Hubraum

Wie es sich für einen US-Amerikaner gehört, setzen die Ingenieure von Cadillac auf einen 5,5 Liter großen V8-Motor im Heck des Rennwagens. Unklar ist noch, ob das Auto über einen Saug- oder Turbomotor verfügen wird. Noch mehr Schub liefert das vorgeschriebene Hybrid-System im Cadillac. Das Chassis stammt wie beim BMW von Dallara. Die Italiener sind neben Multimac, Oreca und Ligier einer von vier Chassis-Lieferanten der LMDh-Autos. Diese basieren auf LMP2-Prototypen.

Etwas verwirrend ist die bisherige Namenswahl vom neuen Cadillac. Bei "Project GTP Hypercar" denkt man schnell an ein Auto, das nach dem Hypercar-Reglement aufgebaut ist. Doch der Cadillac fährt unter dem LMDh-Reglement. Ab dem kommenden Jahr treten sowohl Hypercars als auch LMDh-Rennautos gemeinsam in der Spitzenklasse der IMSA und WEC an. Unter anderem bauen Toyota, Ferrari, Peugeot und Glickenhaus ein Hypercar.

Cadillac Project GTP Hypercar
Ein kleiner Hinweis für die Konkurrenz: "le monstre" hat das Licht der Welt erblickt.

Das Monster in Le Mans

Nach 20 Jahren kehrt Cadillac mit dem Project GTP Hypercar zurück nach Le Mans. Die US-Amerikaner haben ihrem neuen Rennwagen jetzt schon einen markanten Spitznamen verpasst: "le monstre". Mit dem Monster wollen die US-Amerikaner dann ab 2023 um den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans kämpfen. Das unterstreicht die Programmleiterin Laura Wontrop Klauser: "Mit einer amerikanischen Kultmarke wie Cadillac um den Gesamtsieg in Le Mans zu kämpfen, ist eine Ehre."

Zuletzt startete Cadillac nur in der IMSA und feierte dort einige Erfolge. In den Jahren 2017, 2018 und 2021 gewannen die US-Amerikaner mit dem DPi-V.R die Rennserie. Von 2017 bis 2020 triumphierte Cadillac viermal in Folge beim legendären 24h-Rennen von Daytona. Dort soll 2023 auch das Renndebüt des neuen "Caddys" stattfinden. Die Latte für ihr neues Projekt hat der Hersteller damit selbst hochgelegt.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport Toyota GR GT3 Patentbilder Toyota GR GT3-Concept Erste Patentbilder vom GT3-Toyota

Toyota arbeitet weiter an seinem GT3-Rennauto.

Mehr zum Thema 24h-Rennen Le Mans
Porsche 963 - 2023 - WEC - IMSA - Team Penske - Präsentation - 24.06.2022
Mehr Motorsport
Ferrari - Hypercar - WEC - 2023 - Teaser
Mehr Motorsport
Toyota - 24h-Rennen Le Mans - 2022
Mehr Motorsport
Mehr anzeigen