Audi A8 60 TDI Audi
Audi A8 60 TDI
Audi A8 60 TDI
Audi A8 60 TDI
Audi A8 60 TDI 5 Bilder

Audi A8 60 TDI quattro tiptronic

Diesel-V8 klammheimlich aufgetaucht

Für Audi gibt es keinen Grund, seinen Diesel-V8 zu verstecken. Er ist sogar stärker als der S8. Aber der Hersteller sagt zum A8 60 TDI: nichts.

Er heißt mit vollem Namen Audi A8 60 TDI quattro tiptronic und er tauchte unvermittelt im Audi Konfigurator auf: Das Oberklasse-Modell mit V8-Dieselmotor kostet ab 115.171 Euro. Auf Nachfrage bestätigt Audi nur, dass es die Motorisierung für den A8 jetzt tatsächlich gibt und dass das Modell seit 12. Dezember 2019 vorbestellbar war. Jetzt kann man es wirklich kaufen – autointeressierte Vielfahrer haben auf süddeutschen Autobahnen schon Langversionen mit vollem Modellschriftzug gesichtet.

Audi A8 L
Audi
Der Audi A8 L 60 TDI mit V8-Diesel sieht zwar genauso aus, wie das Benzin-Modell auf dem Foto - aber Bilder vom A8 mit großem Diesel, veröffentlicht Audi nicht.

Bekannter Konzernmotor

Optisch unterscheidet sich der A8 mit V8-Dieselmotor nicht von seinen Modellgeschwistern – er gibt sich ausschließlich übers Typenschild am Heck zu erkennen. Unter der Fronhaube sitzt das Triebwerk der Baureihe EA898, das Audi-Ingenieure für VW entwickelt haben. Seit 2016 ist der Motor im Angebot – es gab ihn im Porsche Panamera genauso wie im Bentley Bentayga. Aber Porsche und Bentley sind inzwischen dieselfrei. Die Ingenieure haben den 4,0-Liter-Selbstzünder trotzdem weiterentwickelt.

VW Touareg V8 TDI 2019
Ingo Barenschee
Im VW Touareg V8 TDI arbeitet der V8-Diesel mit der Baureihenbezeichnung EA898 seit Mai 2019 - allerdings mit 13 PS weniger als im A8.

Stärker als im Touareg

Im A8 leistet die neueste Version des V8 TDI 435 PS, das maximale Drehmoment beträgt 900 Newtonmeter und liegt zwischen 1.250 bis 3.250/min an. Zum Vergleich: Der S8 mit Benzin-V8 hat zwar erheblich mehr Leistung (571 PS), stemmt aber 100 Newtonmeter weniger auf die Kurbelwelle. Mit dem V8 Diesel prescht die mindestens 2.265 Kilogramm schwere allradgetriebene Oberklasse-Limousine in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 (S8: 3,8 Sekunden), bei 250 km/h greift die elektronische Abregelung ein. Den Durchschnittsverbrauch nach WLTP gibt Audi mit acht bis 8,7 Liter pro 100 Kilometer an, nach NEFZ sind auf dieser Distanz im Schnitt 7,2 Liter Diesel fällig.

Schon seit Mai 2019 nutzt VW den großen Diesel für seinen Touareg V8 TDI – allerdings muss der Volkswagen bei gleichem Drehmoment mit 13 PS weniger auskommen. Seit Juli 2019 steckt der V8 auch im Audi SQ8 TDI, seit September vergangenen Jahres im SQ7 TDI.

Audi SQ8 TDI
Audi
Auch Audi setzt den aktuellen V8 TDI der Baureihe EA898 bereits ein: Seit Juli 2019 steckt er unter der Haube des SQ8 TDI.

Rätselhaftes Schweigen

Warum Audi den A8 60 TDI einfach anbietet, ohne etwas zu ihm zu kommunizieren, ist rätselhaft. Nicht einmal Bilder rückt Ingolstadt raus, falls überhaupt welche existieren. An Problemen mit dem Motor kann es nicht liegen – schließlich rackert der bereits seit einem Jahr im SQ8. Vielleicht möchte Audi aktuell ausschließlich mit Elektromobilität glänzen und setzt alles auf die e-tron-Modelle. Aber auch diese Idee hat einen Haken: Die e-trons verkaufen sich aktuell viel zu gut, als dass man ihnen PR mäßig unter die Räder greifen müsste.

Umfrage

6180 Mal abgestimmt
A8 mit V8-Diesel: Sollte Audi auf so ein Modell stolz sein?
Ja, das ist ein gutes Auto mit einem topmodernen Motor, der alle Abgasnormen erfüllt.
Nein, dem Diesel gehört die Vergangenheit.

Fazit

Auch wenn Audi einfach zu ihm schweigt, gibt es den Audi A8 60 TDI mit Achtzylinder-Dieselmotor. Er steht für einen Basispreis von 115.171 Euro im Konfigurator und lässt sich tatsächlich kaufen – Exemplare mit Nummernschildern, die sehr nach Wunschkennzeichen von Privatfahrern aussehen, düsen bereits über deutsche Autobahnen.

Dass Audi keine Pressemitteilung zum Power-Diesel in der Luxus-Limo rausgegeben hat und auch jetzt nichts dazu kommunizieren will, ist seltsam. Zwar war gehörte der V8 einst zu den Schummel-Dieseln, der sogar den Cayenne von Konzernschwester Porsche in Misskredit brachte, aber inzwischen ist das Triebwerk ultrasauber, wie unlängst ein Abgastest mit einem Touareg V8 TDI belegte und die Maschine tut ja bereits in den großen Audi SUVs Dienst. Kein Grund also, sich für die vergleichsweise sparsame Luxuslimousine mit Sportwagen-Fahrleistungen zu schämen.

Auch interessant

Audi S8 (2019) im Fahrbericht
Audi S8 (2019) im Fahrbericht
10:02 Min.
Audi A8
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi A8