07/2019, 2020 Cadillac XT5 Premium Luxury General Motors
07/2019, 2020 Cadillac XT5 Sport
07/2019, 2020 Cadillac XT5 Sport
07/2019, 2020 Cadillac XT5 Sport
07/2019, 2020 Cadillac XT5 Premium Luxury 15 Bilder
SUV

Cadillac XT5: Ab 2023 nochmals mit Verbrennern

Cadillac XT5 Ab 2023 nochmals mit Verbrennern

Der Cadillac XT5 wird 2023 in seine zweite und vermutlich letzte Modellgeneration gehen. Die kommt aber nochmals relativ konventionell daher.

Der US-Autokonzern General Motors will in den USA bis zum Jahr 2025 30 rein batterieelektrisch angetriebene Modelle in allen Preisklassen im Angebot haben; das entspricht rund 40 Prozent der gesamten Modellpalette. Cadillac, die Luxusmarke des Konzerns, soll sogar auf ein zu hundert Prozent elektrisch angetriebenes Portfolio umgestellt werden.

Modernste Elektronik

Das würde auch den Cadillac XT5 treffen, der nach Angaben des Herstellers das weltweit bestverkaufte Modell der Marke ist. Geboren wurde der XT5 erst 2017, zum Modelljahr 2020 erhielt der XT5 ein umfassendes Facelift. Jetzt gibt es erste Hinweise auf die zweite Modellgenration, die zum Modelljahr 2023 anrollen soll, denn die Cashcow im Portfolio soll bei den kompakten SUV weiter Geld verdienen. Um gegen die neue Konkurrenz wie beispielsweise den Genesis GV70 bestehen zu können, wird der XT5 renoviert.

Cadillac Escalade 2021
Cadillac
Cockpitlandschaft im Escalade.

Technisch soll auch der neue XT5 auf der bestehenden Plattform C1 aufbauen. Die wird allerdings auf die Ausbaustufe C1-2 modernisiert. Dazu spendiert GM die neuste Elektronik-Architektur, die unter anderem mit Super Cruise autonome Fahrfunktionen an Bord bringt. Verändern dürfte sich auch die Cockpitlandschaft. Hier werden große OLED-Bildschirme erwartet, wie man sie schon aus dem Escalade kennt. Zudem soll durch eine weiter verbesserte Verarbeitungsqualität und noch wertigere Materialien der Premiumanspruch noch stärker unterstrichen werden.

Nur Verbrenner unter der Haube

Auf der Antriebsseite wird der Cadillac XT5 auch in der neuen Modellgeneration weiter Verbrennerantrieben treu bleiben. Basistriebwerk dürfte weiter der Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit rund 240 PS sein. Top-Aggregat ein 3,6-Liter-V6 oder ein 2,7-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner. Gekoppelt werden diese ausschließlich an eine Neungang-Automatik. Allradantrieb gibt es auch zukünftig nur optional. Elektrische Antriebsstränge sind für den XT5 wohl nicht vorgesehen. Hier kommt dann der Cadillac Lyriq ins Spiel, der den XT5 wohl aus dem Programm verdrängen wird.

Aufmacher und Fotoshow zeigt den aktuellen Cadillac XT5.

Umfrage

1682 Mal abgestimmt
Ist der Cadillac XT5 ein ernstzunehmender Konkurrent für europäische Premium-SUVs?
Ja. Er kann nichts wirklich schlechter, bietet aber deutlich mehr Charakter.
Nein. Technisch und optisch fehlt ihm ein gehöriges Stück zu Europas Elite.

Fazit

Die GM-Luxustochter Cadillac frischt ihren Bestseller XT5 zum Modelljahr 2023 nochmal auf. Die Neuauflage setzt allerdings weiter auf Verbrenner. Später soll der ein elektrische Lyriq den XT5 dann ersetzen.

Cadillac XT5
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0
Alles über Cadillac XT5
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Subaru Outback 2021
Neuheiten
Hyundai Bayon
Neuheiten
Infiniti QX60
Neuheiten