6/2020, Cupra Ateca Facelift 2020 Cupra
Cupra Ateca Facelift 2020
Cupra Ateca Facelift 2020
Cupra Ateca Facelift 2020
Cupra Ateca Facelift 2020 16 Bilder

Cupra Ateca (2021)

Facelift für den sportlichen Spanier

Der Cupra Ateca startet in diesem Jahr mit einem Facelift. Zur leicht geänderten Optik gesellen sich technische Updates. Der 300 PS starke Antrieb bleibt unverändert.

Bei der noch jungen Sportmarke Cupra geht es Schlag auf Schlag. In diesem Jahr gehen nicht nur der neue Cupra Leon und die Serienversion des Cupra Formentor an den Start, sondern auch das Facelift des Ateca. Der zahmere Seat Ateca wurde vor wenigen Tagen mit aufgefrischter Optik und Technik-Update gezeigt, die leistungsstarke Version des Kompakt-SUV mit Cupra-Logo zieht entsprechend nach.

2/2020, Cupra Formentor
SUV

An der Front zeigt der Cupra Ateca ein neues Gesicht. Der Kühlergrill im geänderten Stoßfänger steht etwas steiler, die neu geformten LED-Scheinwerfer blicken entschlossener nach vorne. In den LED-Rückleuchten befinden sich dynamische Blinker mit nach außen laufender Lichtleiste. Die Karosserielänge nimmt durch das neue Design der Schürzen an Front und Heck um zehn auf jetzt 4.386 Millimeter zu.

19 Zoll große Leichtmetallfelgen sind Teil der Serienausstattung, optional gibt es verschiedene Designs im gleichen Räderformat. Neben der Standard-Anlage wird es optional auch wieder Brembo-Bremsen mit kupferfarbenen Sätteln geben. Die vierflutige Abgasanlage bleibt erhalten.

Schalensitze für Fahrer und Beifahrer

Schalensitze für Fahrer und Beifahrer sind im Cupra Ateca künftig serienmäßig. Das Dreispeichenlenkrad im neuen Design beherbergt erneut den Motor-Startknopf und den Taster für die unterschiedlichen Fahrmodi.

Seat Ateca Modellpflege 2020
Neuheiten

Dahinter blickt man auf das digitale Cockpit mit 10,25 Zoll Bildschirmdiagonale, das Infotainmentsystem in der Mittelkonsole wächst auf bis zu 9,2 Zoll. Drehregler gibt es nicht mehr, dafür eine erweiterte Sprachsteuerung. Sie hört auf den Befehl "Hola, hola". Kabelloses Full Link integriert das Smartphone über Apple CarPlay oder Android Auto. Mit einer eSIM ist auch der Cupra Ateca immer online.

Neue Assistenzsysteme

Die Fahrassistenten werden um den Travel Assist erweitert. Damit lässt sich der Cupra Ateca teilautomatisiert steuern. Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelanlage passt das Tempo aufgrund von GPS-Daten an, verringert sie zum Beispiel vor Kurven oder Ortseinfahrten. Auch der Trailer Assist zum Rangieren eines Anhängers wird verfügbar sein.

Unter der Motorhaube ändert sich mit dem Facelift nichts. Der Cupra Ateca wird weiterhin vom 300 PS starken 2.0 TSI-Benziner angetrieben. In 4,9 Sekunden soll der Allrad-SUV auf 100 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 km/h.

Preise für das überarbeitete Modell nennt der Hersteller noch nicht. Aktuell kostet der Cupra Ateca ab 44.140 Euro.

Fazit

Der Cupra Ateca wird optisch und technisch modernisiert, damit schließt er zu den Neuzugängen im wachsenden Modellprogramm der Sportmarke auf.

Auch interessant

So sitzt es sich in Cupras SUV-Concept.
So sitzt es sich in Cupras SUV-Concept.
2:10 Min.
Cupra
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Cupra
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Audi SQ7 4.0 TFSI
Neuheiten
Fisker Ocean Elektro-SUV
Neuheiten
Ford Bronco Sport
Neuheiten