Ford Mondeo 1993 Ford
Ford Mondeo 1993
Ford Mondeo 1. Generation
Ford Mondeo, Exterieur
Ford Mondeo 2000 22 Bilder

Ford Mondeo Produktionsende 2022

Ford Mondeo Produktionsende Aus nach fast 30 Jahren und 5 Generationen

Ford hat am Standort Valencia endgültig die Produktion des Mondeo eingestellt. Damit verabschiedet sich das einstige Weltauto nach fast 30 Jahren.

1993 brachte Ford den Mondeo als Nachfolger des Sierra an den Start. Der Mondeo war dabei nicht nur ein neues Mittelklassemodell, er war auch das erste Weltauto. Die Idee dahinter: Man nutzt die gleiche Technik weltweit und passt dabei lediglich das Design ein wenig an, statt für jeden Markt gleich ein eigenes Modell zu entwickeln. Heute machen das fast alle Autohersteller so, damals war das noch ein radikaler Ansatz.

Produktion eingestellt

Den 30. Geburtstag erlebt das Weltauto Mondeo allerdings nicht mehr. Ende März hat Ford am Standort Valencia in Spanien die Produktion wie bereits vor einem Jahr angekündigt auslaufen lassen. Die frei werdende Produktionskapazität wird für die Fertigung von Hybridantrieben genutzt. Der Mondeo hatte mit zu viel Gegenwind zu kämpfen. Mittelklasse-Limousinen sind nicht mehr gefragt, der Markt verlangt nach SUV- und Crossovermodellen. Zudem stand der Mondeo den Elektrifizierungsplänen von Ford in Europa entgegen. Unter dem blauen Oval sollen ab 2030 nur noch Stromer angeboten werden. Nach fünf Modellgenerationen und zahlreichen Facelifts ist so also Schluss für den Mondeo.

Mondeo mit breitem Angebot

Die erste Generation war von 1993 bis 1996 am Start. Angeboten wurde der Mondeo als Turnier getaufter Kombi, als klassische Stufenhecklimousine und als Fließheckvariante mit großer Heckklappe. Die quer eingebauten Motoren gipfelten in einem V6, sogar Allradantrieb war zu haben. Die zweite Generation, die von 1996 bis 2000 angeboten wurde, war eigentlich nur ein sehr großes Facelift. Die Motorleistung stieg auf bis zu 205 PS, der Allradantrieb wurde wieder kassiert.

Ford Mondeo 1.8i, Exterieur
Kaufberatung

Im Jahr 2000 wurde dann die komplett neu entwickelt dritte Generation im leicht entschärften New Edge-Design vorgestellt, die ihre Plattform auch für den Mazda 6 und den Jaguar X-Type bereitstellte. Top-Motor im bis 2007 angebotenen Mondeo war ein 226 PS starker Dreiliter-V6 im ST220.

Ford Mondeo

Neue Plattform, erster Hybrid

Die von 2007 bis 2014 angebotene Generation des Mondeo teilte sich die Plattform mit dem Ford S-Max und dem Ford Galaxy. Die Sechszylinder wurden gestrichen. Top-Motor war ein von 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor, der von Volvo übernommen wurde und 220 PS an den Start brachte. Auf der Getriebeseite waren erstmals Doppelkupplungsschaltboxen verfügbar.

Der erste Hybrid-Antrieb im Mondeo debütierte mit der fünften Generation, die ab 2014 angeboten wurde. Ebenfalls neu waren als Basistriebwerke die neuen Dreizylinder mit einem und 1,5 Liter Hubraum. Mehr als vier Zylinder waren aber nicht mehr zu haben. Dafür bot Ford mit der neu eingeführten Vignale-Ausstattung bislang ungeahnten Luxus im Mondeo.

Ford Mondeo, Messe, Autosalon Paris 2012

Wie es mit dem Mondeo weitergeht ist noch nicht ganz sicher. Ein entsprechend betiteltes Modell startete Anfang 2022 in China und bislang nur dort. In Europa dürfte der Mondeo Geschichte sein.

Fazit

Beinahe hätte der Ford Mondeo seinen 30. Geburtstag noch erlebt. Nach fünf Generationen wurde der seit 1993 gebaute Mondeo jetzt eingestellt. Das Weltauto bleibt ohne Nachfolger. Die Kunden wollen keine klassische Mittelklasse mehr – man giert nach SUV und Crossover.

Mittelklasse Neuvorstellungen & Erlkönige BMW 2er Coupé BMW-Modellpflegemaßnahmen 2022 2er und 4er mit neuen M-Versionen

Viele Baureihen erhalten neue Antriebsvarianten und andere Ausstattungen.

Ford Mondeo
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mondeo