Ford Puma ST Ford
Ford Puma ST
Ford Puma ST
Ford Puma ST
Ford Puma ST 17 Bilder
SUV

Ford Puma ST (2020): 200 PS starker Kölner

Ford Puma ST (2020) 200 PS starker Kölner

Der sportliche Crossover kommt mit 200 PS starkem Dreizylinder-Turbobenziner. Der Sprint bis Tempo 100 ist nach 6,7 Sekunden vorbei.

Auf den ersten Blick könnten Ford-Fans glauben, dass der Puma das ST-Level übersprungen hat und direkt auf das RS-Niveau gehoben wurde. Der exklusiven Furious-Grün-Metallic-Lackierung in Kombination mit den 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen und den Recaro-Sitzen sei Dank. Ist er aber nicht. Und so geht der Puma (vorerst) in der 200 PS-starken ST-Version an den Start.

Im Vergleich zum zivilen Bruder hat der 4,23 Meter lange, 1,93 Meter breite und 1,53 Meter hohe ST an der Front eine veränderte Schürze mit größeren Lufteinlässen sowie einen kleinen Splitter am unteren Ende des Frontspoilers erhalten. Dieser Blickfang soll den aerodynamischen Abtrieb um fast 80 Prozent steigern. In der Seiten- und auch der Draufsicht fällt auf, dass sowohl die Spiegelkappen als auch das Dach inklusive Spoiler in Schwarz gehalten sind. Die ab Werk anklappbaren Außenspiegel projizieren beim Entriegeln des Fahrzeugs ein ST-Logo auf den Untergrund.

Zwei Endrohre am unteren rechten Ende des Hecks runden den äußeren sportlichen Gesamtauftritt des ST ab. Neben dem giftig wirkenden Grün stehen als Außenfarben für die Karosserie Obsidian-Schwarz Metallic, Dynamic-Blau Metallic, Fantastic-Rot Metallic, Frost-Weiß und Magnetic-Grau Metallic zur Wahl.

Ford Sync3 ist mit an Bord

Für den Innenraum sieht Ford en lederbezogenes Sportlenkrad und mit rutschsicherem Miko Dinamica bezogene Recaro-Sportsitze vor. Letztere sind sowohl auf der Fahrer- als auch der Beifahrerseite beheizbar. Die Ziernähte von Sitzen, Schaltknaufmanschette und den Fußmatten sind grau gehalten.

Ford Puma ST
Ford
Das Cockpit des Ford Puma ST ist sportlich gestaltet.

Der Fahrer schaut auf ein digitales und individualisierbares Cockpit. Ebenfalls an Bord: Das Ford-Pass-System für einen mobilen Hotspot, eine Fernbedienungsfunktion via App; Park- und Ausweichassistent sowie ein Helferlein für die Staufahrt. Das neue Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford Sync3 lässt sich per Sprachbefehl oder über den acht Zoll großen berührungsempfindlichen Bildschirm bedienen.

Ford Puma ST
Ford
456 Liter plus 81 MegaBox-Liter fasst der Kofferraum des Ford Puma ST.

Wie schon sein Serien-Bruder zeigt sich der Puma ST in puncto Kofferraum mit 456 Litern plus der 81 Liter großen MegaBox sehr großzügig. Hier finden zum Beispiel zwei aufrechtstehende Golfbags Platz. Bei Bedarf lassen sich die Fondsitze umklappen, was zu einem Gepäckraumvolumen von 1.216 Litern führt. Der Tank fasst 45 Liter Benzin. Ford-typisch ist auch die beheizbare Quickclear-Frontscheibe sowie ein optionales Soundsystem von B&O. Der Radstand beträgt 2,59 Meter, der Wendekreis 11,2 Meter.

In 6,7 Sekunden auf 100 km/h

Antriebsseitig kommt der 1.358 Kilogramm schwere Puma ST mit dem aus dem Fiesta ST bekannten 1,5-Liter-Turbo-Dreizylinder-Benziner mit 200 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm an den Start. Die Motorkraft leitet der Fahrer über eine manuelle Sechsgang-Schaltbox an die Vorderräder. Der Sprint bis Tempo 100 ist nach 6,7 Sekunden vorüber. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 220 Kilometer pro Stunde.

Für eine angemessene Verzögerung stehen 325 Millimeter große Bremsscheiben vorn (ein Plus von 17 Prozent gegenüber der Serienversion) und 271 Millimeter große Bremsscheiben hinten parat. Die Lenkung des Puma ST wartet mit einem Übersetzungsverhältnis von 11,4:1 auf. Sie ist damit fast 25 Prozent direkter als die Steuerung des Basismodells. Realisiert wurde dieser Effekt durch einen kürzen Lenkarm und eine direktere Übersetzung der Zahnstange am vorderen Achsschenkel. Der Puma ST ist zudem der erste Kompakt-SUV in Europa, der optional über ein LSD-Sperrdifferenzial verfügt, das die Traktion an der angetriebenen Vorderachse optimiert.

Vier Fahrmodi und eine Launch Control

Dem Fahrer des Ford Puma ST stehen vier Fahrmodi zur Wahl: Normal, Eco, Sport und Rennstrecke. Letzterer sorgt unter anderem für eine deaktivierte Traktionskontrolle und ein zurückhaltend agierendes ESP. Als Teil des Performance-Pakets bietet sich die Launch Control für den perfekten Start an. Das 12,3 Zoll große digitale Kombiinstrument informiert grafisch über den Status des Startvorgangs.

Ford Puma ST
Ford
Bis zu 220 km/h ist der Ford Puma ST schnell.

Die Geräuschkulisse des Puma ST soll etwas sportlicher als die seiner Serien-Brüder, jedoch im Rahmen seines SUV-Charakters klingen und 1 dB leiser als bei seinem gleich motorisierten Schwester-Modell Fiesta ST sein. Sollte der Gasfuß eher defensiv eingesetzt werden, stoppt die Motorsteuerung automatisch die Kraftstoffversorgung eines Zylinders, was letztendlich zu einem Kraftstoffverbrauch von 6,9 Litern auf 100 Kilometern (WLTP) führen soll. Preise für den neuen Ford Puma ST stehen noch nicht fest. Angesichts der Preis-Beziehung zum Fiesta dürfte mit einem Puma ST-Preis von 28.500 Euro zu rechnen sein.

Umfrage

7282 Mal abgestimmt
Braucht ein kleiner SUV wie der Ford Puma wirklich 200 PS?
Na klar. Damit ist das Auto gerade ausreichend motorisiert.
Natürlich nicht. Die Hälfte tut's auch.

Fazit

Ford wendet das beim Fiesta ST erfolgreiche Rezept nun auch beim Puma an. Mit 200 PS und einem sportlichen Design soll er punkten. Preise stehen noch nicht fest, doch ist mit rund 28.500 Euro zu rechnen.

Ford Puma
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Puma