Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021 Jeep
Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021
Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021
Jeep Wagoneer und Grand Wagoneer L
Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021 42 Bilder
SUV

Jeep Grand Wagoneer samt L-Version: Neuer Riesen-Luxus-SUV kommt

Wagoneer und Grand Wagoneer samt L-Version Dieser Jeep braucht Platz. Viel Platz!

Seit einem Jahr kennen wir den Wagoneer und Grand Wagoneer als Topmodell der Marke Jeep. Nun wächst der SUV nochmals beträchtlich in die Länge und führt eine neue Motorengeneration mit Biturbo-Aufladung ein.

Ein großer Name ist zurückgekehrt: Mit dem 1962 vorgestellten Jeep Wagoneer hatte die US-Marke eine echte Ikone im Programm. Noch deutlich vor dem britischen Range Rover trat mit dem – für damalige Verhältnisse – gewaltigen Wagoneer ein Geländewagen in der Oberklasse an – mit Plüsch und Leder, dickem V8 und feiner Ausstattung.

Das Urvieh der Marke überlebte formal nahezu unverändert sage und schreibe 30 Jahre, bevor er selbst für Nostalgiker unter den Jeep-Verantwortlichen zu anachronistisch wurde. Zwischenzeitlich wurde er zum Grand Wagoneer geadelt, nachdem der kompakte Jeep Cherokee ebenfalls als Wagoneer-Sonderversion angeboten wurde, mit Holzdekor und Doppelscheinwerfern.

Jeep Grand Wagoneer kam 2021 zurück

Mit dem Erscheinen des ersten Jeep Grand Cherokee waren die Tage des dicken "Wago" endgültig gezählt, und danach kam lange nichts. Bis jetzt, denn mit gleich zwei Varianten, dem Wagoneer und dem Grand Wagoneer, meldete sich die inzwischen zum Stellantis-Konzern gehörende Marke 2021 zurück.

Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021
Jeep
Gib mir die Kante: Echt steiles Heck beim Wagoneer.

Mit dem neuen Wagoneer zeigt Jeep die neue Design-Grundlinie der Marke, nachdem lange Zeit die Formensprache des Grand Cherokee auf die kompakteren Modelle herunterskaliert wurde. Mit der Vorstellung des neuen Jeep Grand Cherokee, der das Frontdesign des Grand Wagoneer recht ähnlich interpretiert, wurde diese Richtungsänderung beim Markengesicht bestätigt. Viel Fläche, kleine Leuchten – so könnte die Kurzbeschreibung des markanten Grand Wagoneer lauten. Front und Heck fallen steil ab, geben dem Siebensitzer einen ausgesprochen kastigen Look, was von den fast senkrechten B-, C- und D-Säulen in der Seitenansicht noch unterstrichen wird. Auch die Türausschnitte betonen diese Linien.

Innenraum: Cowboy trifft Businessman

Beim Innenraum des Grand Wagoneer setzt Jeep auf einen rustikal-modernen Mix. Die Möblierung mit großen, belederten Flächen könnte auch aus einem amerikanischen Fullsize-Pick-up stammen, als Kontrast dazu gibt es jedoch eine echte Bildschirm-Flut. Neben den volldigitalen Instrumenten und dem obligatorischen 12-Zoll-Display des Multimedia-Systems gibt es einen weiteren Bildschirm für die Klimatisierung unterhalb des Zentraldisplays sowie einen 10,25 Zoll großen Touchscreen vor dem Beifahrerplatz. Der ist mit dem Gesamtsystem vernetzt und kann eigenständige Inhalte einblenden – vom Video bis hin zu einem eigenen Navigationsfenster.

Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021
Jeep
An der Mittelkonsole kann man ablesen, wie breit der Jeep Wagoneer tatsächlich ist.

Auf den Rücksitzen geht es weiter: Zwei Einzel-Displays in Höhe der vorderen Kopfstützen für das Unterhaltungsprogramm, dazu ein zentraler Steuerbildschirm für die Klimatisierungsfunktionen in Reihe zwei und drei – der Jeep Grand Wagoneer ist ein vollwertiger Siebensitzer. Außerdem kann die Wagoneer-Baureihe als erstes Fahrzeug überhaupt mit dem neuen "Amazon Fire-TV for Auto" ausgestattet werden. Diese Entertainment-Funktion wird in das Uconnect-5-Multimediasystem integriert. Damit wird ein getrenntes Streamen von Videos zu einzelnen Sitzplätzen ermöglicht und die von Fire TV Home bekannten Apps integriert werden. Das Fire TV-System synchronisiert sich dabei mit einem bestehenden Amazon-Konto und stellt dann unterwegs dieselben Funktionen und Inhalte zur Verfügung wie am heimischen TV-Gerät.

Wagoneer, Grand Wagoneer und die L-Version

Neben dem Grand Wagoneer, der als Luxus-SUV den großen Lincoln- und Cadillac-Modellen Paroli bieten soll, gibt es auch eine Wagoneer-Variante ohne die Bezeichnung "Grand". Die fährt dann mit etwas weniger pompöser Ausstattung, aber immer noch reichlich Luxus vor und soll Kunden bedienen, die ansonsten beispielsweise mit einem Ford Expedition liebäugeln würden.

Noch imposanter treten die L-Versionen beider Modellvarianten auf, die Jeep zum Modelljahr 2023 einführt und auf der New York International Auto Show 2022 präsentiert. Ihr Radstand zeigt sich um 17,8 Zentimeter auf 3,30 Meter verlängert; insgesamt wächst der Fullsize-Jeep um 30,5 Zentimeter auf 5,76 Meter Länge. Das Wachstum soll sowohl die Beinfreiheit der Passagiere in den Sitzreihen zwei und drei als auch das Kofferraumvolumen optimieren. Selbst mit voller Besatzung nimmt das Gepäckabteil 1.252 Liter Transportgut auf – 448 mehr als der Standard-Wagoneer. Sind alle Sitze umgeklappt, beträgt das Ladevolumen enorme 3.707 Liter.

Wagoneer L mit neuem Hurricane-R6

Mit dem (Grand) Wagoneer L debütiert gleichzeitig Jeeps neue Motorenfamilie mit dem klangvollen Namen "Hurricane". Dabei handelt es sich um Reihensechszylinder-Benziner mit drei Litern Hubraum und doppelter Turboaufladung, die in zwei Stärkegraden zum Einsatz kommen. Im Wagoneer L leistet das Triebwerk 426 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 635 Newtonmetern. Der Grand Wagoneer L profitiert gar von 517 PS und höchstens 678 Newtonmetern. Er federt zudem serienmäßig mit Luft und dämpft semiaktiv.

Jeep Grand Wagoneer L: Der XXL-SUV im Detail

Jeep Grand Wagoneer L Series III
Stellantis North America
Jeep Grand Wagoneer L Series III Jeep Grand Wagoneer L Series III Jeep Wagoneer und Grand Wagoneer L Jeep Grand Wagoneer L Series III 19 Bilder

Trotz geringerer Zylinderanzahl und weniger Hubraum spielen die neuen Motoren direkt die Rolle der Top-Aggregate. Zum Vergleich die Werte der V8-Benziner in den Modellvarianten ohne "L", die vorerst weiterhin auf dem Stand des Modelljahres 2022 verharren: Im Grand Wagoneer kommt der 6,4-Liter-Konzernmotor zum Einsatz, der 477 PS leistet; den Hurricane-Motor bietet Jeep hier ab sofort als Option an. Der Standard-Wagoneer erhält den 5,7-Liter-V8-Benziner mit "nur" 397 PS. Allerdings ist die kleine Maschine immerhin mit einem 48-Volt-Mildhybridsystem bestückt. Weitere Annäherungen an die Moderne, etwa mit einem Plug-in-Hybrid, gibt es bei den Wagoneers zum aktuellen Zeitpunkt nicht, da ist dann noch Luft für eine Modellpflege.

Der Pickup Ram dient als Plattform

Alle Modellversionen sind mit einer höhenverstellbaren Luftfederung erhältlich, außerdem stehen drei verschiedene Allradantrieb-Systeme (Quadra-Trac I, Quadra-Trac II und Quadra-Drive II) zur Auswahl. Mit dem aufwändigsten, Quadra Drive II, kommt auch eine Geländeuntersetzung und eine Hinterachs-Differentialbremse mit an Bord. Im Höchstfall bieten die Modelle fünf unterschiedliche Fahrmodi. Der Basis-Wagoneer fährt dagegen ohne Allradantrieb vor. Eine Achtgang-Automatik dient bei allen Motorisierungen als Kraftverteiler.

Jeep Wagoneer / Grand Wagoneer Premiere 2021
Jeep
Der neue Wagoneer ist für autonomes Fahren vorbereitet, die Funktion soll später freigeschaltet werden.

Der neue Wagoneer wird gemeinsam mit dem Ram 1500 im Werk Warren/Michigan gebaut. Das erklärt auch die Basis, den der Riesen-SUV steht auf der Plattform des großen Pickup Ram. In allen Ausführungen sind drei Sitzreihen mit insgesamt acht Plätzen Serie. Zur Auswahl steht eine Mittelsitzbank mit zwei Einzelsitzen, den "Captain Chairs", die beim Grand Cherokee L serienmäßig an Bord sind. Beim Laderaum wird natürlich auch nicht gekleckert: Sind alle hinteren Sitze umgelegt, kommt der Wagoneer auf ein Ladevolumen von 3.300 Liter, selbst bei aufgestellter zweiter Sitzbank sind es noch 2.000 Liter – bei den L-Versionen ist es entsprechend mehr. Die Leergewichte der Modelle variieren, für eine Allrad-Ausführung liegen sie zwischen 2,8 und 2,9 Tonnen. Als Anhängelast sind in den USA 4,5 Tonnen für den Jeep Wagoneer/Grand Wagoneer freigegeben.

Die Preise des Jeep Wagoneer

Beim heckgetriebenen Basis-Wagoneer beginnt der Einstieg bei 58.995 Dollar, umgerechnet aktuell rund 54.400 Euro. Beim Grand Wagoneer, der prinzipiell mit Allrad, mehr Leistung und höherwertiger Ausstattung startet, liegt der Basispreis bei 88.640 Dollar beziehungsweise fast 81.700 Euro. Beide Preise gelten vor den lokalen Überführungskosten. Die Preise für die neuen L-Versionen stehen noch nicht fest.

Jeep Wagoneer Carbide und Grand Wagoneer L
Stellantis North America
Im Frühjahr führt Jeep für den Wagoneer die neue Ausstattungslinie Carbide (links) ein.

Im Zuge der Präsentation des Wagoneer und Grand Wagoneer L auf der New York International Auto Show hat Jeep eine neue Ausstattungslinie namens "Carbide" präsentiert, die sowohl für die Neulinge als auch die Standard-Versionen der Baureihe verfügbar ist. Das Paket umfasst zahlreiche dunkle optische Akzente für das Ex- und Interieur. Für Vertreter des 2022er-Modelljahres ist es ab dem Frühjahr verfügbar; 2023er-Autos erhalten es optional zur Markteinführung in der zweiten Jahreshälfte.

Wagoneer als eigene Sub-Marke

Interessant noch ein anderes Detail: Stellantis, der aus FCA und PSA geformte Riesenkonzern, führt den Wagoneer inzwischen als eigene Sub-Marke neben Jeep. Das deutet darauf hin, dass hier ähnlich zu Land Rover/Range Rover eine Unterteilung in zwei Marken-Linien mit weiteren Modellen erfolgen wird und die beiden großen Wagoneers nur der Anfang sind.

Ob der Grand Wagoneer auch nach Europa kommt, ist aktuell eher unwahrscheinlich. Das Segment der Riesen-SUV wie Mercedes GLS oder BMW X7 ist selbst in Deutschland ohnehin nur überschaubar vertreten. Wettbewerber wie Cadillac mit dem Escalade oder Toyota mit dem großen Luxus-Land Cruiser V8 haben sich längst aus unserem Markt zurückgezogen.

Umfrage

5101 Mal abgestimmt
Wünschen Sie sich den Jeep Grand Wagoneer auch in Deutschland?
Ja, sieht doch steil aus!
Nein, zu groß und kantig!

Fazit

Der Auftritt des wuchtigen Offroaders macht klar, dass hauptsächlich konservative US-Kunden im Visier der Entwickler und Designer standen. Mit schierer Größe und einem sehr umfangreichen Entertainment-Angebot ist speziell der stärkere Grand Wagoneer ein Luxus-Appartement auf Rädern. Demgegenüber steht jedoch eine Antriebstechnik, die bei einem im Jahr 2021 neu auf den Markt gebrachten Auto für Verwunderung sorgt. Der Hurricane-Sechszylinder mag in Sachen Energieeffizienz ein Fortschritt sein; elektrifizierte Antriebe sind jedoch weiterhin nicht in Sicht.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Jeep Wrangler Rubicon 392 V8 Jeep Wrangler Rubicon 392 Kampfansage mit 470 PS – ab 74.000 Dollar

Der Wrangler mit 6,4-Liter-V8 kommt tatsächlich.

Jeep Grand Wagoneer
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Jeep Grand Wagoneer