Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021 Jeep
Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021
Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021
Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021
Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021 16 Bilder
SUV

Jeep Grand Cherokee WL75: 7-sitziges Schnäppchen

Jeep Grand Cherokee WL75 7-sitziger Luxus-Jeep zum Schnäppchen-Preis

Jeep bringt im Sommer die nächste Generation des Grand Cherokee auf den Markt. Der kommt künftig auch als Langversion mit drei Sitzreihen. Der Basispreis ist verlockend.

Gut zehn Jahre nach dem Erstkontakt mit der aktuellen Generation des Jeep Grand Cherokee hat der Geländewagen-Hersteller aus den USA zum Jahresbeginn 2021 die fünfte Generation vorgestellt. Und zwar gleich in der Langversion Grand Cherokee L, die den Oberklasse-SUV erstmals zum Siebensitzer adelt. Speziell in den USA sind drei Sitzreihen für die Familienfahrzeuge ein wichtiges Verkaufsargument, weshalb der Grand Cherokee L die Premierenfeier einläuten darf.

Unter dem Modell-Code Jeep Grand Cherokee WL75 fährt die fünfte Generation mit einem stark gewandelten Design vor, das ähnlich wie beim Vorgänger Grand Cherokee WK als Blaupause für die Neuauflagen der darunter angesiedelten Modelle Cherokee und Compass dienen dürfte. Die Gestaltung ähnelt jener des bereits im vergangenen Jahr vorgestellten Riesen-Jeep Grand Wagoneer im kleineren Maßstab. Grimmiger Blick, ein in der Höhe deutlich reduzierter Kühlergrill, scharfe Kanten und gerade Flächen bringen einen deutlich wuchtigeren Auftritt als beim aktuellen Modell.

Grand Cherokee auf "Giorgio"-Plattform

Für den neuen Jeep Grand Cherokee des Modelljahrs 2021 verwendet Jeep erstmals die "Giorgio"-Plattform, die ursprünglich für Alfa Romeo entwickelt wurde. Bereits 2017 hatte der damalige FCA-Chef Sergio Marchionne angekündigt, dass die Heck- und Allradantriebs-Plattform von Alfa Romeo Giulia und Stelvio in der Zukunft auch bei den US-Marken Dodge und Jeep zum Einsatz kommen würde. Trotz des vergrößerten Maßstabs speziell des Jeep Grand Cherokee L, der mit über drei Metern Radstand und 5,20 Meter Länge mit Dimensionen aus dem Pickup-Lager vorfährt, sollen entsprechend vor allem der Fahrkomfort und die Dynamik auf der Straße im Fokus stehen.

Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021
Jeep
Das muss man erst mal auf sich wirken lassen: Neue Design-Sprache für den großen Jeep.

Dennoch verspricht Jeep ausreichend Kompetenz für Ausflüge in ungeteerte Regionen. Drei Allradantrieb-Systeme (Quadra Trac I und II sowie Quadra Drive II) stehen je nach Ausstattung bereit; das kennt man bereits vom Vorgänger. Weil auch Kunden der Marke bei den über ein Dutzend Bezeichnungen für Jeeps Allradsysteme bisweilen nur nur noch "Bahnhof" verstehen, in aller Kürze: Quadra Trac I ist ein einfacher permanenter Allradantrieb mit elektronischer Traktionskontrolle, Quadra Trac II ein Allradsystem mit zuschaltbarer Geländeuntersetzung und Quadra Drive II dasselbe, nur noch mit zusätzlichen Achsdifferentialsperre(n), beim Grand Cherokee WL75 in Form einer LSD-Differentialbremse an der Hinterachse.

Neuer Grand Cherokee auch künftig mit V8

Auch bei den Motoren kann man sich beim neuen Grand Cherokee L (zumindest vorerst) auf alte Bekannte einstellen: Basismaschine ist der Pentastar-V6 mit 3,6 Liter Hubraum und 290 PS. Als Option kommt der 5,7-Liter V8 mit 357 PS zum Einsatz, in beiden Fällen verbunden mit einer Achtgang-Automatik. Mittelfristig wird mit Sicherheit eine PHEV-Motorisierung zum teilelektrischen Fahren folgen, auch ein rein elektrischer Antrieb ist nicht unwahrscheinlich – die Giorgio-Plattform ist fit für so etwas.

Umfrage

41929 Mal abgestimmt
Geländewagen oder SUV - Ihre Wahl?
Geländewagen – alles andere ist pseudo
SUV – ich verlasse die Straße nur zu Fuß

Die Verwendung einer komplett neuen Designsprache bei der Karosserie-Gestaltung lässt auch den Innenraum des neuen Jeep Grand Cherokee nicht in alten Werten schwelgen, hier ist ebenfalls Neuland angesagt. In modernen Zeiten besonders wichtig ist der Einsatz der neuen UConnect 5-Plattform für das Multimedia-System. Jeep verspricht eine gegenüber dem Vorgänger um den Faktor 5 erhöhte Verarbeitungs-Geschwindigkeit. UConnect 5 basiert erstmals auf dem Betriebssystem Android und bringt die Fähigkeit zu Over-the-air-Updates, um neue Fahrzeugfunktionen oder -verbesserungen über die Mobilfunkanbindung des Grand Cherokee einspielen zu können.

Neuestes UConnect-5-System auf Android-Basis

UConnect 5 verwendet im neuen Jeep Grand Cherokee WL75 einen zentralen Bedienbildschirm mit rund 26 Zentimetern Diagonale. Es lassen sich fünf verschiedene Nutzer einrichten, für die jeweils die individuellen Einstellungen (zum Beispiel die verwendeten Apps, aber auch Konfigurationen für Sitze und Klimasteuerung) abgelegt werden können. Das System erlaubt die kabellose Einbindung von Android Auto und Apple Car Play. Weitere Ausstattungsdetails zeigen und erklären wir in der Bildergalerie zu diesem Beitrag.

Jeep Grand Cherokee Premiere MY 2021
Jeep
Das neue UConnect-5-Multimedia-System hält jetzt den drahtlosen Anschluss für Apple Carplay und Android Auto bereit.

Nach dem 5,20 Meter langen Jeep Grand Cherokee L wird später eine vermutlich rund 30 Zentimeter kürzere Version mit zwei Sitzreihen folgen. Im Gegensatz zum Siebensitzer, den FCA nicht offiziell in Europa anbieten wird, kommt der kürzere Jeep Grand Cherokee voraussichtlich zum Jahresende 2021 auch zu uns, allerdings eher nicht mit den beiden jetzt vorgestellten Motoren. Den langen Grand Cherokee L liefert Jeep in den USA bereits ab dem dritten Quartal aus. Die Preise starten bei verführerischen 36.995 Dollar für die Modellversion Laredo mit 4x2-V6-Antrieb, was umgerechnet etwa 30.400 Euro entspricht. Die teuerste Version mit V8-Motor, Allradantrieb und dem Ausstattungs-Niveau "Summit Reserve" kostet 65.290 Dollar (gut 53.600 Euro, siehe Tabelle).

US-Preise Jeep Grand Cherokee L

Ausstattungs-Niveau Antrieb Preis in Dollar Preis in Euro
Laredo 4x2 V6 36.995 30.384
  4x4 V6 38.995 32.026
Altitude 4x2 V6 40.195 33.012
  4x4 V6 42.195 34.655
Limited 4x2 V6 43.995 36.133
  4x4 V6 45.995 37.776
Overland 4x2 V6 52.995 43.525
  4x4 V6 54.995 45.167
  4x4 V8 58.290 47.873
Summit 4x2 V6 56.995 46.810
  4x4 V6 58.995 48.452
  4x4 V8 62.290 51.159
Summit Reserve 4x4 V6 61.995 50.916
  4x4 V8 65.290 53.622

Fazit

Es hat bei Jeep eine gewisse Tradition, beim Design einer neuen Modellgeneration stark mit dem Vorgänger zu brechen. Das zieht sich mit Ausnahme des Wrangler wie ein roter Faden durch die letzten 25 Jahre der Marke. Nach dem eleganten Auftritt des bisherigen Grand Cherokee ist die neue Generation nun konsequent auf kernig gestaltet, das dürfte polarisieren. Die leicht kastige Grundform weckt Erinnerungen an den Jeep Commander, der seinerzeit so erfolglos war, dass es noch nicht einmal für ein Facelift reichte – gerade einmal vier Jahre war der Commander im Angebot.

Dieses Schicksal droht dem neuen Grand Cherokee als (in den USA) vielverkauftem Flaggschiff der Marke sicher nicht. Die "America First"-Prioritäten bei der Präsentation sind jedoch deutlich: Die Langversion Grand Cherokee L kommt nicht nach Europa, angesichts der neuen EU-Richtlinien dürfte das auch für die altbekannten Motoren gelten. Dass Jeep den neuen Grand Cherokee ausgerechnet mit konzeptionell über zehn Jahre alten Saug-Benzinern präsentiert, wird den traditionsbewussten Teil der Kundschaft sicher freuen. Ein paar Worte zu modernerer Antriebstechnik, die hoffentlich bald folgt, wären dennoch wünschenswert gewesen.

Jeep Grand Cherokee
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Jeep Grand Cherokee
Mehr zum Thema Geländewagen
1984 Toyota Land Cruiser FJ60 Restomod
Restaurierung
09/2021, Suzuki Jimny LCV Beans
Tuning
Land Rover Defender V8 Bond Edition
Neuheiten
Mehr anzeigen