02/2022, Lada Vesta Facelift 2022 Avtovaz
02/2022, Lada Vesta Facelift 2022
02/2022, Lada Vesta SW Cross Facelift 2022
02/2022, Lada Vesta Facelift 2022
02/2022, Lada Vesta SW Cross Facelift 2022 12 Bilder

Lada Vesta Facelift: Frische Optik für den russischen Bestseller

Lada Vesta Facelift Frische Optik für den russischen Bestseller

Russlands erfolgreichstes Auto erhält ein Facelift. Design-Retuschen an Front und Heck frischen die Optik auf. Zudem hält neue Lichttechnik Einzug.

Der 2015 eingeführte, aber seit geraumer Zeit in Deutschland nicht mehr offiziell angebotene Lada Vesta ist ein Erfolgsmodell. 2021 war das Topmodell der Marke sogar Russlands Nummer 1: In der Neuzulassungs-Statikstik lag er knapp vor seinem Markenbruder Granta. Trotz des Absatzerfolges sieht Hersteller Avtovaz die Zeit für ein Facelift gekommen, das dem Vesta einige kleinere Optik- und Technik-Retuschen beschert.

Besonders stark fallen die Änderungen am vorderen Ende des als Stufenheck-Limousine und Kombi sowie auf Wunsch mit geländegängigem oder sportlichem Zuschnitt angebotenen Kompaktmodells auf. Rund um die neuen LED-Scheinwerfer platzieren die Designer mehrere Tagfahrlicht-Elemente, die sich nach unten in den Stoßfänger in Form silberfarbener Leisten fortsetzen. In der Schürze selbst zeigen sich die ein in der Mitte unterbrochenes X formenden Dekorleisten stärker ausgeformt. Auch der Kühlergrill funkelt nun etwas heller als zuvor. Allerdings nur bei der Standardversion; der Vesta SW Cross präsentiert an dieser Stelle ein grobmaschiges Gitter. Ein größeres Markenlogo sitzt hier aber in allen Modellversionen.

Neue LED-Leuchten und Sensoren

Mit LED-Technik arbeiten fortan übrigens auch die Nebelscheinwerfer und Heckleuchten. Im hinteren Stoßfänger sitzen nun zwei fünfeckige Endrohrblenden; zudem zeigen sich Heckdeckel und -klappe fortan stärker konturiert. Frische Designs für die 16 und 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen – teilweise mit schwarzer Lackierung und Diamantschliff – runden die optischen Neuerungen ab. Avtovaz spendiert dem neuen Lada Vesta zudem ein erweitertes Sensorik-Paket, wodurch er jetzt auch über Einparkhilfen und eine Totwinkel-Überwachung verfügt.

02/2022, Lada Vesta SW Cross Facelift 2022
Avtovaz
Den Lada Vesta gibt es auch als Kombi mit Offroad-Attitüde.

Über Änderungen an den Antrieben ist dagegen nichts bekannt. Es dürfte also bei den bekannten, nach Euro-5-Abgasnorm eingestuften Vierzylinder-Benzinern bleiben. Der etwas schwächere der beiden 1,6-Liter-Motoren kommt auf 106 PS und maximal 148 Newtonmeter, während die stärkere Variante 113 PS und höchstens 152 Newtonmeter liefert. Im Datenblatt des 1,8-Liter-Triebwerks stehen 122 PS und maximal 184 Newtonmeter. Einzelne Modellvarianten sind auch mit Automatikgetriebe erhältlich.

Erstes Exemplar schon produziert

Obwohl das erste Facelift-Exemplar – ein SW Cross im Goldton "Garfield-Emaille" und mit Vollausstattung – bereits produziert wurde, wollen die Russen nähere Informationen über den Innenraum und Verkaufsstarttermin sowie die Ausstattungsvarianten und Preise erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Das Vor-Facelift-Modell kostet als Limousine aktuell mindestens 862.900 Rubel, was umgerechnet knapp 9.600 Euro entspricht.

Umfrage

2550 Mal abgestimmt
Wünschen Sie sich, dass Lada offiziell nach Deutschland zurückkehrt?
Ja, denn das Angebot an günstigen Autos ohne Schnickschnack schwindet zusehends.
Nein, die lieblos zusammengeschraubten Lowtech-Kisten braucht hier kein Mensch.

Fazit

Lada frischt seinen – zumindest auf dem heimischen Markt – Bestseller auf und verpasst dem Vesta ein Facelift, das vor allem optische Änderungen mit sich bringt. Die technischen Neuerungen beschränken sich auf kleine Modernisierungen bei der Licht- und Sicherheitstechnik.

Kompakt Neuvorstellungen & Erlkönige BMW 1er F40 Color Vision (2022) BMW 1er und 2er Gran Coupé M Sport Neue Sondermodelle „Edition Color Vision“

BMW 1er und 2er Gran Coupé sind als Edition Color Vision erhältlich.

Lada Vesta
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lada Vesta