Lexus IS350 USA Lexus
Lexus IS350 USA
Lexus IS350 USA
Lexus IS350 USA
Lexus IS350 USA 20 Bilder

Lexus IS (2020)

Mittelklasse-Limousine frisch gemacht

Lexus legt sein Mittelklasse-Modell IS neu auf. Der IS kommt nur noch mit Benzinern und optionalem Allradantrieb. Der Hybridantrieb fällt weg. Und auch Europa als Zielmarkt.

Drei Modellgenerationen des Luxusmodells IS schickte Lexus seit 1998 gegen Wettbewerber wie die Mercedes C-Klasse oder den BMW 3er in die Mittelklasse. Jetzt startet der neue Lexus IS, der in den USA in einer Online-Präsentation vorgestellt wurde. In den Handel kommt der neue Lexus IS im Herbst 2020 als 2021er Modell. Insgesamt sollen über 40 Märkte weltweit bedient werden. Europäische Kunden werden aber nicht in den Genuss des neuen IS kommen, denn die Japaner wollen die neue Generation nicht mehr in Europa anbieten. Die Nachfrage sei einfach zu gering.

Lexus IS wird länger und breiter

Optisch bleibt sich die sportliche Mittelklasse-Limousine, die weiter auf der alten Plattform aufbaut, auch in der Neuauflage treu. Markant sind der abermals gewachsene Kühlergrill, die neu gestalteten Scheinwerfer sowie die anders geformte Motorhaube. Auch am Heck zeigt sich die Weiterentwicklung. Die neu gezeichneten Rückleuchten sind nun mit einem Leuchtband über die gesamte Fahrzeugbreite miteinander verbunden. Auch trägt der Lexus IS neue Schürzen und Seitenschweller-Verkleidungen, die dem Japaner ein Längenwachstum um 30 Millimeter (4,71 Meter) und 30 Millimeter mehr Breite (1,84 Meter) bescheren. Gezielte Verstärkungen am Chassis sollen selbiges steifer machen, auch das Fahrwerk wurde komplett neu abgestimmt. In Folge stieg allerdings die Fahrzeughöhe um fünf Millimeter. Der Radstand bleibt mit 2,80 Meter unverändert.

Lexus IS350 USA
Lexus

Im Interieur wartet der Lexus IS mit einem acht Zoll großen Touchscreen für das Infotrainment-System auf, der näher zum Fahrer gerückt wurde. Optional steht ein 10,3 Zoll großer Touchscreen zur Wahl. Das System selbst bindet Smartphones mit Apple Carplay und Android Auto ein. Das Ambiente wurde mit neuen Oberflächenmaterialien aufgewertet. Bei den Assistenzsystemen zieht Lexus alle Register. Das Lexus Safety System+ bündelt dabei alle gängigen Helferlein vom Spurhalteassistenten über den Notbremsassistenten bis zum adaptiven Tempomaten.

Nur Benziner und Allrad optional

Die Motorenpalette des Lexus IS umfasst nur drei Benzinmotoren. Basis-Aggregat ist im IS 300 ein 2,0 Liter großer Turbo-Vierzylinder mit 241 PS und 350 Nm Drehmoment. Aber: Im IS 300 AWD mit Allradantrieb setzen die Japaner auf einen 3,5 Liter großen V6-Saugmotor mit 260 PS und 320 Nm Drehmoment. Beide IS 300-Modelle setzen bei der Schaltarbeit auf eine Achtgang-Automatik. Top-Motor im Lexus IS 350 ist ein 3,5 Liter großer V6-Saugmotor mit 311 PS und 380 Nm, der nur in Kombination mit der F Sport-Ausstattung zu haben ist. Die Hinterradantriebsversion kommt mit einer Achtgang-Automatik; wird die Allradoption gezogen, verbauen die Japaner nur eine Sechsgang-Automatik.

Lexus SI (2021)
2:32 Min.

Eine Hybridvariante wurde bei der Präsentation nicht mehr erwähnt. Auch gab es keinerlei Infos zu den Gerüchten, dass der Lexus IS auch in einer Power-Version mit dem neuen Biturbo-V8 von Lexus kommen könnte – quasi als Gegner für M3/M4 und C 63 AMG.

Preise für den neuen IS nennt Lexus noch nicht. Das alte Modell startete bei rund 60.000 Dollar.

Fazit

Der Lexus IS bleibt auch in der Neuauflage seinem Konzept treu. Schade, dass er nicht mehr nach Europa kommt. Er wäre eine nette Alternative zu den europäischen Premium-Mittelklasse-Limousinen.

Auch interessant

Lexus LC 500 Cabrio Teaservideo
Lexus LC 500 Cabrio Teaservideo
30 Sek.
Lexus IS
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lexus IS