Peugeot e-2008/2008 Uli Sonntag

Neuer Peugeot 2008

Jetzt ein echter SUV

Peugeot hat den 2008 komplett neu aufgelegt – als waschechten SUV. Ein moderner Look und ordentliche Platzverhältnisse sind Serie.

Eins betont Peugeot immer wieder als seinen neuen Wahlspruch: Man wolle bloß nicht langweilig sein. Und so haben die Franzosen den 2008 komplett neu gezeichnet – deutlich als SUV und nicht mehr als Crossover. Die Gesamtlänge beträgt 4,30 Meter, wobei die hoch thronende und lange Motorhaube den SUV-Charakter unterstreicht. Der Radstand misst bei allen Motorsierungen 2,60 Meter. Die neue rein elektrisch betriebene Variante unterscheidet sich nur marginal von ihren Verbrenner-Geschwistern: durch einen Frontgrill in Wagenfarbe und e-Logos an Seiten und Heck. Apropos Seiten: Die x-förmige Grafik in den Türblechen soll daher stammen, dass man auf keinen Fall langweilig sein wollte – glatte Türen sahen den Designern zu brav aus. Für einen frech kräftigen Look sorgen bei dem kleinen SUV bis zu 18 Zoll große Räder. Bei den Felgen greifen die Ingenieure zu einem Trick: Kunststoffeinsätze führen zu einer verbesserten Aerodynamik und sparen im Vergleich zu Aluminium insgesamt vier Kilogramm Gewicht. Optisch sind die schwarzglänzenden Einsätze nicht als Kunststoffteile zu erkennen.

Modern eingerichtet

Innen gibt es mehrfarbige Sitze und ein modernes Cockpit, das Peugeots Marketingabteilung i-Cockpit 3D nennt. Das Lenkrad sitzt, wie bei Peugeot inzwischen üblich, sehr tief – der Fahrer schaut über das Lenkrad hinweg auf die Instrumente. Der je nach Ausstattung bis zu zehn Zoll große Infotainment-Bildschirm thront auf dem oberen Ende der Mittelkonsole. Darunter ist eine schicke Tastenreihe angeordnet mit jetzt endlich unübersehbarem Warnblinkschalter in der Mitte. Das Infotainment-System ist mit MirrorLink, Android Auto und Apple CarPlay ausgerüstet. Gegen Aufpreis können Musikliebhaber eine High-End-Audioanlage vom französischen Spezialisten Focal ordern.

Peugeot 2008
Uli Sonntag
Der Fahrer schaut über das Lenkrad hinweg auf den Instrumenten-Bildschirm.

Sowohl für die erste als auch für die zweite Sitzreihe verspricht Peugeot Geräumigkeit – außerdem soll es viel Stauraum unter der Mittelarmlehne geben. Ebenfalls in der Mittelkonsole gibt es jetzt ein Fach zum induktiven Aufladen von dafür geeigneten Smartphones. Zudem gibt es vorn eine USB-A- und eine USB-C-Buchse und hinten zwei USB-A-Anschlüsse. Der Kofferraum soll immer, also auch bei der Elektrovariante, 434 Liter Gepäck fassen. Die geteilt umklappbare Lehne der Rückbank lässt sich zu einem beinahe ebenen Ladeboden umlegen.

Aktuelle Assistenz-Systeme

Peugeot rüstet den neuen 2008 mit aktueller Assistenz-Technik aus. So gibt es einen Spurverlassenswarner genauso wie ein Spurhaltesystem, bei dem der Fahrer einstellen kann, wo in der Spur der 2008 positioniert ist. Außerdem stehen ein adaptiver Abstandstempomat mit Stop-&-Go-Funktion, ein Ein- und Auspark-Assistent für Lücken, die nur 60 Zentimeter länger sind als das Auto, und ein Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung bei Tag und Nacht zwischen fünf und 140 km/h zur Verfügung. Hinzu kommen ein Müdigkeitswarner, automatisches Fernlicht, eine Verkehrszeichenerkennung und ein Totwinkelwarner.

Peugeot e-2008
Uli Sonntag
Die rein elektrisch angetriebene Version des 2008 ist an ihrem in Wagenfarbe lackierten Frontgrill erkennbar.

Benzin, Diesel und Strom

Den neuen 2008 gibt es sowohl mit Benzin- und Dieselmotoren als auch mit einem rein elektrischen Antrieb. Egal mit welchem Antrieb der 2008 ausgerüstet ist: Der Fahrer kann immer zwischen den Fahrstufen Eco, Normal und Sport wählen. Einer verbesserten Effizienz zuliebe sind alle 2008-Modelle mit einem aerodynamisch optimierten Unterboden versehen. Der Elektromotor des e-2008 leistet 100 kW (136 PS) und liefert ein maximales Drehmoment in Höhe von 260 Newtonmetern. Die im Unterboden verstaute Batterie speichert 50 Kilowattstunden, was für eine WLTP-Reichweite von 310 Kilometern reichen soll. Die Stärke der Energierückgewinnung lässt sich über den Wahlhebel zwischen D und B einstellen. Bei D verhält sich der e-2008 ähnlich wie ein Verbrenner, bei B bremst er spürbar, wenn der Fahrer den Fuß vom „Gaspedal“ nimmt.

Neuer Mini-SUV: Der Peugeot 2008.: Vollkommen neu und anders als sein Vorgänger.

Peugeot 2008
Peugeot 2008 Peugeot 2008 Peugeot 2008 Peugeot 2008 23 Bilder

Die Ladezeiten variieren je nach der an der Stromquelle verfügbaren Leistung. An einer WallBox mit 7,4 oder elf Kilowatt dauert die komplette Ladung zwischen 5:15 und acht Stunden, an einem 100-Kilowatt-Terminal sind nach 30 Minuten 80 Prozent der Ladung erreicht. Eine zeitverzögerte Aufladung lässt sich über das Infotainmentsystem oder per Smartphone-App programmieren.

Peugeot e-2008
Uli Sonntag
An einer 100-Kilowatt-Ladesäule dauert das Aufladen bis zu 80 Prozent eine halbe Stunde.

Speziell für die Elektrovariante des 2008 bietet Peugeot ab Marktstart drei Services: Easy-Charge sorgt für einen optimierten Zugang zu Ladestationen inklusive der Energiekosten-Abwicklung. Easy-Move soll die Mobilität der E-Autofahrer sichern, indem es die Planung langer Fahrten unter Berücksichtigung der Ladeinfrastruktur ermöglicht. Eine Erweiterungsoption bietet die Möglichkeit, ein Verbrennungsfahrzeug zu mieten, wenn es mit dem Elektroauto nicht weitergeht.

Peugeot e-2008
Jetzt als SUV: Der neue Peugeot 2008 im Video
13:28 Min.

Moderne Verbrenner

Sämtliche Verbrennungsmotoren des neuen 2008 sind nach der Euro-6-Norm zertifiziert. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 100 bis 155 PS, bei den Dieseln von 100 bis 130 PS.

Technische Daten Peugeot 2008

  PureTech 100 MT6 PureTech 130 MT6 PureTech 130 EAT8 PureTech 155 EAT8 BlueHDi 100 MT6 BlueHDi 130 EAT8 Electric
Hubraum 1.199 ccm 1.199 ccm 1.199 ccm 1.199 ccm 1.499 ccm 1.499 ccm  
Leistung 75 kW (100 PS) bei 5.500/min 96 kW (130 PS) bei 5.500/min 96 kW (130 PS) bei 5.500/min N. N. 74 kW (100 PS) bei 3.500/min N. N. 100 kW (136 PS) bei 3.673 bis 10.000/min
Getriebe manuelle 6-Gang-Schaltung manuelle 6-Gang-Schaltung 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik manuelle 6-Gang-Schaltung 8-Gang-Automatik feste Untersetzung
Länge 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m
Breite 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m
Höhe 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m
Radstand 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m
Kofferraumvolumen 434 l 434 l 434 l 434 l 434 l 434 l 434 l
  PureTech 100 MT6 PureTech 130 MT6 PureTech 130 EAT8 PureTech 155 EAT8 BlueHDi 100 MT6 BlueHDi 130 EAT8 Electric
Hubraum 1.199 ccm 1.199 ccm 1.199 ccm 1.199 ccm 1.499 ccm 1.499 ccm  
Leistung 75 kW (100 PS) bei 5.500/min 96 kW (130 PS) bei 5.500/min 96 kW (130 PS) bei 5.500/min N. N. 74 kW (100 PS) bei 3.500/min N. N. 100 kW (136 PS) bei 3.673 bis 10.000/min
Getriebe manuelle 6-Gang-Schaltung manuelle 6-Gang-Schaltung 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik manuelle 6-Gang-Schaltung 8-Gang-Automatik feste Untersetzung
Länge 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m 4,30 m
Breite 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m 1,77 m
Höhe 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m 1,54 m
Radstand 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m 2,60 m
Kofferraumvolumen 434 l 434 l 434 l 434 l 434 l 434 l 434 l

Der neue Peugeot 2008 läuft bei PSA Peugeot Citroën im spanischen Vigo und für den Markt in China im chinesischen Wuhan vom Band. Der Verkauf beginnt Ende 2019.

Umfrage

5523 Mal abgestimmt
Der Peugeot 2008 ist jetzt ein echter Mini-SUV - gut?
Ja, SUVs gefallen mir.
Nein, mit SUVs kann ich nichts anfangen.

Fazit

Optisch ein kleiner frischer SUV ist der neue Peugeot 2008 innen sehr modern gemacht. Seine Antriebspalette umfasst nicht nur Benziner und Dieselmotoren, sondern auch einen Elektromotor mit angemessener Leistung und Reichweite. Damit ist der 2008 ab sofort ein zukunftssicherer stylischer SUV.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige 10/2019, VW Atlas Cross Sport VW Atlas Cross Sport SUV-Coupé exklusiv für die USA

VW stellt dem Atlas-Siebensitzer eine fünfsitzige Coupé-Variante zur Seite.

Peugeot 2008
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Peugeot 2008
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
SUV Pkw Vergleich Aufmacher Passat Tiguan Collage
Audi RS Q3
Politik & Wirtschaft
Nissan Juke (2019)
Fahrberichte