Skoda Kodiaq Skoda

Skoda Karoq und Kodiaq

SUV erhalten Ausstattungsaufwertung

Der tschechische Autobauer Skoda wertet seine beiden SUV-Modelle Kodiaq und Karoq zum Modelljahr 2021 auf. Es gibt mehr und neu Ausstattungsdetails.

In der Basisversion Active verfügen die beiden SUV-Modelle Kodiaq und Karoq nun serienmäßig über eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, digitalen Radioempfang DAB+ sowie ein Multifunktions-Lederlenkrad. In den Versionen Scout und Sportline ist künftig das höherwertige Musiksystem Bolero an Bord. Neuerungen gibt es auch beim Skoda Karoq Sportline sowie im Kodiaq Sportline und RS. Hier profitieren Kunden in Verbindung mit DSG von einem beheizbaren Lenkrad.

Zudem warten die neuen Infotainmentsysteme in Kodiaq und Karoq mit einem digitalen Sprachassistenten, umfangreichen Online-Features sowie einer drahtlosen Wireless Smart-Link-Technologie für Apple-Endgeräte auf. Auch die Schnittstellen zu weiteren Endgeräten wurden aktualisiert. USB-C-Anschlüsse ersetzen die bekannten USB-A-Ports. Auf Wunsch ist ein weiterer USB-C-Anschluss am Innenspiegel erhältlich.

Skoda Karoq Infotainmentsystem
Skoda
Aufgewertet: Das Skoda Karoq Infotainmentsystem.

Nachgelegt wurde auch in Sachen Assistenzsysteme. In Karoq und Kodiaq sind die Assistenzsystempakete Traveller und Traveller Plus mit Ausnahme des jeweiligen Basismodells für alle Ausstattungsversionen erhältlich. Traveller bündelt die Funktionen verschiedener Systeme und erkennt einen medizinischen Notfall. Zum Umfang zählen der prädiktive und adaptive Abstandsassistent, eine verbesserte Verkehrszeichenerkennung sowie ein adaptiver Spurhalteassistent mit Baustellenerkennung. In Verbindung mit DSG sind darüber hinaus Stau- und Notfallassistent mit an Bord. Bei Modellen mit beheizbarem Lenkrad prüft das Assistenzsystem Traveller während der Fahrt, ob der Fahrer mindestens alle 15 Sekunden das Lenkrad berührt oder möglicherweise die Kontrolle über das Auto verloren hat. Greift der Fahrer trotz Warnung nicht ein, aktiviert der Notfallassistent die Warnblinkanlage und bringt das Fahrzeug kontrolliert zum Stehen.

Traveller Plus bietet zusätzlich den Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie den Ausstiegswarner. Er zeigt dem Fahrer vor dem Öffnen seiner Tür an, wenn sich von hinten ein anderes Fahrzeug oder ein Radfahrer nähert.

Updates für den Karoq

Nachgelegt hat Skoda auch bei den Ausstattungen. Der Karoq ist optional erstmals mit einer Drei-Zonen-Climatronic lieferbar. Ab der Ausstattungsvariante Ambition kann er zudem mit Anhängerrangierassistent und Area-View-System geordert werden. Zum Serienumfang des Karoq Ambition zählt nun ein schlüsselloses Startsystem. Der Karoq Sportline rollt jetzt serienmäßig auf schwarz lackierten und glanzgedrehten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Skoda Karoq
Skoda
Skoda Karoq (Bild) und Skoda Kodiaq sind ab sofort bestellbar.

Updates für den Kodiaq

Im Kodiaq halten je nach Version ebenfalls weitere neue Ausstattungsfeatures Einzug. Die Basisversion verfügt jetzt über ein schlüssellose Startsystem. Das schlüssellose Zugangssystem umfasst nun auch die hinteren Türen. Kodiaq RS und Sportline können jetzt optional auch mit einer neuen Lederausstattung inklusive belüfteten Vordersitzen aufgewertet werden.

Die Preise für die aufgewerteten Modelle sollen unverändert geblieben sein. Bestellbar sind sie ab sofort.

Fazit

Mehr Ausstattung zum unveränderten Preis. Den Kunden wird es freuen. Simply clever!

Auch interessant

Facelift zeigt sich beim Bremsentest
Facelift zeigt sich beim Bremsentest
1:17 Min.
Skoda Kodiaq
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Skoda Kodiaq
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Podcast, Übersteuern, Folge 41
Übersteuern
08/2020, Ford Bronco Baja Racer
Tuning
Kia Sonet
Neuheiten