Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter 4Motion Torsus
Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter 4Motion
Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter 4Motion
Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter 4Motion
Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter 4Motion 27 Bilder

Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter: Für Extrem-Wohnmobile

Torsus Terrastorm Chassis VW Crafter 4-Motion Krasses Offroad-Fahrgestell für Wohnmobile

Der slowakische Umrüster Torsus bringt ein Allrad-Fahrgestell auf Basis des VW Crafter. Es bietet sich speziell für Eigenbau-Fernreise-Kabinen an.

Mit dem neuen Terrastorm Chassis stellt die tschechische Firma Torsus ein neues Fahrgestell für Selbstauf- und -ausbauer vor. Wie schon beim Offroad-Bus Terrastorm, den die Firma im vergangenen Jahr präsentierte, basiert das Fahrgestell auf dem VW Crafter/MAN TGE in der Allradversion. Mit dem Terrastorm Chassis sollen sich ähnlich wie bei vergleichbaren Fahrgestell-Modellen individuelle Aufbauten von der Ladepritsche für Gartenbauer bis zum Kranwagen für Baustellen realisieren lassen, besonders interessant ist das Modell jedoch für die Fernreise-Szene, wo üblicherweise gebrauchte Lkw-Fahrgestelle mit selbstgebauten Wohnkabinen bestückt werden.

Für Wohnkabinen ideale Basis

Der Terrastorm Chassis bietet für diese Kundschaft einen modernen Euro-6-Antrieb, verwendet wird die 177-PS-Variante des Zweiliter-Diesel-Vierzylinder, die sich mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer achtstufigen Automatik kombinieren lässt. An der Hinterachse ist eine Differentialsperre integriert. Wahlweise ist das Fahrgestell mit Einzel- oder Doppelkabine und damit bis zu sechs Sitzplätzen erhältlich. Analog zum Basisfahrzeug sind außerdem verschiedene Radstände und Gewichtsklassen verfügbar: 3,5t, 5t oder 5,5t sowie die Längen L3 (Radstand: 3640mm; Länge: 5996mm) oder L4 (Radstand: 4490mm; Länge: 6846mm).

Torsus Terrastorm 4x4 GelŠnde-Transporter auf VW Crafter
Neuheiten

Torsus rüstet das Terrastorm Chassis mit einem umfangreichen Unterfahrschutz aus, der neben Motor und Getriebe auch den Tank abdeckt. Auf die 17-Zoll-Räder werden Offroadreifen (225/65 R17) montiert. Eine Torsus-Spezialität ist die neue Frontschürze aus robustem Kunststoff, in die LED-Zusatzscheinwerfer integriert sind. Die Schürze ist auch für die Montage einer 5,5-Tonnen-Seilwinde vorbereitet, die sich ebenfalls bei Torsus bestellen lässt. Wie die unteren Karosserieteile ist die Frontschürze mit einer speziellen Beschichtung gegen Kratzer und Beschädigungen geschützt.

Höherlegung und Unterfahrschutz

Das Fahrwerk des Terrastorm Chassis ist gegenüber der VW-Serie höhergelegt. An der Vorderachse kommen Bilstein B6-Stoßdämpfer zum Einsatz, die Hinterachse ist mit neuen Blattfederpaketen des australischen Anbieters Ironman sowie mit Profender Dakar Stoßdämpfern aufmunitioniert. Die Bodenfreiheit gibt Torsus mit 250 Millimeter an. Für tiefe Furten ist ein serienmäßiger Luftansaugschnorchel installiert. Außerdem montiert Torsus an den Achsen höhergelegte Differential-Entlüftungen. Diese sorgen dafür, dass die warmgefahrenen Differentiale bei der Abkühlung bei einer Wasserdurchfahrt durch den entstehenden Unterdruck kein Wasser in das Differentialgehäuse saugen. Ein kleines, aber wichtiges Detail, das bei Geländewagen gerne übersehen wird.

Der Torsus Terrastorm Chassis kann laut Hersteller ab Januar 2022 geordert werden und soll auch noch im Laufe des Jahres an die ersten Besteller ausgeliefert werden. Das Basismodell mit Einzelkabine und 3,5 Tonnen Gesamtgewicht wird ab 51.716 Euro zu haben sein.

Umfrage

5308 Mal abgestimmt
Ein geländegängiger Transporter – Ihre Meinung?
Unsinn, wer liefert schon Pakete in den Wald?
Klasse, endlich mit genügend Gepäck in die Wüste!

Fazit

Nach dem Terrastorm Kastenwagen ist es nur konsequent, dass Torsus auch die Fahrgestelle von VW/MAN für den Offroadeinsatz modifiziert. Individualisten bekommen damit eine interessante Möglichkeit, einen eigenen Aufbau zu realisieren. Interessant wird das Terrastorm Chassis in erster Linie dadurch, dass alle notwendigen und sinnvollen Verbesserungen für den Offroad-Einsatz im Vergleich zur Allrad-Basis von VW Crafter und MAN TGE bereits integriert sind und das Gesamtpaket damit praktisch startklar ist.

VW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über VW
Mehr zum Thema Expeditionsmobile
Mercedes-Benz Unimog SOD RISE 4x4-5032-6-400
Neuheiten
Mercedes G 464 Militaer Prototyp 2021
Neuheiten
Toyota Land Cruiser FZJ 80 1995
Tuning
Mehr anzeigen