Mazda CX-5, Seitenansicht Arturo Rivas
Mazda Logo
Mitsubishi Logo
Honda Logo
Fiat Chrysler Automobiles Logo 17 Bilder

Rückruf Mazda 3, 6 und CX-5

Kurzschluss im Injektor, Ölmangel im Diesel-Motor

Mazda ruft drei Modelle mit Dieselmotor zurück. Bei 3, 6 und CX-5 sind möglicherweise die Befestigungen der Injektoren falsch verschraubt, was Motorschäden verursachen kann. Außerdem kann wegen Kurzschluss das Motorsteuergerät ausfallen.

Wegen Probleme mit den Injektoren ruft Mazda die Modelle 3, 6 und CX-5 in die Werkstätten zurück. Von den beiden Rückrufen sind in Deutschland insgesamt 61.061 Fahrzeuge mit Dieselmotor betroffen.

Moment mal: Injektor falsch befestigt

Bei einem Teil der Autos kann die Injektorbefestigung mit dem falschen Anzugsmoment montiert sein. Dadurch können laut Mazda Verbrennungsgase ins Öl gelangen und sind kohleartige Ablagerungen möglich, was durch mangelhafte Schmierung zu Schäden am Motor führen kann. Dieser Rückruf betrifft in Deutschland 365 Mazda 3, 4.412 Mazda 6 und 14.139 Mazda CX-5. Bei diesen Fahrzeugen werden die Injektoren in der Werkstatt mit dem korrekten Anzugsmoment befestigt und der Öldruck überprüft. Bei zu niedrigem Öldruck wird das Ölansaugsieb gereinigt und der Motor gespült.

42.145 Mazda 3,6 und CX-5 betroffen

Der größere Teil des Rückrufs betrifft 42.145 Fahrzeuge. Der Grund sind Spannungsspitzen oder Kurzschlüsse im Injektorregelkreis, die zum Ausfall einer Sicherung oder des Motorsteuergeräts führen können. Passiert dies, kann ein Zylinder ausfallen oder der Motor absterben. Laut Mazda ist der Fehler mit einem Update auf das Motorsteuergerät behoben.

Mazda 3 Skyactiv-D 150, Motor
Arturo Rivas
Von dem Rückruf sind 61.061 Mazda 3, 6 und CX-5 mit Dieselmotor betroffen.

Die Halter der betroffenen Fahrzeuge bekommen Post vom Kraftfahrt-Bundesamt und werden zur Überprüfung ihres Autos in die Werkstatt gebeten.

Ob ein Auto überprüft wurde, können Mazda-Werkstätten über die Fahrgestellnummer nachverfolgen. Ist die Aktion noch nicht erfolgt, erscheint diese in den Werkstatt-Systemen als „offen“. Fragen zu der Aktion beantwortet der Importeur unter der Telefonnummer +49 (0)2173 943 121 oder per E-Mail an Kundeninfo@mazda.de.

Verkehr Verkehr Airbag, Lenkrad Rekord-Rückruf-Quote wegen Takata-Airbags Bei Mazda 6-mal mehr Rückrufe als Neuzulassungen

In den USA wurden 2016 dreieinhalb Mal mehr Fahrzeuge Zurückgerufen als...

Mazda 3
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mazda 3
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Mercedes V 250 d 4Matic lang, Frontansicht
Neuheiten
Mercedes-AMG E 63 S T-Modell 4Matic+, Exterieur
Sicherheit
BMW M850i xDrive
Politik & Wirtschaft