Rückrufliste

Rückrufaktion

Rückrufaktion

Rückrufaktionen sind aktive Maßnahmen der Autohersteller und Importeure zur Abwendung von Personen- oder Sachschäden durch fehlerhafte Produkte. Aus diesem Grund betreffen Rückrufaktionen in der Regel nur Mängel an sicherheitsrelevanten Bauteilen.

Grundlage für Rückrufe ist das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz. Zur Benachrichtigung der Fahrzeugbesitzer ist meist die Unterstützung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erforderlich, da dieser Behörde der Name und die Anschrift des aktuellen Halters bekannt sind. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Rückrufen beheben die Hersteller kleinere Mängel oftmals ohne wissen den Kunden in sogenannten Serviceaktionen. Diese stillen Rückrufe erfolgen in der Regel im Rahmen einer Inspektion und sind wie die offiziellen Rückrufe für den Kunden kostenlos.

Politik & Wirtschaft Rückruf Mercedes C-Klasse Brandgefahr, nicht im Leerlauf laufen lassen

Mercedes wird die C-Klasse wegen Brandgefahr in die Werkstätten rufen. Eine Ankündigung des Rückrufs haben die Kunden im Januar 2021 erhalten.

Oberklasse Rückruf Mercedes-Benz S-Klasse (W223) Spurstangen des Flaggschiffs könnten ausreißen

Mercedes könnte falsche Spurstangen bei der neuen S-Klasse verbaut haben. Halter müssen mit ihren Fahrzeugen umgehend zur Überprüfung in die Werkstätten.

Kompakt VW ruft Golf VIII in die Werkstatt Elektronik- und Software-Update für 56.000 Golf 8

Eine neue Software soll die Infotainment-Bugs im Golf VIII fixen. Seit August 2020 ist sie in Produktion, jetzt spielt VW sie Bestandsfahrzeugen auf.

E-Auto VW E-Up, Seat Mii electric und Skoda Citigo e iV Rückruf von 213 Elektro-Zwergen

Die Elektroautos VW E-Up, Seat Mii electric und Skoda Citigo e iV sind von einer Rückrufaktion betroffen. Schuld sind defekte Batteriezellen.

E-Auto Rückruf Mercedes EQV 300 Lahme Federbeine müssen raus

Daimlers Prestige-Elektro-Van EQV muss ganz kurz nach dem Markstart zurück in die Werkstatt. Zu schwach ausgelegte Federbeine müssen getauscht werden.

Sicherheit Rückruf wegen Sicherheitsgurt-Problemen 624.216 Fahrzeuge von GM betroffen

In den USA müssen 624.216 Fahrzeuge aus dem Hause GM in die Werkstätten. Der Grund sind Probleme mit den vorderen Sicherheitsgurten.

Politik & Wirtschaft BMW-Rückruf wegen Brandgefahr Inzwischen über 1,5 Millionen Autos betroffen

Seit 2018 ruft BMW Fahrzeuge wegen Brandgefahr in die Werkstätten zurück – teilweise mehrfach. Jetzt kommen weitere Fahrzeuge hinzu.

Sicherheit Ferrari ruft den 812 Superfast zurück Gefahr durch herausfallende Heckscheibe

Ferrari ruft den 812 Superfast wegen einer losen Heckscheibe zurück. Die Sicherheitsmaßnahme betrifft neben den USA auch Europa.

Sicherheit Honda löst Rückrufwelle in den USA aus 1,44 Millionen Fahrzeuge betroffen

Vier Rückrufe zur selben Zeit sorgen bei Honda für Kopfschmerzen. Insgesamt sind allein in den USA 1.435.885 Fahrzeuge betroffen.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückrufe für Bugatti Chiron und Divo ESP-Ausfall und Antriebswellen-Bruch

Bugatti muss seine Supersportwagen Chiron und Divo wegen diverser Defekte zurückrufen.

Sicherheit Rückruf Alfa Romeo Giulia QV und Stelvio QV Risse in den Bremsscheiben

Bei Alfa Romeo steht eine Rückrufaktion für Giulia und Stelvio an. Die sportlichen QV-Modelle könnten Risse in den hinteren Bremsscheiben aufweisen.

Sicherheit Rückruf Lamborghini Urus Wegen möglichen Kraftstofflecks in die Werkstatt

Lamborghini muss weltweit gut 10.000 Exemplare seines SUVs Urus zurückrufen. Der Grund: der Schnellanschluss der Kraftstoffleitung.

Politik & Wirtschaft Teure Qualitätsprobleme bei Hyundai Millionen-Strafe für Hyundai

Der koreanische Hersteller Hyundai hat teure Qualitätsprobleme. Zahlreiche Rückrufe führten zu einem operativen Verlust von 234 Millionen Euro.

SUV Rückrufaktion in den USA: Jeep Grand Cherokee 28.884 Jeeps müssen in die Werkstatt

Bei 28.884 Jeep Grand Cherokee mit 3.0L EcoDiesel-Motoren könnte ein Motorfehler zu Bränden führen. Der Rückruf betrifft aktuell nur die USA.

E-Auto Rückruf Opel Ampera-e wegen Akku-Defekt Brandgefahr bei maximaler Ladung

Der Opel Ampera-e hat Probleme mit dem Akku. Wegen Rauch-, Schmelz- und Brandgefahr, empfiehlt der Hersteller nur noch bis auf 90 Prozent zu laden.

Sicherheit Das Debakel um Airbags von Takata nimmt kein Ende Mega-Rückruf bei GM

Fast sechs Millionen Autos werden in die Werkstatt gerufen. GM wollte das lange vermeiden, denn in dieser Größenordnung wird es extrem teuer.

Gebrauchtwagen Mercedes-Rückruf wegen Takata-Airbags Jetzt auch noch der SLK

Mercedes ruft über eine Million A-Klassen, C-Klassen und GLK zum Airbagtausch in die Werkstatt. Der Rückruf erfordert eine Milliarden-Rückstellung.

Mittelklasse ZF-Bauteil in Volvo S60 und S80 (MJ 2001-2003) Rückruf in den USA nach Todesfall

54.124 Volvos müssen in den USA in die Werkstätten. Grund ist ein Todesfall mit einem defekten Airbag. Das betroffene Bauteil stammt von ZF.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückruf Kia Soul EV Feststellbremse stellt nicht immer fest

Kia ruft seinen elektrischen Minivan Soul EV in die Werkstätten zurück. Bei dem Modell ist die elektronische Feststellbremse defekt.

Neuvorstellungen & Erlkönige Audi ruft in den USA rund 94.000 Q7 zurück Fehlerhaftes Teil aus Österreich

Wegen eines Problems mit der Verkleidung der C-Säule ruft Audi in den USA den Q7 zurück. Das besagte Teil stammt von Zulieferer Antolin Ebergrassing.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückruf-Update für Ford Kuga Plug-in-Hybrid Nicht laden, Batterie wird jetzt getauscht

Die Besitzer eines Ford Kuga Plug-in-Hybrids dürfen wegen Brandgefahr ihr Fahrzeug aktuell nicht mehr aufladen. Jetzt wird die Batterie getauscht.

E-Auto Schon der zweite Rückruf für den Polestar 2 Nach Software auch Hardware defekt

Innerhalb kurzer Zeit gibt es nun schon den zweiten Polestar-Rückruf. Auch der Testwagen von auto motor und sport war betroffen.

Sicherheit Mercedes-Benz-eVito-Rückruf Elektroautos müssen in die Werkstatt

Bei einigen eVito Fahrzeugen könnte es hinsichtlich des Zugangs zum Hochvolt-Stromverteiler Probleme mit dem sogenannten Berührschutz geben.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückruf für den Mercedes GLE in den USA Leucht-Stern grillt Servolenkung

Mercedes ruft in den USA GLE-Modelle mit leuchtendem Stern zurück. Offenbar kann die Ausstattungsoption Ausfälle anderer Funktionen verursachen.

Sicherheit Rückrufaktion bei Toyota in den USA und Japan 3,34 Millionen Fahrzeuge betroffen

3,34 Millionen Fahrzeuge von Toyota könnten Probleme mit der Kraftstoffpumpe bekommen.

1 2 3 ... 6 ... 10