Rückrufliste

Rückrufaktion

Rückrufaktion

Rückrufaktionen sind aktive Maßnahmen der Autohersteller und Importeure zur Abwendung von Personen- oder Sachschäden durch fehlerhafte Produkte. Aus diesem Grund betreffen Rückrufaktionen in der Regel nur Mängel an sicherheitsrelevanten Bauteilen.

Grundlage für Rückrufe ist das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz. Zur Benachrichtigung der Fahrzeugbesitzer ist meist die Unterstützung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erforderlich, da dieser Behörde der Name und die Anschrift des aktuellen Halters bekannt sind. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Rückrufen beheben die Hersteller kleinere Mängel oftmals ohne wissen den Kunden in sogenannten Serviceaktionen. Diese stillen Rückrufe erfolgen in der Regel im Rahmen einer Inspektion und sind wie die offiziellen Rückrufe für den Kunden kostenlos.

Sicherheit Lexus-Rückruf

Brandgefahr bei 245.000 Fahrzeugen

Lexus muss allein deutschlandweit 3.440 Fahrzeuge zurückrufen. Weltweit sind 245.000 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Volvo-Rückruf

Probleme mit den Bremsen

Volvo muss deutschlandweit 6.731 Fahrzeuge verschiedener Modellreihen zurückrufen. Weltweit sind 106.691 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Citroën/Opel/Peugeot-Rückruf

Bremsprobleme bei über 680.000 Fahrzeugen

Citroën, Opel und Peugeot müssen über 680.000 Fahrzeuge zurückrufen. Deutschlandweit sind 71.676 Fahrzeuge betroffen.​

Sicherheit Mercedes-Rückruf V-Klasse/Vito

Kraftstoffverlust bei V-Sternen

Mercedes muss weltweit 30.567 Fahrzeuge zurückrufen. In Deutschland sind 1.033 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Volvo-Rückruf

Lenkung kann blockieren

Volvo ruft weltweit 192 Fahrzeuge zurück. In Deutschland sind 20 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Mercedes-Rückruf

Probleme mit dem Lenkgetriebe

Mercedes muss weltweit 279.443 Fahrzeuge zurückrufen. In Deutschland sind 185.692 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Rückruf-Statistik Europa 2022

Eine Premiummarke hatte die meisten Rückrufe

Die Auswertung einer auf Auto-Rückrufe spezialisierten Website zeigt: Der Spitzenreiter verteidigt seinen „Titel“. Aber die Tendenz ist positiv.

Sicherheit Rückruf Citroën/Peugeot/Opel

Kraftstoff kann austreten

Citroën/Peugeot/Opel müssen weltweit 59.533 Fahrzeuge zurückrufen. Der Grund: Kraftstoff kann austreten. Hierzulande sind 12.525 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Rückruf VW ID.4

Kurzschlussgefahr beim E-SUV

VW ruft in den USA 1.042 Fahrzeuge zurück. In Deutschland ist kein Rückruf zu dieser Thematik geplant.​

Sicherheit Rückruf BMW i4/i7/iX

Probleme mit dem Batterie-Management

BMW ruft in den USA 14.086 Fahrzeuge zurück. In Deutschland findet dazu seit Dezember 2022 eine „technische Aktion“ statt.​

Sicherheit Rückruf Mercedes ML/GLE

Wassereinbruch im SUV

Mercedes ruft 323.963 Fahrzeuge der beiden SUV-Baureihen zurück. Der bisher nur in den USA veröffentlichte Rückruf kommt auch nach Deutschland.

Sicherheit Rückruf Hyundai Kona

Kraftstofffilter löst sich auf

Hyundai muss weltweit 35.571 Kona-Modelle mit Dieselmotor zurückrufen. Ein fehlerhafter Kraftstofffilter kann Probleme bereiten.

Sicherheit Rückruf Kia Sorento & Sportage

Brandgefahr bei SUV-Modellen

Kia muss weltweit 710.265 Fahrzeuge zurückrufen. Der Grund: Brandgefahr. In Deutschland sind 19.036 Fahrzeuge betroffen.

Politik & Wirtschaft Mercedes-Benz C- und E-Klasse sowie CLK und CLS

Glasdächer können sich lösen

Mercedes muss den Rückruf wegen eines möglichen Defekts am Schiebehebedach für die C- und E-Klasse sowie den CLK und den CLS erneut ausweiten.​

Sicherheit Rückruf Porsche 911

Probleme mit dem Beifahrerairbag

Porsche muss weltweit 273 Fahrzeuge des 911 zurückrufen. In Deutschland sind 123 Fahrzeuge betroffen.

Sicherheit Rückruf Chevrolet Malibu

GM kauft fehlerhafte Autos von Kunden zurück

Chevrolet muss in den USA 2.108 Fahrzeuge überprüfen. Anstatt den möglichen Fehler zu reparieren, will der Hersteller betroffene Fahrzeuge zurückkaufen.

Sicherheit Rückruf Mercedes G-Klasse

Ölverlust an der Hinterachse

Mercedes muss weltweit 805 Fahrzeuge der G-Klasse zurückrufen. Das Gehäuse des Hinterachsantriebs kann reißen.

Sicherheit Rückruf Subaru

Fehlfunktion der elektronischen Parkbremse

Subaru muss weltweit 496.830 Fahrzeuge zurückrufen. In Deutschland sind 8.404 Exemplare betroffen.​

Sicherheit US-Rückruf Audi E-Tron GT und Porsche Taycan

Fahrwerksfehler - Auto kann einseitig absinken

Audi und Porsche rufen in den USA einige ihrer Elektroautos aufgrund fehlerhafter Luftfahrwerke zurück. Bisher sind nur wenige Exemplare betroffen.

Sicherheit US-Rückruf für Audi A6 und A7

Steuergerät kann abschalten

Eine fehlende Abdeckung reduziert den Feuchtigkeitsschutz eines Steuergeräts. Das kann unter Umständen abschalten und den Motor in den Notlauf setzen.

Sicherheit Rückruf Toyota bZ4X/Aygo x

Probleme mit Kopfairbags

An beiden Modellen müssen möglicherweise fehlerhaft montierte Kopfairbags geprüft werden. Weltweit sind über 4.000 Fahrzeuge von diesem Rückruf betroffen.

Sicherheit Rückruf Mercedes-Benz Lkw

Kurzschlussgefahr bei den Lastenriesen

Mercedes-Benz Lkw muss weltweit 6.349 Lkw zurückrufen. In Deutschland sind 2.069 Fahrzeuge betroffen.​

Sicherheit Rückruf Lamborghini Countach LPI 800-4

Heckfenster können wegfliegen

Lamborghini ruft in den USA neun Exemplare des Countach LPI 800-4 zurück. Die Glasscheiben über dem Mittelmotor sind unsachgemäß verklebt.

Sicherheit VW ID.4-US-Rückruf

Kühlmittel gefährdet E-Motor

VW muss in den Märkten USA und Kanada den ID.4 zurückrufen. Eine möglicherweise defekte Dichtung im Kühlkreislauf kann zu Antriebsproblemen führen.

Sicherheit Rückruf Tesla Model 3 und Y

Geht, geht nicht, geht, geht nicht

Tesla ruft in den USA fast 322.000 Exemplare des Model 3 und Model Y zurück. Die Rückleuchten können ausfallen.

1 2 3 ... 10 ... 17
Themen Themen Carl Hahn VW Vorstandsvorsitzender 1982-1992 Nachruf Carl H. Hahn (1926-2023) Ehemaliger VW-Chef wurde 96 Jahre alt

Der ehemalige VW-Chef Carl H. Hahn ist im Alter von 96 Jahren verstorben.