Rückrufliste

Rückrufaktion

Rückrufaktionen sind aktive Maßnahmen der Autohersteller und Importeure zur Abwendung von Personen- oder Sachschäden durch fehlerhafte Produkte. Aus diesem Grund betreffen Rückrufaktionen in der Regel nur Mängel an sicherheitsrelevanten Bauteilen.

Grundlage für Rückrufe ist das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz. Zur Benachrichtigung der Fahrzeugbesitzer ist meist die Unterstützung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erforderlich, da dieser Behörde der Name und die Anschrift des aktuellen Halters bekannt sind. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Rückrufen beheben die Hersteller kleinere Mängel oftmals ohne wissen den Kunden in sogenannten Serviceaktionen. Diese stillen Rückrufe erfolgen in der Regel im Rahmen einer Inspektion und sind wie die offiziellen Rückrufe für den Kunden kostenlos.

E-Auto Rückruf Opel Ampera-e wegen Akku-Defekt Brandgefahr bei maximaler Ladung

Der Opel Ampera-e hat Probleme mit dem Akku. Wegen Rauch-, Schmelz- und Brandgefahr, empfiehlt der Hersteller nur noch bis auf 90 Prozent zu laden.

Sicherheit Das Debakel um Airbags von Takata nimmt kein Ende Mega-Rückruf bei GM

Fast sechs Millionen Autos werden in die Werkstatt gerufen. GM wollte das lange vermeiden, denn in dieser Größenordnung wird es extrem teuer.

Gebrauchtwagen Mercedes-Rückruf wegen Takata-Airbags Jetzt auch noch der SLK

Mercedes ruft über eine Million A-Klassen, C-Klassen und GLK zum Airbagtausch in die Werkstatt. Der Rückruf erfordert eine Milliarden-Rückstellung.

Mittelklasse ZF-Bauteil in Volvo S60 und S80 (MJ 2001-2003) Rückruf in den USA nach Todesfall

54.124 Volvos müssen in den USA in die Werkstätten. Grund ist ein Todesfall mit einem defekten Airbag. Das betroffene Bauteil stammt von ZF.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückruf Kia Soul EV Feststellbremse stellt nicht immer fest

Kia ruft seinen elektrischen Minivan Soul EV in die Werkstätten zurück. Bei dem Modell ist die elektronische Feststellbremse defekt.

Neuvorstellungen & Erlkönige Audi ruft in den USA rund 94.000 Q7 zurück Fehlerhaftes Teil aus Österreich

Wegen eines Problems mit der Verkleidung der C-Säule ruft Audi in den USA den Q7 zurück. Das besagte Teil stammt von Zulieferer Antolin Ebergrassing.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückruf-Update für Ford Kuga Plug-in-Hybrid Nicht laden, Batterie wird jetzt getauscht

Die Besitzer eines Ford Kuga Plug-in-Hybrids dürfen wegen Brandgefahr ihr Fahrzeug aktuell nicht mehr aufladen. Jetzt wird die Batterie getauscht.

E-Auto Schon der zweite Rückruf für den Polestar 2 Nach Software auch Hardware defekt

Innerhalb kurzer Zeit gibt es nun schon den zweiten Polestar-Rückruf. Auch der Testwagen von auto motor und sport war betroffen.

Sicherheit Mercedes-Benz-eVito-Rückruf Elektroautos müssen in die Werkstatt

Bei einigen eVito Fahrzeugen könnte es hinsichtlich des Zugangs zum Hochvolt-Stromverteiler Probleme mit dem sogenannten Berührschutz geben.

Neuvorstellungen & Erlkönige Rückruf für den Mercedes GLE in den USA Leucht-Stern grillt Servolenkung

Mercedes ruft in den USA GLE-Modelle mit leuchtendem Stern zurück. Offenbar kann die Ausstattungsoption Ausfälle anderer Funktionen verursachen.

Sicherheit Rückrufaktion bei Toyota in den USA und Japan 3,34 Millionen Fahrzeuge betroffen

3,34 Millionen Fahrzeuge von Toyota könnten Probleme mit der Kraftstoffpumpe bekommen.

Sicherheit VW Tiguan R-Line Spoiler macht die Fliege

Volkswagen ruft europaweit über 24.000 Tiguan-Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Der Grund ist ein mangelhaft befestigter Dachkantenspoiler.

Politik & Wirtschaft Schlechte Bilanz bei Hyundai Teure Qualitätsprobleme

Der koreanische Hersteller Hyundai hat teure Qualitätsprobleme. Zahlreiche Rückrufe führten zu einem operativen Verlust von 234 Millionen Euro.

Politik & Wirtschaft BMW Plugin-Hybride (3er, 5er, Mini & Co.) Auslieferungsstopp, Rückruf – nicht laden!

Ein bereits im August gestarteter Rückruf weitet sich aus: BMW ruft immer mehr Plugin-Hybride in die Werkstätten zurück und stoppt deren Auslieferung.

E-Auto Hyundai Kona Elektro Rückruf wegen Brandgefahr

Ein Kurzschluss kann einen Brand im Hyundai Kona Elektro verursachen. Aus diesem Grund ruft der Hersteller in Korea 25.564 Fahrzeuge zurück.

Nutzfahrzeuge Ford Transit und Transit Custom Fehlende Schweißnähte

Insgesamt 13.636 Fahrzeuge des Typs Ford Transit und Transit Custom sind von einem weltweiten Rückruf betroffen.

Sportwagen Rückruf Ford Mustang (2020) Bremspedal kann brechen

Ford ruft weltweit 38.005 Mustangs zurück. Bei Automatik-Fahrzeugen kann die Bremspedalhalterung brechen. Einen ersten Fall gibt's in Hannover.

Nutzfahrzeuge VW Amarok Über 200.000 Pickups könnten Reserverad verlieren

Volkswagen Nutzfahrzeuge ruft weltweit über 200.000 Amaroks zurück. Es besteht die Gefahr, dass sich das Reserverad vom Fahrzeug löst.

Sicherheit Hyundai / Kia (USA) Rückruf von fast 600.000 Fahrzeugen

In den USA startet eine große Rückrufaktion von Hyundai und Kia. Betroffen sind fast 600.000 Fahrzeuge der Südkoreaner.

Sicherheit Rückruf für die Corvette C8 Chevy hat die „Frunk“-Probleme gelöst

Es konnte passieren, dass Personen im Front-Kofferraum eingeschlossen wurden und dessen Klappe beim Fahren aufging. Beides wurde over-the-air gelöst.

Politik & Wirtschaft Subaru Rückrufaktion Weltweit 448.432 Forester betroffen

Allein in Deutschland sollen 8.890 Forester in die Werkstatt. Schuld ist eine mögliche Fehlfunktion des Beifahrerairbags.

Politik & Wirtschaft BMW-Rückruf für 3er, Z4, X3 und X4 Spurstange kann brechen

BMW muss weltweit knapp 21.000 Fahrzeuge verschiedener Baureihen in die Werkstätten zurückrufen, weil Spurstangen brechen können.

Politik & Wirtschaft Fast eine Million Autos betroffen Fiat-Chrysler droht Abgas-Rückruf

Die US-Umweltbehörden beanstanden offenbar das Emissions-Verhalten des 2,4-Liter-Tigershark-Motors. Der Vierzylinder kam vor allem bei Jeep zum Einsatz.

Sicherheit Neue Vorwürfe wegen Takata-Airbags Sind auch die neuen Gasgeneratoren gefährlich?

Ein US-Anwalt behauptet, dass auch in beim Rückruf umgerüsteten Autos die Airbags explodieren können. 30 Millionen Autos seien weiterhin unsicher.

Politik & Wirtschaft Rückruf bei VW, Seat und Skoda TSI-Modelle mit fehlerhafter Einspritzung

VW, Skoda und Seat müssen TSI-Modelle wegen Problemen mit den Einspritzventilen zurückrufen. Nachtropfender Kraftstoff kann die Abgaswerte verfälschen.

1 2 3 ... 7 ... 12