Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, Sondermodell Mercedes-AMG
Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, Sondermodell
Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, Sondermodell
Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, Sondermodell
Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, Sondermodell 19 Bilder

Mercedes-AMG C 63 Coupé startet mit "Edition 1"

Knalliges Sondermodell zum Marktstart

Mittlerweile Tradition: Mercedes-AMG stellt zum Marktstart des C 63 Coupés ein besonders sportliches Sondermodell vor. Die "Edition 1" zeigt sich erstmals auf der IAA mit knallgelben Streifen und Akzenten - doch es geht auch dezenter.

Die Farbwahl überrascht dann doch den ein oder anderen Fan: Knalliges Gelb auf einem Mercedes-AMG? Gut, dass die "Edition 1" des C 63 Coupés nicht das einzige Modell mit den markanten Zierstreifen bleiben wird. Auch das DTM-Fahrzeug für die nächste Saison trägt die Streifen - und die gleichen Lackfarbe.

Inspiration vom Mercedes-DTM-Modell für 2016

Dabei muss der Kunde zunächst einmal das S-Modell mit dem 510 PS starken 4,0-Liter-Biturbo-V8 ordern, um die gelben Akzente überhaupt auf sein Fahrzeug gepappt bekommen zu dürfen. Das Grau namens "Designo Selenitgrau Magno" ist auch für die 476-PS-Variante erhältlich - die Streifen gibt es für das Einstiegsmodell nur in dunklerem Grau. Dabei kann diese Variante mit jeder Außenlackierung kombiniert werden. Positioniert werden die Zierelemente immer an derselben Stelle.

Ein asymmetrisch angebrachter Streifen zieht sich von der Motorhaube über das Dach bis zum Kofferraum; die Felgen bekommen ein gelbes Horn, die Seitenpartie einen leicht ansteigenden Aufkleber. Auch die schwarzen Spiegelkappen tragen einen schmalen gelben Streifen.

Mercedes-AMG C 63 S "Edition 1" mit Keramikbremse und Sportreifen

Doch nicht nur die gelbe Zierde bleibt dem starken S-Modell vorenthalten, sondern auch zwei andere Komponenten: die sonst aufpreispflichtige Keramikbremse ist im C 63 S Coupé "Edition 1" ab Werk gleich mit dabei - genau wie auch die griffigeren Sportreifen in den Dimensionen 255 und Größe 19 Zoll für vorne, sowie 285er-Walzen auf der Hinterachse.

Die gute Nachricht für die Kunden des etwas schwächeren Modells: Gegen ein bisschen Cash rüstet Mercedes-AMG diese beiden fahrdynamisch nicht unwichtigen Extras nach. Um auf dem Asphalt zu bleiben bemüht sich Mercedes-AMG, den Auftrieb an Front- und Hinterachse mittels Splittern, seitlichen Abrisskanten und Spoilern zu minimieren. Einen extremen Heckflügel wie beim A45 gibt es jedoch nicht.

Dafür zählt zum Standardumfang der beiden "Edition 1"-Modelle das "AMG Night-Paket", das unter anderem einige schwarze Akzente enthält. So zum Beispiel für Elemente der Front- und Heckschürze, der Seitenspiegel oder auch die dunkel getönten Seitenscheiben.

Spezieller Innenraum für das Sondermodell

Im Innenraum erwarten den Kunden einige sportliche Details und Elemente, die vom Exterieur übernommen wurden. Die gelben Akzente werden als Ziernaht in die stark konturierten Sportsitze integriert, finden sich im Kombi-Instrument wieder oder am unten abgeflachten Lenkrad. Einige Details werden in Kohlefaser gefertigt.

Der Termin für den Marktstart des Mercedes-AMG C 63 Coupé liegt im März 2016. Preise sind noch nicht bekannt.

Motorsport Motorsport IAA 2015, Mercedes-AMG C63 DTM Mercedes C63 DTM Renncoupé Der neue DTM-Benz für 2016

Mercedes hat erste Bilder des neuen C63 DTM Renncoupé für die...

Mercedes C-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes C-Klasse
Mehr zum Thema IAA
Mehr Motorsport
Ola Källenius
Alternative Antriebe
IAA 2019 Kaltvergleich Marcel Sommer
SUV